S04 im Training

Das Sprunggelenk! Stambouli fällt wochenlang aus – Schalke hat Ersatz im Training

+
Niklas Wiemann (rechts) hier im Zweikampf mit Schalkes Daniel Caligiuri, ist wohl für den verletzten Benjamin Stambouli in den Profi-Kader nachgerückt – zumindest beim Training am Dienstag.

[Update, 12.54 Uhr] Wenige Tage vor dem Schalker Ligabeginn: Wegen einer Syndesmose-Verletzung fällt Benjamin Stambouli wochenlang aus – Niklas Wiemann als Ersatz?

Gelsenkirchen - Die Bindegewebsschicht Syndesmose hält Knochenverbindungen am Sprunggelenk zusammen. Benjamin Stambouli soll sich nach unseren Informationen am Montag beim Training verletzt haben, möglicherweise bei einem Zusammenprall mit Breel Embolo.

Nach seinem Wiedereinstieg ins Training schickte Trainer Tedesco am Dienstag Omar Mascarell in die Belastungssteuerung. Einen weiteren S04-Akteuer berief der Schalker Chefcoach dafür wieder in den Profi-Kader. Zumindest beim Training.

Der S04 hat am Dienstag öffentlich trainiert – hier gibt's die Bilder

Niklas Wiemann aus der hauseigenen Knappenschmiede trainierte mit den Profis. Möglicherweise schon als Ersatz für den verletzten Stambouli.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare