S04-Probleme in der Vereinsführung

Schalke-Krise spitzt sich zu: Nicht nur Sportvorstand Jochen Schneider droht das Aus

Sportvorstand Jochen Schneider beim FC Schalke 04
+
Sportvorstand Jochen Schneider könnte beim FC Schalke 04 das Aus drohen, auch ein weiterer hochrangiger Vereinsvertreter könnte betroffen sein.

Der FC Schalke 04 plant Veränderungen, um aus der Krise zu kommen. Der Trainer wurde bereits ausgewechselt, nun gibt es Pläne für die Führungsebene.

Gelsenkirchen – Die Krise beim FC Schalke 04 wird immer schlimmer. Im Team des S04 gibt es Querelen, auch im Vorstand rumort es. Mittlerweile wurden sogar Spieler zum Rapport gebeten, wie RUHR24.de* berichtet.

Womöglich droht dem S04 nach dem Trainerwechsel von David Wagner zu Manuel Baum demnächst die nächste Entlassung. Denn nicht nur Sportvorstand Jochen Schneider droht auf Schalke das Aus*. Auch ein zweiter Vertreter der Führungsebene könnte bald seinen Job los sein. Der Aufsichtsrat ist unzufrieden. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare