Ausbildungsentschädigung

Unverhoffte Einnahmen: Warum Schalke jetzt auf einen Bayern-Transfer hofft

Thilo Kehrer schaffte den Sprung von der Knappenschmiede zu den Profis von Schalke 04. Nun steht wohl ein Transfer zum FC Bayern im Raum - und S04 hofft.

Hamm - Josip Stanisic hatte die rechte Abwehrseite im DFL-Supercup 2021 gegen Borussia Dortmund solide verteidigt. Dennoch will der FC Bayern auf eben jener Position offenbar personell nachlegen. Der Transfer von Thilo Kehrer soll nach Angaben der französischen L‘Équipe unmittelbar bevorstehen. Das dürfte besonders seinen Ausbildungsverein FC Schalke 04 freuen.

NameThilo Kehrer
Geboren21. September 1996, Tübingen
Größe1,86 Meter

Ex-Schalke-Star Thilo Kehrer: Transfer von PSG zum FC Bayern fix? S04 winkt Geldregen

Dem Bericht zufolge soll sich der FC Bayern mit Nationalspieler Thilo Kehrer bereits auf einen Transfer geeinigt haben. Was noch fehle, sei die Bestätigung seines aktuellen Klubs Paris Saint-Germain. Der ist im Sommer auf Einkaufstour gegangen und hat mit Superstars wie Lionel Messi, Sergio Ramos, Gianluigi Donnarumma oder auch dem Ex-Dortmunder Achraf Hakimi ordentlich nachgelegt.

Zwar sollen die PSG-Bosse zunächst einen Transfer von Thilo Kehrer zum FC Bayern abgelehnt haben. Nun habe aber ein Umdenken stattgefunden, heißt es. Vielmehr noch haben die Verantwortlichen des Rekordmeisters einen Drei-Jahres-Vertrag mit Thilo Kehrer ausgehandelt. Die Ablösesumme soll rund zwölf Millionen Euro betragen.

Ex-Schalke-Star Thilo Kehrer: Berichterstattung geht auseinander - Kein Geld für S04?

Auch Bayer Leverkusen soll Interesse am Ex-Schalker gehabt haben. Der Werkself hat aber bereits eine Absage kassiert, heißt es aus Frankreich. Die Meldungen bezüglich eines Transfers von Thilo Kehrer zum FC Bayern gehen allerdings auseinander. So berichtet Sport1, ein Treffen zwischen dem Spieler und seinem vermeintlichen neuen Klub habe nie stattgefunden. Ein Wechsel in diesem Sommer soll es nicht geben.

In Gelsenkirchen werden die Verantwortlichen wohl heimlich die Daumen drücken, dass der Transfer von Thilo Kehrer zum FC Bayern zustande kommt. Denn aufgrund des Solidaritätsbeitrags würde Schalke 04, am Samstag mit dieser möglichen Aufstellungen gefordert bei Jahn Regensburg, bei einem Wechsel mitkassieren. Dieser wird bei einem Transfer an den Ausbildungsverein des Spielers ausgeschüttet.

Daran beteiligt sind Vereine, die an der Ausbildung des Spielers im Alter zwischen 12 und 23 Jahren beteiligt waren. Thilo Kehrer wechselte 2012 vom VfB Stuttgart in die U17 von Königsblau. Der Anteil, der Schalke 04 bei einem Transfer zum FC Bayern zustehen würde, beträgt etwa fünf Prozent. Diese werden aufgeteilt auf die Jugendvereine, S04 stehen davon rund 55 Prozent zu. Bedeutet: Schalke 04 würde unverhofft 330.000 Euro verdienen.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Tim Rehbein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare