Im Training am Dienstag

Vor Schalke-Spiel: Ribery verletzt sich und fällt wochenlang aus

In der Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Schalke zog sich Franck Ribery eine Muskelverletzung im Oberschenkel zu.
+
In der Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Schalke zog sich Franck Ribery eine Muskelverletzung im Oberschenkel zu.

München - Der FC Bayern wohl nicht nur gegen den FC Schalke 04 auf Franck Ribery verzichten. Der Franzose verletzte sich in einer nicht-öffentlichen Trainingseinheit am Dienstag.

Der FC Bayern München muss im Heimspiel am Samstag gegen den FC Schalke 04 (15.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) sowie wohl auch in einigen weiteren Partien auf Franck Ribery verzichten. Der 33-Jährige verletzte sich am Dienstag in Training, wie Eurosport und Sky Sport News HD übereinstimmend berichten.

Demnach habe sich der Franzose eine Muskelverletzung am Oberschenken zugezogen. Wie lange er ausfällt, ist noch unklar. Eine Bestätigung seitens des FC Bayern steht noch aus.

Schon öfter war der Flügelflitzer am Oberschenkel verletzt. Bereits im Oktober des vergangenen Jahres fiel er mit einer Blessur am Oberschenkel aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare