Benefizspiel beim Oberligisten

Ticker: Neun Buden für den guten Zweck - Meyer glänzt

+
Schalke 04 bestreitet ein Benefizspiel beim FC Gütersloh.

Der FC Schalke 04 gewinnt in der Länderspielpause das Benefizspiel beim FC Gütersloh klar. Max Meyer überragt. Der Ticker zum Nachlesen.

FC Gütersloh - FC Schalke 04 0:9 (0:3)

FC Schalke 04: Langer - Fleckstein (64. Oczipka), Insua, Stambouli, - Coke, Geis, McKennie (65. Naldo), Taitague (46. Schöpf) - Meyer - Embolo, Reese (65. Caligiuri)

Tore: 0:1 Coke (28.), 0:2 Coke (30.), 0:3 Meyer (36.), 0:4 Embolo (49.), 0:5 Embolo (57.), 0:6 Meyer (64.), 0:7 Oczipka (67.), 0:8 Meyer (84.), 0:9 Meyer (86.)

FC Gütersloh - FC Schalke 04: Der Ticker zum Nachlesen

Die nächste Aufgabe in der Bundesliga für Schalke am Sonntag, 10. Oktober, heißt VfB Stuttgart. Auch von dieser Partie berichten wir im Live-Ticker.

SCHLUSS! Gütersloh hat alles gegeben, muss kassiert am Ende trotzdem neun Tore. AN der einen oder anderen Stelle fehlte schlichtweg die nötige Präzision für einen Ehrentreffer. Auf Schalker Seite bleibt festzuhalten: Meyer empfiehlt sich für mehr, Embolo kommt langsam wieder rein, und die U19-Spieler Fleckstein und Taitague sind sicherlich Kandidaten für die Zukunft. Damit tschüss aus Gütersloh.

89. Minute: Da wäre beinahe der Ehrentreffer gewesen. Aber Schröder schießt aus fünf Metern über das Tor.

86. Minute: TOOOOR für Schalke. Und Schon wieder trifft Meyer aus elf Metern, diesmal flach ins linke Eck.

84. Minute: TOOOR für Schalke. Embolo und Meyer sind allein am Sechzehner. Embolo liegt für Meyer auf, der die Kugel klasse über den Keeper lupft.

80. Minute: Stambouli startet einen Konter, legt sich dann aber den Ball zu weit vor.

78. Minute: Schalke gibt hier weiter den Ton an, marschiert munter nach vorne. Gütersloh versucht nun, den Laden dicht zu halten.

73. Minute: Abrashi holt sich den Applaus des Güterslohers Publikums ab. Er zielt aus 20 Metern aufs Tor und zwingt Anger zur Parade.

73. Minute: Schalke operiert in dieser Phase auffällig viel mit vertikalen Bällen. Wohl eine Vorgabe des Trainers.

70. Minute: Das wäre ein Comeback nach Maß gewesen. Schöpf zieht aus ähnlicher Position ab wie zuvor Oczipka, schießt knapp aber am langen Pfosten vorbei.

67. Minute: TOOOOR für Schalke. Es geht munter weiter. Kaum auf dem Platz, netzt Oczipka aus halblinker Position ins kurze Eck ein.

65. Minute: Doppel-Wechsel bei Schalke. Reese, Fleckstein und McKennie gehen, Naldo, Caligiuri und Oczipka kommen.  

64. Minute: TOOOR für Schalke. Geis legt ab für Coke. Der weicht nach rechts aus, um von dort an den kurzen Pfosten zu flanken. Dort nickt Meyer zum 6:0 ein.

61. Minute: Hisamtsu rettet den FCG vor dem 0:6. Der Keeper pariert einen Freistoß aus 17 Metern von Geis.

58. Minute: So sieht die taktische Ausrichtung der Schalker derzeit aus: Langer - Coke, Insua, Fleckstein, Schöpf - Geis, Stambouli - Meyer, McKennie - Embolo, Reese

57. Minute: TOOOR für Schalke! Und war für eins. Geis spielt einen vertikalen Pass auf Schöpf. Über Reese landet der Ball bei Embolo, der die Kugel über FCG-Keeper Hisamtsu lupft - 5:0.

55. Minute: 4032 Zuschauer ins nach offiziellem Angaben im Heidewaldstadion.

54. Minute: Mit der Einwechslung von Schöpf hat Tedesco übrigens auf VIererkette umgestellt. Insua und Fleckstein bilden das Duo in der Innenverteidigung, Coke spielt rechts, Schöpf links.

53. Minute: Der FCG nähert sich. Schröder verzieht auf spitzem Winkel nur knapp. Weil der Ball abgefälscht wird, gibt es Ecke, die Reese aber bereinigt.

51. Minute: Auf der anderen Seite schließt Cesarek ab - zu unplatziert.

50. Minute: Fast ein Rollentausch: Embolo will mit der Hacke für Meyer ablegen, doch der wird gleich von drei Güterslohern bedrängt.

49. Minute: TOOOOR für Schalke. Meyer erobert den Ball, spielt quer ins Zentrum auf Embolo - und der netzt eiskalt ein.

48. Minute: Zu Beginn gibt es zwei Ecken für den FCG. Beide Male ohne Erfolg für den Oberligisten.

46. Minute: Schöpf ist jetzt in der Partie und bestreitet sein erstes Spiel seit Ende April. Er ersetzt den auffälligen Taitague.

46. Minute: Weiter geht's.

HALBZEIT! Es gibt Applaus. Zu Recht. Der FCG schlägt sich gegen den Bundesligisten tapfer, der einige Zeit brauchte, um ins Rollen zu kommen. Am Ende ist die Schalker Führung verdient. Und die Halbzeit bringt die Erkenntnis: Taitague sollte man durchaus auf dem Zettel haben, auch Fleckstein ist gut veranlagt. Und: Coke will es allen beweisen. Gleich geht's hier weiter.

42. Minute: Es geht wieder ein Raunen durchs Stadion. Kaptan zieht aus 20 Metern ab - und der Ball verfehlt das Schalker Tor nur knapp.

39. Minute: Diesmal führt Geis kurz aus und passt auf Meyer. Der FCG stellt zu. Schalke muss neu aufbauen.

39. Minute: Ecke Geis, Reese köpft. Abgefälscht. Wieder Ecke.

38. Minute: Jetzt pennt kurzzeitig die Schalker Defensive. Geis fängt dann aber einen Pass ab und bereinigt das Ganze.

36. Minute: TOOOR für Schalke. Jetzt glänzt der nächste Youngster. Fleckstein spielt einen überragenden Pass in die Schnittstelle der Gütersloher Defensive, und Meyer vollendet genauso souverän zum 3:0.

34. Minute: ... und damit die Möglichkeit für einen Gütersloher Konter. Rak schließt aber viel zu harmlos und viel zu zentral ab.

34. Minute: Balleroberung Insua. Konterchance. Ballverlust Insua...

32. Minute: Jetzt mal wieder Bewegung auf der anderen Seite. Gündogan schlägt seine Flanke aber ins Nichts. Abstoß Schalke.

30. Minute: TOOOOR für Schalke. Der Bann scheint gebrochen. Schalke kombiniert gut nach vorne, die FCG-Abwehr ist unsortiert -was Coke ausnutzt. Doppelpack des Spaniers.

28. Minute: TOOOOOR für Schalke. Na bitte! Eben noch gelobt - und schon bereitet er das Tor vor. Taitague flankt klasse von links und Coke nickt zur Schalker Führung ein - 1:0 für Königsblau.

26. Minute: Coke versucht es mal aus 25 Metern - viiieeeel zu hoch.

25. Minute: Das Schalker Offensivspiel ist bislang sehr linkslastig. Der US-Amerikaner Taitague aus der U19 zeigt dort bislang eine sehr engagierte Leistung.

21. Minute: Taitague zieht aus 20 Metern ab, aber zu zentral. Libera hat damit keine Schwierigkeiten.

19. Minute: Meyer setzt sich gut auf der linken Seite durch. Sein Pass findet aber keinen Abnehmer. Embolo wird gut beschattet.

18. Minute: Die größte Chance des Spiels bislang hat Gütersloh. Der FCG kontert über die linke Seite. Tosun bringt den Ball scharf rein. Stambouli rettet am langen Pfosten zur Ecke.

15. Minute: Die Gütersloher Kina und Rak sorgen dafür, dass ein Raunen durchs Stadion geht. Sie versuchen, die Schalker dort zu düpieren. Insua macht ihnen aber einen Strich durch die Rechnung.

14. Minute: Meyer schließt ab - schon wieder abgeblockt.

13. Minute: Die Offensivreihe ist variabel. Meyer geht jetzt auf die linke Seite, Embolo kommt mehr über rechts.  

11. Minute: Tedesco ist auch in diesem Spiel Perfektionist. Er coacht viel, versucht, die Unstimmigkeiten auf dem Feld von Außen zu beheben.

9. Minute: Und wieder ist es Taitague, der die Kugel ins Zentrum bringt. Tosun blockt den Schuss von Reese ab.

8. Minute: Der Oberligist präsentiert sich bislang sehr griffig und bissig, geht gut in die Zweikämpfe.

7. Minute: Wieder ein Schalker Angriff über links. Taitague schickt Embolo, Beuckmann schirmt ihn aber gut ab.

6. Minute: Meyer spielt einen guten Doppelpass mit Taitague, Aygün nimmt ihm die Kugel aber noch vor dem Abschluss ab.

4. Minute: Anders als in den bisherigen Pflichtspielen, besteht die offensive Dreier-Reihe der Schalker aus einem Zehner (Meyer) und zwei Stürmern (Embolo und Reese).

3. Minute: Rak setzt sich da im Schalker Strafraum gut gegen Fleckstein durch, sein Abschluss ist aber zu unplatziert. Damit hat Langer gar kein Problem.

2. Minute: Die Schalker Dreierkette formiert sich so, dass Fleckstein den rechten Innenverteidiger-Part einnimmt, Insua das Zentrum, Stambouli die rechte seite.

ANPFIFF! Los geht's!

+++ Stambouli führt die Schalker heute übrigens als Kapitän aufs Feld.

+++ Ein Vorstandsmitglied des FCG richtet seinen besonderen Dank an Clemens Tönnies, "der dieses Spiel erst möglich gemacht hat".

+++ Der FC Gütersloh hatte bereits Insolvenz angemeldet - doch nur fünf Tage nach dem letzten Heimspiel verkündeten die Verantwortlichen die Rettung des Vereins. "Wir haben in den letzten Tagen die erforderlichen Sponsorenzusagen erhalten, die die Finanzierung des FCG für die nächsten drei Jahre sicherstellen. Damit ist uns die Rettung in der Nachspielzeit gelungen", so die Worte von Hans-Hermann Kirschner, inzwischen Mitglied des Vorstands. Ein essentieller Bestandteil des Notversorgungsplans ist die Vereinbarung mit dem FC Schalke 04 über ein Benefizspiel.

+++ Die Schalker Reservebank ist sehr übersichtlich: Dort nehmen Platz Keeper Fährmann sowie Caligiuri, Oczipka, Schöpf und Naldo.

+++ Diese Elf beginnt für den FCG: Libera - Tosun, Beuckmann, Schubert, Wieckowicz, Kaptan, Rak, Azrioual, Aygün, Gündogan, Kina.

+++ So beginnt Schalke: Langer - Fleckstein, Stambouli, Insua - Coke, McKennie, Geis, Reese - Taitague, Embolo, Meyer.  

+++ Die Mannschaften sind auf dem Rasen, das Heidewaldstadion füllt sich so langsam eine halbe Stunde vor den Anpfiff.

+++ Hallo und willkommen aus Gütersloh. Der FC Schalke 04 nutzt das Benefizspiel  beim Westfalen-Oberligisten in der Länderspielpause, um einigen Profis Spielpraxis zu geben. Wer dazu gehört? Die Antwort gibt es hier im Live-Ticker.

FC Gütersloh - FC Schalke 04: Vorbericht

Naturgemäß ruht auch in der Länderspielpause der Betrieb bei den Vereinen nicht. Auch wenn im Falle von Schalke 04 neun Profis mit ihren Nationalteams im Einsatz sind, nutzt Trainer Domenico Tedesco die Zeit, um an Feinheiten zu arbeiten - vor allem mit den Akteuren, die zuletzt in den Pflichtpartien das nachsehen hatten.

Daher sieht er das Benefizspiel beim Oberligisten FC Gütersloh am Donnerstagabend (19 Uhr) als "eine gute Möglichkeit für Spieler, die jetzt nicht so viel Spielpraxis haben. Breel Embolo und Alessandro Schöpf mussten wegen Verletzungen zuletzt lange pausieren. In Gütersloh können wir uns einen Überblick verschaffen, wie die Jungs drauf sind", so der Coach.

Embolo lief zuletzt zweimal in Folge für die U23 der Königsblauen in der Oberliga auf, während Schopf erstmals seit seinem Ende April zugezogenen Kreuzbandanriss wieder in einer Begegnung auf dem Rasen stehen wird. Dazu erhalten Spieler, die zuletzt weniger Einsatzzeit hatten, die Möglichkeit, Praxis zu sammeln und im Rhythmus zu bleiben.

Weil rund neun Schalker Nationalspieler fehlen, werden darüber hinaus einige Talente aus der Knappenschmiede die Chance bekommen, sich in Gütersloh zu präsentieren.

Laut Auskunft der Verantwortlichen des westfälischen Oberligisten ist die Partie gegen Schalke 04 ein entscheidender Baustein bei der Rettung des Vereins.

Anpfiff im Heidewaldstadion ist um 19 Uhr, wir berichten an dieser Stelle im Live-Ticker.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare