Schalke 04

Tedesco rasiert Fährmann: So erklärt der Coach die Entscheidung

+
Ralf Fährmann

Domenico Tedesco greift durch. Schalkes Trainer setzt seine eigentliche Nummer eins Ralf Fährmann wohl auf die Bank und lässt Alexander Nübel gegen Wolfsburg spielen.

Gelsenkirchen - Das ist mal eine große Überraschung. Wenn Schalke 04 am Abend das Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg (18 Uhr/bei uns im Live-Ticker) bestreitet, wird Ralf Fährmann nicht im Tor der Königsblauen stehen. Wie die Bild bereits drei Stunden vor dem Anpfiff der Begegnung gegen die Niedersachsen berichtet hatte, rasiert Cheftrainer Domenico Tedesco (33) den 30 Jahre alten Kapitän und setzt auf den spielstärkeren Alexander Nübel (22).

"Die Entscheidung ist uns extrem schwer gefallen", sagte Tedesco vor dem Anpfiff am Sky-Mikro: "Ralle ist und bleibt unser Kapitän. In den letzten Spielen waren Unsicherheiten dabei, und Alex hat es in den Spielen, die er gemacht hat, gut gemacht."

Der Coach betone, dass in dieser Entscheidung Trainerteam, Vorstand wie auch Aufsichtsrat involviert waren. "Das Thema wurde kontrovers diskutiert", sagte Tedesco. "Wir hatten das Gefühl, dass Ralle nicht frei ist im Kopf."

Weiter meinte er: "Grundsätzlich: Ob es diese Entscheidung ist oder eine andere: Es geht um Schalke. Es ist keine endgültige Entscheidung, es ist eine Momentaufnahme. Alex hat sich die Chance verdient. Das gibt uns aktuell ein besseres Gefühl. Nicht mehr, nicht weniger."

Gespräche schon zu Wochenbeginn

Dem Bild-Bericht zufolge habe Tedesco schon zu Beginn dieser Woche das Gespräch mit Fährmann gesucht und ihm seine Beweggründe erklärt. Seine Wackler zum Hinrunden-Abschluss in Stuttgart (3:1) und im Test gegen Genk (2:2) bestärkten die Entscheidung des Coaches.

Schon vor dem Trainingslager in Benidorm soll Tedesco dem Keeper klar gemacht haben, dass auch er sich dem Konkurrenzkampf stellen müsse. Öffentlich hat Tedesco seinen Schlussmann immer wieder in Schutz genommen und unmissverständlich klar gemacht, dass er die Nummer eins sei. Bis zum Auftakt der Rückrunde.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare