23. Bundesliga-Spieltag

Ticker: Schalke gewinnt gegen Hoffenheim knapp

+
Ein Tor des Schalkers Breel Embolo (l.) gegen Hoffenheim wurde wegen Abseits aberkannt.

Schalke 04 gewinnt das Verfolger-Duell gegen 1899 Hoffenheim. Am Ende wurde es spannend. Der Ticker zum Nachlesen.

FC Schalke 04 - TSG 1899 Hoffenheim 2:1 (2:0)

FC Schalke 04: Fährmann - Kehrer, Naldo, Nastasic - Schöpf (90.+6 Oczipka), Stambouli, Goretzka, Caligiuri - Di Santo (75. Pjaca) - Embolo (83. Harit), Burgstaller

TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Bicakcic (58. Zulj), Vogt, Hübner - Kaderabek, Schulz (52. Zuber) - Grillitsch - Amiri (67. Rupp), Kramaric - Uth, Szalai

Schiedsrichter: Benjamin Brand

Tore: 1:0 Kehrer (11.), 2:0 Embolo (28.), 2:1 Kramaric (78.)

Gelbe Karten: Goretzka, Burgstaller / Schulz, Bicakcic, Vogt, Grillitsch, Kaderabek, Hübner

FC Schalke 04 - TSG 1899 Hoffenheim: Ticker zum Nachlesen

Schon am kommenden Wochenende steht für Schalke 04 das nächste Verfolger-Duell an - dann bei Bayer Leverkusen. Wir berichten im Live-Ticker.

SCHLUSS! Schalke setzt sich am Ende knapp, aber verdient durch. Die Königsblauen müssen am Ende noch zittern, umso größer ist die Erleichterung, das Verfolger-Duell im Kampf um Europa gewonnen zu haben. Die TSG erhöhte den Druck mehr und mehr, war aber vorne nicht konsequent genug. Damit ist Schalke erst einmal wieder Fünfter mit 37 Punkten - bei einem Zähler Rückstand auf Rang zwei. Zum Spielbericht.

2:1 im Verfolgerduell: Das sind die Bilder zum Spiel Schalke - Hoffenheim

90.+6 Minute: Oczipka kommt für Schöpf.

90.+5 Minute: Noch zwei Minuten. Und bei Schalke steht Oczipka bereit.

90.+4 Minute: Taktisches Foul von Kaderabek. Auch das gibt Gelb.  

90.+4 Minute: Schalke kontert über Amiri, er kommt mit Grillitsch ins Gehege. Der Referee pfeift für die TSG.

90.+3 Minute: Gelb für Burgstaller. Weil er Vogt umgrätscht.

90.+2 Minute: Die Dezibel-Zahl in der Arena steigt noch einmal. Die Zuschauer geben alles.

90.+1 Minute: Fährmann lenkt einen Kopfball von Uth noch über das Tor.

90. Minute: Sieben Minuten werden nachgespielt. Verständlich wegen der langen Unterbrechung wegen der Interbrechung des Schiedsrichter-Assistenten.

88. Minute: Die Fans haben Gespür und jagen noch einmal alles raus, was sie haben.

86. Minute: Szalai jagt die Kugel aus 20 Metern über das Tor.

85. Minute: Das kann hier noch eine ganz enge Kiste werden für Schalke. Die Königsblauen reagieren eigentlich nur noch.

84. Minute: Inzwischen hat die TSG in Sachen Torschüssen aufgeholt und führt in dieser Hinsicht mit 10:9.

83. Minute: Harit kommt für Embolo ins Spiel. Der bekommt hier erst einmal einen fetten Applaus.

81. Minute: Da fehlte nicht viel. Goretzka verpasst aus 20 Metern knapp.

78. Minute: Tor für Hoffenheim. Kramaric verkürzt per Kopfball. Er gewinnt nach einer Flanke von Kaderabek das Luft-Duell gegen Caligiuri. Da pennt die königsblaue Defensive.  

77. Minute: Taktisches Foul von Grillitsch an Pjaca. Heißt: Gebe Karte.

75. Minute: Di Santo macht Feierabend. Für ihn kommt Pjaca.

72. Minute: Bei Schalke macht sich Pjaca bereit.

70. Minute: Nastasic köpft den strammen Schuss von Uth aus der Gefahrenzone. Die TSG dreht langsam auf.

70. Minute: Bei der TSG läuft wenig zusammen.  Uth bringt den zweiten Ball nach einer Ecke zu ungenau rein.

69. Minute: Goretzka foult Szalai und sieht Gelb.

67. Minute: Letzter Wechsel bei der TSG: Rupp ersetzt Amiri.

67. Minute: Fast das 3:0. Burgstaller vergibt haarscharf.

67. Minute: Den Freistoß von Amiri aus dem Halbfeld ist eine leichte Beute für Fährmann.

63. Minute: Wieder kontert Schalke. Embolo startet, zögert zu lange, ehe er doch rausschiebt auf Schöpf. Der holt gegen Hübner immerhin eine Ecke heraus.

62. Minute: Die Kraichgauer verlieren den Ball direkt wieder, Schalke kontert. Am Ende der Kette bekommt Caligiuri nicht genügend Präzision in seinen Abschluss.

61. Minute: Stambouli spielt den Ball gegen Zuber. Sieht Brand anders.

60. Minute: Die TSG wirkt nun etwas griffiger, aber das allein reicht natürlich nicht. Schalke steht weiter sicher.

58. Minute: Der nächste Wechsel bei der TSG: Zulj ersetzt Bicakcic

57. Minute: Huiii! Caligiuri flankt den Eckball an den kurzen Pfosten. Burgstaller verlängert per Hacke - allerdings in die Arme von Baumann.

55. Minute: Gelb für Vogt nach Foul an Goretzka.

53. Minute: Die Partie geht mit dem Freistoß für die TSG weiter, den Schröder noch angezeigt hat. Amiri führt aus, Kramaric köpft über das Tor.

52. Minute: Derweil wechselt die TSG. Schulz geht, Zuber kommt.

49. Minute: Verletzungspause. Der Schiedsrichter-Assistent Robert Schröder ist offenbar umgeknickt und muss behandelt werden. Der Vierte Offizielle Guido Kleve muss wohl ran.

48. Minute: Di Santo flankt von links, aber zu kurz für Embolo. Baumann greift sicher zu.

46. Minute: Und weiter geht's. Auf beiden Seite gibt es erst einmal keine personellen Änderungen.

Halbzeit! Schalke führt - und das verdient. Die Königsblauen sind die tonangebende Mannschaft. Es ist kein Chancenfestival, aber die Tedesco-Elf ist bei 5:3 Torschüssen sehr effizient. Die TSG kommt derweil in der Offensive kaum zur Entfaltung.

45.+ Minute: Puh. Fährmann lenkt einen Ball von der Seite fast in den Fuß von Bicakcic. Aber der Hoffenheimer war nicht gut genug positioniert.

45.+1 Minute: Kehrer klärt einen hohen Ball gegen Uth.

45. Minute: Eine Minute wird nachgespielt.

43. Minute: Bicakcic versucht es mal aus 22 Metern. Gar kein Problem für Fährmann.

43. Minute: Stambouli klärt im Strafraum sauber gegen Kramaric.

42. Minute: Gelb für Bicakcic nach Foul an Burgstaller.

40. Minute: Man stelle sich vor, Schalke würde seine Konter besser ausspielen...

39. Minute: Bicakcic rempelt Goretzka an. Brand lässt weiterlaufen. Unverständlich.

37. Minute: Uth rennt Naldo an, der Ball landet dann aber sicher bei Fährmann.

37. Minute: Schalke gewinnt 57 Prozent der Zweikämpfe.

35. Minute: Schöpf schlägt den Ball nach einer geklärten Ecke weit übers Tor. Kann passieren.

31. Minute: Schalke hat hier weiterhin alles im Griff. Keine Anzeichen dafür, dass die Königsblauen sich darauf ausruhen wollen.

28. Minute: TOOOOOOR FÜR SCHALKE! Jetzt aber! Vogt leistet sich einen kapitalen Bock, hat den Ball nicht unter Kontrolle. Embolo wittert das, schnappt sich die Kugel und schiebt sie ins leere Tor. Das geht runter wie Butter beim Schweizer.

27. Minute: Die TSG erhöht verständlicherweise ihre Offensiv-Bemühungen, aber die Schalker sind hinten sehr wachsam.

24. Minute: Schalke kann schnell kontern, aber Goretzka spielt einen Fehlpass. Der war für Di Santo gedacht. Eigentlich.

24. Minute: Nastasic wirft sich aufopferungsvoll in einen Schuss von Amiri.

20. Minute: Kaderabek kommt zwar an Caligiuri vorbei, der flache Pass des Hoffenheimers ist dafür aber weniger gut. Ballbesitz Schalke.

19. Minute: Die TSG sucht die direkte Antwort. Aber Schöpf klärt im eigenen Strafraum souverän gegen Schulz.

18. Minute: Schalke gibt hier absolut den Ton an, die Führung ist durchaus verdient.

17. Minute: Beim Jubel war Embolo anzumerken, wie viel Last von ihm abgefallen ist. Auch wenn das Tor jetzt nicht zählt: Der Schweizer dürfte dadurch nur noch motivierter sein.

16. Minute: Das Tor wird zurückgenommen - und das zu Recht. Embolo stand beim Pass von Schöpf im Abseits.

14. Minute: Tor für Schalke, nachdem sich Embolo stark gegen Hübner durchgesetzt hat und dann die Kugel an Baumann vorbeischiebt. Aber der Video-Assistent schaltet sich ein.

13. Minute: Gelb für Schulz nach hartem Einsteigen gegen Schöpf.

11. Minute: TOOOOOOR FÜR SCHALKE! Der Ball schien nach der Ecke fast schon geklärt. Aber Goretzka bringt den zweiten Ball per Kopf noch einmal herein, und Kehrer verlängert die Kugel ebenfalls mit dem Kopf über Baumann ins Tor.

11. Minute: Starke Aktion! Schöpf setzt sich gegen Amiri durch und legt quer auf Di Santo. Der Argentinier hält aus 20 Metern drauf - und Baumann lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen über das Tor.

10. Minute: Die Königsblauen machen es auch gegen den Ball ordentlich, lassen die TSG kaum zur Entfaltung kommen, wenn sie mal im Vorwärtsgang ist.

8. Minute: Schalke ist in den Anfangsminuten die aktivere Mannschaft.

6. Minute: Gute Gelegenheit für Schalke. Naldo verlängert einen Freistoß von Caligiuri aus dem Halbfeld, Baumann rettet vor Burgstaller.

3. Minute: Di Santo schickt Caligiuri, Hübner macht den Schalkern einen Strich durch die Rechnung.

1. Minute: Hoffenheim startet mit aggressivem Pressing.

Anpfiff! Brand gibt die Partie frei, Schalke hat Anstoß.

+++ Schalkes Coach Domenico Tedesco hat sich vor der Partie am Sky-Mirko noch einmal zur Nicht-Berücksichtigung von Nabil Bentaleb geäußert: "Nabil und ich hatten gute Gespräche, auch heute vor dem Spiel. Er ist einsichtig. Es ist wichtig zu zeigen, was wir von einem Spieler erwarten. Es geht darum, dass ein Spieler sich freut, wenn die Mannschaft gewinnt."

+++  Schiedsrichter der Partie ist Benjamin Brand . Seine Assistenten heißen Robert Schröder und Frederick Assmuth. Als vierter Offizieller ist Guido Kleve im Einsatz. Video-Assistent ist Wolfgang Stark. Er wird von Sven Jablonski unterstützt.

+++ Mit einem Sieg gegen die TSG mit Schalke (34 Punkte) gleichziehen.

+++ Diese Bilanz spricht für Schalke: Die Königsblauen verloren keines der vergangenen sechs Heimspiele gegen die TSG, fünf davon gewannen sie.

+++ Die Schalker Ersatzspieler: Nübel, Riether, Pjaca, Teuchert, Oczipka, Harit, Tekpetey.

+++ Bei der TSG beginnt der künftige Schalker Mark Uth in der Startelf. Für ihn wird es ein Treffen mit der Zukunft.

+++ Das ist Schalkes Anfangsformation: Fährmann - Kehrer, Naldo, Nastasic - Schöpf, Stambouli, Goretzka, Oczipka - Di Santo - Embolo, Burgstaller.

Einen Ticker aus Sicht der TSG 1899 Hoffenheim gibt es auf heidelberg24.de*.

+++ Tedesco änderte seine Startelf im Vergleich zum 1:2 beim FC Bayern auf einer Position: Der zuletzt gelbgesperrte Matija Nastasic kehrt zurück in die Dreierkette. Benjamin Stambouli rückt dafür für den gesperrten Max Meyer auf die Doppel-Sechs neben Leon Goretzka.

+++ Noch sind die Aufstellungen nicht da, aber klar ist jetzt: Nabil Bentaleb steht erneut nicht im Kader von Schalke 04. Der Algerier war nicht dabei, als die Mannschaft die Arena erreichte.

+++ Hallo und willkommen. im Kampf um die Europapokal-Plätze kommt es in Gelsenkirchen zwischen Schalke 04 und der TSG 1899 Hoffenheim. Wir begleiten das Ganze an dieser Stelle im Live-Ticker.

FC Schalke 04 - TSG 1899 Hoffenheim: Vorbericht

Vier Punkte aus den jüngsten fünf Partien. Nein, die bisherige Ausbeute von Schalke 04 in der Rückrunde lässt zu Wünschen übrigen. Umso wichtiger ist es, dass die Königsblauen wieder dreifach punkten - im Idealfall am Samstagabend gegen die TSG 1899 Hoffenheim (18.30 Uhr), die im gleichen Zeitraum nur einen Zähler mehr gesammelt hat.

Dabei war vor allem der jüngste Auftritt de Königsblauen gar nicht allzu schlecht, nur die Ausbeute passte bei der 1:2-Niederlage in der Vorwoche beim FC Bayern nicht. „Wir müssen uns wieder belohnen“, sagt Schalkes Chefcoach Domenico Tedesco.

Was diesmal umso wichtiger ist, wollen die Knappen die Kraichgauer weiter auf Distanz halten. Julian Nagelsmann sieht das naturgemäß anders.  "Natürlich wäre es schön, nach diesem Spiel punktgleich mit Schalke zu sein. Aber dafür müssen wir eine Top-Leistung bieten", meint der TSG-Coach.

Er beschreibt die Königsblauen so: "Schalke 04 spielt eine sehr gute Saison und ist im Kampf um die wichtigen Plätze voll dabei. Ihr Start ins Jahr 2018 war sicher nicht wie gewünscht, und dann kommt im Umfeld schnell mal ein bisschen Unruhe auf. Schalke will mit diesem Kader sicher nach Europa. Deshalb haben sie vielleicht etwas Druck, aber sicherlich keinen extremen. Gegen Schalke 04 bekommt man immer sehr wenige Räume - das ist die Basis ihres Spiels unter Domenico Tedesco."

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

*heidelberg24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare