Krisenstürmer gegen die S04-Krise

Schalke muss sich aus der Misere arbeiten - schlägt deshalb die Stunde von Guido Burgstaller?

Guido Burgstaller war beim FC Schalke 04 zuletzt meist nur im Trainingsoutfit zu sehen.
+
Guido Burgstaller war beim FC Schalke 04 zuletzt meist nur im Trainingsoutfit zu sehen.

Der FC Schalke 04 hängt in der Bundesliga in den Seilen. Um gegen die Krise anzukämpfen, könnte Guido Burgstaller beim S04 eine neue Chance bekommen.

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 steckt in einer Krise. Während die Defensive in der Bundesliga-Rückrunde bereits zwei Mal fünf Gegentreffer in einem Spiel hinnehmen musste, lässt die Offensive beim S04 jegliche Torgefahr vermissen.

Gegen den 1. FC Köln muss am 24. Spieltag dringend ein Sieg her. Guido Burgstaller (30) könnte den FC Schalke 04 in der Domstadt aus der Misere führen, wie *RUHR24.de berichtet. Für einen Einsatz des Österreichers gibt es immerhin eine Menge guter Gründe.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare