Schon im Trainingslager

"Die beste Option": Pjaca mindestens bis Sommer ein Schalker

+
Marko Pjaca spielt bis Sommer auf Leihbasis für Schalke 04.

Schalke 04 hat seinen nächsten Winter-Zugang. Marko Pjaca absolvierte am Donnerstag erfolgreich den Medizincheck im Trainingslager in Spanien.

Benidorm – Die letzten Details sind geklärt. Marko Pjaca trägt mindestens bis Sommer das Trikot von Schalke 04. Der 22-Jährige traf am Donnerstagabend im Trainingslager in Benidorm ein, nachdem der flexible Linksaußen den Medizincheck erfolgreich bestanden hatte. Der Kroate wechselt für eine Gebühr von rund 800.000 Euro auf Leihbasis von Juventus Turin zu den Königsblauen.

„Es ist momentan das richtige Projekt für mich“, sagte Pjaca wenige Stunden nach seiner Ankunft, der auch beim VfL Wolfsburg hoch im Kurs stand „Ich freue mich auf den Klub und habe auch mit Benedikt Höwedes über Schalke gesprochen. Er hat nur Gutes erzählt.“

Eine Kaufoption besitzt Schalke für Pjaca nicht. Juventus hält nach wie vor große Stücke auf den 22-Jährigen, der nach seinem Ende März erlittenen Kreuzbandriss Spielpraxis sammeln muss. Allerdings wollten weder Pjaca noch Manager Christian Heidel etwas ausschließen.

"Ich habe keine Schmerzen mehr"

Beim italienischen Rekordmeister kam Pjaca - 2016 für 23 Millionen Euro von Dinamo Zagreb zu Juve gekommen - zuletzt viermal in der Nachwuchsrunde zum Einsatz, erzielte dabei zwei Tore und bereitete drei weitere vor. In der Vorsaison bestritt er in der Serie A 14 Einsätze, vier weitere waren es in der Champions League – dort allesamt jedoch als Einwechselspieler.

Dennoch ist Schalkes Coach Domenico Tedesco überzeugt von den Qualitäten des Kroaten, mit dem er zuvor ausführlich gesprochen und ihn zum Wechsel überzeugt hatte. Seine lange Verletzungspause sei jedoch kein Hindernis. „Ich habe keine Schmerzen mehr“, sagte er.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare