Reinfall für den S04

Testspiel-Klatsche für Schalke 04: Dimitrios Grammozis ist sauer

Dimitrios Grammozis vom FC Schalke 04 steht im Shirt und mit einer Cappy vor einem Mikrofon und hört zu.
+
Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis war nach einer Testspiel-Pleite sauer.

Ein belgischer Erstligist hat dem FC Schalke 04 in einem Testspiel eine empfindliche Niederlage beigefügt. Der S04-Trainer war noch Tage später nicht gut darauf zu sprechen.

Gelsenkirchen – Zehn Profis fehlten aus unterschiedlichen Gründen bei dem Testspiel, das unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand. Doch noch immer konnten die „Knappen“ eine beachtliche Startelf auflaufen lassen – und verloren trotzdem deutlich.
Nach der 1:5-Testspiel-Klatsche des FC Schalke 04 gegen KAS Eupen war Trainer Dimitrios Grammozis sauer, wie RUHR24* weiß.

Selbst eine Woche nach dem Ausgang des Spiels war der 43-Jährige noch immer angefressen und fand deutliche Worte. Das Training vor dem Spiel in Paderborn dürfte kein Zuckerschlecken werden. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare