Ticker zum Nachlesen

Bayern lässt Schalke 04 keine Chance - Schubert patzt doppelt

+
Robert Lewandowski (links, im Duell mit Omar Mascarell) brachte den FC Bayern gegen Schalke früh in Führung.

Schalke 04 verlor beim FC Bayern deutlich mit 5:0. Der S04 war chancenlos und Markus Schubert patzte zudem bei zwei Gegentreffern. Der Ticker zum Nachlesen.

  • Schalke 04 war am 19. Bundesliga-Spieltag zu Gast beim FC Bayern.
  • Der S04 verlor verdient mit 5:0 beim Rekordmeister.
  • Torwart Markus Schubert patzte gleich doppelt.

FC Bayern München - FC Schalke 04 5:0 (2:0)

FC Bayern München: Neuer - Pavard, Boateng, Alaba, Davies - Kimmich - Goretzka (78. Tolisso), Thiago (62. Countinho) - Müller, Lewandowski, Perisic (68. Gnabry)

Bank: Ulreich - Odriozola, Cuisance, Tolisso, Zirkzee

FC Schalke 04: Schubert - Kenny (80. McKennie), Kabak, Nastasic, Oczipka - Mascarell - Caligiuri, Serdar - Harit - Gregoritsch (57. Kutucu) , Matondo (57. Boujellab)

Bank: Langer - Miranda, Burgstaller, Todibo, Schöpf, Mercan

Schiedsrichter: Manuel Gräfe

Tore: 1:0 Lewandowski (6.), 2:0 Müller (45.+2), Goretzka (50.), 4:0 Thiago (58.), 5:0 Gnabry (89.)

Gelbe Karten: - // -

Bayern München - FC Schalke 04: Ticker zum Nachlesen

+++ Über Torwart Schubert sagt Wagner: "Schubi hat heute viele Bälle gehalten, es hätte durchaus höher ausfallen können. Aber er sah auch bei zwei Gegentoren nicht gut aus." 

Bruchlandung in München: Schalke kassiert 0:5-Packung bei den Bayern

+++ Auch S04-Trainer David Wagner äußerst sich bei Sky über die Niederlage: "Bayern war heute bockstark und wir waren sicher nicht so mutig wie wir hätten sein können. Ich glaub, wenn du hier was mitnehmen willst, muss sehr, sehr viel zusammenkommen. Das war heute nicht der Fall. Es hat keinen Spaß gemacht, aber es geht weiter."

+++ S04-Torwart Schubert sah bei zwei Gegentoren schlecht aus. Riether: "Nach so einem Ergebnis müssen wir nicht über den Torwart sprechen."

+++ Sascha Riether sprach bei Sky von der schlechtesten Mannschaftsleistung: "Wir haben von der ersten Sekunde nicht das auf dem Platz gebracht, was wir von Schalke gewohnt waren. Man hat gesehen, wenn wir diese Energie, dieses Pressing, diese Laufbereitschaft nicht zeigen, dass wir von der Qualität her mit Bayern München nicht mithalten können. Die Gegentore haben dem Selbstvertrauen nicht geholfen. Heute wurden wir richtig vermöbelt, aber es gibt einfach so Spiele. Wir werden wieder aufstehen und dann geht es weiter."

Am Samstagnachmittag sorgten Fans des Schalke für Ärger in der 4. Liga. Beim Spiel der zweiten Mannschaft in Lippstadt kam es zu einer Rangelei mit den gegnerischen Fans.

Vor dem Spiel nahm Schalke-Boss Clemens Tönnies Stellung zum Rassismus-Skandal, zu dem es im Sommer gekommen war. Er sei falsch verstanden worden, sagte Tönnies im Sky-Interview.

Schluss! Schalke kassiert eine 5:0-Niederlage beim FC Bayern München. Die Gastgeber dominierten beiden Halbzeiten und ließen dem S04 über 90 Minuten keine Chance. Es war eine meisterliche Leistung des FCB. Schalke muss sich auch in der Höhe verdient geschlagen geben. Wichtiger wird es für die Blau-Weißen sein, am nächsten Spieltag bei Hertha BSC eine mehr als gute Saison fortzusetzen. 

89. Minute: TOR FÜR BAYERN! 5:0! Auch der eingewechselte Gnabry trägt sich in die Torschützenliste ein. Markus Schubert rechnete wohl mit einer Flanke von Gnabry. Die kurze Ecke ist somit offen und Gnabry sorgt mit dem 5:0 für den Schlusspunkt. Der zweite Patzer des Schalker Torwarts in der Partie. 

88. Minute: Das Spiel neigt sich dem Ende zu. Die Bayern lassen den Ball durch die eigenen Reihen laufen, aber ohne dabei Zug zum Tor zu entwickeln. 

86. Minute: Einen Schuss von Coutinho wehrt S04-Torwart Schubert ab, der wahrlich von keinem ruhigen Arbeitstag sprechen kann. 

83. Minute: Einen ruhigen Arbeitstag hat FCB-Keeper Manuel Neuer. Bisher musste der Schlussmann eine Parade zeigen. 

80. Minute: Weston McKennie gbt sein Comeback. Im Spiel gegen Eintracht Frankfurt hat der US-Amerikaner sich an der Schulter verletzt. Jetzt kommt er für Kenny auf den Platz. 

77. Minute: Davies bringt den Ball von der linken Seite in den Strafraum, wo Lewandowski den Ball erst gut annimmt, aber dann das Spielgerät über das Tor lupft. 

75. Minute: Lewandowski kommt nach einer Ecke am zweiten Pfosten frei zum Abschluss. Schubert kann den Ball mit dem Fuß an den Pfosten lenken. Von dort geht der Ball ins Toraus. 

73. Minute: Es bleibt dabei: Trotz beruhigender Führung attackiert der FCB die Knappen in deren eigene Hälfte. Schalke ist ideenlos und schlägt die Bälle lang heraus. 

70. Minute: Countinho wird von drei Schalkern versucht zu stellen, aber dennoch kommt der Brasilianer zum Schuss. Diesen kann Schubert mühelos aufnehmen. 

68. Minute: Nach Ballverlust der Gäste sind die Hausherren trotzdem sofort wieder schnell in Überzahl hinter dem Ball. Die Bayern zeigen heute einfach ein sehr gutes Spiel. Diesem hat S04 nichts entgegenzusetzen. 

65. Minute: Die Gastgeber spielen weiterhin mit Druck nach vorne. Schalke muss mächtig dagegenhalten, damit der FCB nicht nochmal nachlegt. 

63. Minute: Der eben eingewechselte Coutinho packt seine Künste am Ball heraus und ein Raunen geht über die Ränge. 

61. Minute: Beim S04 kann es jetzt nur noch um Schadensbegrenzung gehen. 

58. Minute: TOR FÜR BAYERN! 4:0! Jetzt wird es mehr als deutlich. Lewandowski tanzt durch die Abwehr der Schalker durch und legt quer zu Thiago. Der Spanier muss den Ball nur noch ins leere Tor zum 4:0 schieben. 

57. Minute: Doppelwechsel beim S04. Kutucu kommt für Gregoritsch und Boujellab ersetzt Matondo. 

55. Minute: Trainer Wagner hat gegen den Ball auf ein 4:4:2-System umgestellt. Dennoch lassen sich die Schalker weiterhin hinten reindrücken. 

53. Minute: Der Wunsch der Blau-Weißen in München nochmal zurückzukommen hat durch den Treffer fünf Minuten nach der Pause einen herben Dämpfer erhalten.

50. Minute: TOR FÜR BAYERN! 3:0! Die Bayern machen da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört haben. Ein Kopfball von Goretzka wird zunächst abgeblockt. Der Ball kommt aber zum Ex-Schalker zurück. Dieser hebt ab und trifft per Seitfallzieher zum 3:0. 

48. Minute: Nastasic foult Lewandowski auf halbrechter Position. Der Freistoß von Alaba ist gut getreten, aber S04-Torwart Schubert entschärft diesen zur Ecke. 

47. Minute: Wie schon in Durchgang eins spielt der S04 bei Ballbesitz München in einem 4:3:3-System. 

Weiter geht es! Die Teams starten unverändert. 

+++ Der FC Schalke hat zum ersten Mal in dieser Saison zwei Gegentore in der ersten Halbzeit kassiert.

Halbzeit! Der FC Bayern führt gegen Schalke 04 verdient zur Pause mit 2:0. Top-Torschütze Lewandowski brachte die Hausherren früh in Führung, die im Anschluss die Spielkontrolle übernahmen. Der S04 wurde immer wieder in die eigene Hälfte gedrängt und hatte bis auf einen Lattentreffer von Matondo kaum gefährliche Aktionen in der Offensive. Der Treffer zum 2:0 für den FCB Sekunden vor der Pause fiel zwar zu einem ganz ungünstigen Zeitpunkt aus Sicht der Schalker, geht aber mehr als in Ordnung. 

45. +2: TOR FÜR BAYERN! 2:0! Jetzt zählt der Treffer auch. Mit dem Halbzeitpfiff bringt der Ex-Schalker Goretzka den Ball zu Thomas Müller, der den Ball über die Linie schiebt. Was ein ungünstiger Zeitpunkt aus Sicht der Knappen. 

45. Minute: Perisic erneut mit der Flanke zu Lewandowski. Diesmal blockt Oczipka den Ball. Bei der anschließenden Ecke köpft der Pole den Ball aufs Tor, aber Schubert hält stark. 

44. Minute: Bei Einwurf Schalke in der eigenen Hälfte stellen die Gastgeber direkt zu, weshalb den Blau-Weißen der lange Ball als letzte Lösung bleibt. 

41. Minute: Aus einer Kontersituation erreicht Harit den etwas zu steil gespielten Ball und holt eine Ecke für S04 heraus, die aber keinen Erfolg bringt. 

37. Minute: Lewandowski trifft zum zweiten Mal. Das Tor zählt zunächst, aber Video-Assistent Guido Winkmann schaltet sich ein und gibt Schiedsrichter Gräfe den Hinweis, dass Pavard zuvor im Abseits stand. Das war eindeutig und die richtige Entscheidung. 

33. Minute: Schalke will schnell umschalten, doch sofort ist Pavard zur Stelle und nimmt Harit den Ball ab. So bauen die Gastgeber wieder das Spiel auf.

30. Minute: Das Team von Trainer David Wagner hat aktuell kaum noch etwas vom Spiel und wird in die eigene Hälfte gedrängt. Viele Flanken von den Außen bereiten dem S04 Schwierigkeiten. Die Bayern lassen dagegen den Ball gut laufen und zeigen ein konsequentes Passspiel. 

27. Minute: Harit setzt sich stark durch und legt ab zu Gregoritsch. Der Neuzugang bleibt aber zweiter Sieger im Zweikampf mit Verteidiger Boateng. 

25. Minute: Die Gastgeber sind dem zweiten Tor näher. Erneut kann Schubert eine Flanke auf den zweiten Pfosten nicht festhalten. Am Ende gleicht der Torwart des S04 diesen aber mit einer starken Parade von einem Kopfball von Müller aus. 

24. Minute: Torschütze Lewandowski setzt einen Schuss nur knapp links am Tor vorbei. 

22. Minute: Insbesondere der auffällige Davies bereitet dem S04 Probleme. Der FCB-Akteur zieht häufig von der linken Seite ins Zentrum. Nastasic kann diesen kurz vor der Strafraumgrenze im letzten Moment stoppen. 

20. Minute: Das Team von Trainer Hansi Flick hat nach dem Führungstreffer die Spielkontrolle übernommen. Die Gastgeber kommen immer wieder gefährlich in die Hälfte der Blau-Weißen. 

18. Minute: Der Ball liegt erneut im Tor der Schalker. Müller fälscht einen Schuss ab, aber die Fahne geht hoch. Der Video-Assistent in Köln bestätigt die Entscheidung. 

16. Minute: Die Bayern lassen den Ball durch die eigenen Reihen laufen, sodass die Königsblauen heute wohl viele Kilometer zurücklegen werden. 

14. Minute: Markus Schubert ist noch nicht im Spiel. Ein Abschlag geht direkt in die Füße eines FCB-Akteurs, der allerdings kurz vor der Mittellinie stand. 

11. Minute: Da lag einigen Fans im Stadion schon der Torschrei auf dem Mund. Ivan Perisic trifft mit einem Schuss das Außennetz. 

9. Minute: Matondo hat Platz und zieht ab. Der Schuss wird abgefälscht und fliegt gegen die Latte der Hausherren. Das wäre fast die so wichtige Reaktion gewesen. 

6. Minute: TOR FÜR BAYERN! 1:0! Die erste Chance der Gastgeber führt gleich zum Erfolg. Eine Flanke von Thomas Müller kann Torwart Schubert nicht festhalten. Ein dicker Bock. Perisic bringt den Ball in die Mitte zu Lewandowski. Der Pole schießt den FC Bayern früh in Führung. Dem Tor war eindeutig ein Fehler des Schalker Torwarts vorausgegangen. 

5. Minute: Bayern versucht das Spiel aufzubauen. Die Schalker stören früh und erobern so teilweise den Ball. 

3. Minute: Thomas Müller flankt von der rechten Seite zu Perisic. S04-Keeper Schubert plückt dessen Kopfball aus der Luft. 

2. Minute: Torwart Neuer führt einen Abwurf zu ungenau aus. Serdar kommt zum Schuss, aber der Abschluss ist für den Schlussmann vom FCB dann kein Problem. 

1. Minute: Bastian Oczipka sucht mit einem langen Ball den schnellen Matondo, der jedoch den Ball nicht erreichen kann. 

Anstoß! Bayern eröffnet die Partie.

+++ Vor dem Anstoß gibt es noch eine Gedenkminute für Walter Fembeck, der von 1957-1983 Geschäftsführer beim FCB war. 

+++ Die Mannschaften werden von den Kapitänen Manuel Neuer und Omar Mascarell auf das Feld geführt.

+++ In fünf Minuten rollt der Ball in der Allianz Arena. Dann kämpft der S04 um eine Überraschung. 

+++ Robert Lewandowski traf in jedem der vergangenen acht Bundesliga-Spiele gegen Schalke 04 - insgesamt elf Mal. Darunter war sein Dreierpack im Hinspiel. Neun Mal in Folge gegen einen Verein traf in der Bundesliga-Historie bislang nur Klaus Fischer (gegen den VfB Stuttgart). Lewandowski kann nun also auch noch als Duell-Serientäter Geschichte schreiben.

+++ David Wagner kassierte in der Hinrunde mit dem 0:3 gegen die Bayern seine höchste Niederlage als Schalker Coach.

+++ Clemens Tönnies spricht bei Sky über S04-Trainer David Wagner: "Wir haben den richtigen Trainer, wir haben das richtige Team. Ich bin einer, der nach vorne guckt. Wir greifen nach den internationalen Plätzen."

+++ Die jüngsten fünf Duelle verliefen extrem einseitig: Zuletzt gab es für die Bayern sechs Pflichtspielsiege in Folge gegen Schalke 04.

+++ Beim bis dato letzten Bundesliga-Sieg gegen den Rekordmeister war noch Felix Magath Coach der Schalker. Beim 2:0-Heimsieg im Dezember 2010 trafen Jurado und Benedikt Höwedes.

+++ Gegen keine andere Mannschaft wartet Schalke auch nur annährend so lange auf einen Bundesliga-Sieg wie gegen den FC Bayern - und zwar seit 18 Partien. Die Bilanz der Königsblauen: drei Remis, 15 Niederlagen.

+++ Schalke hat die Chance, nach dem 2:0 vor einer Woche gegen Borussia Mönchengladbach mit zwei Siegen in die Rückrunde zu starten. Das hatte Königsblau in den vergangenen sieben Jahren nur einmal geschafft: 2014 unter Jens Keller. Dafür müsste Schalke jedoch einen ganz schönen Bock umstoßen.

+++ Bayerns Stürmer Robert Lewandowski erzielte in Berlin sein 20. Saisontor und schloss damit zu Timo Werner auf. Erstmals in der langen Bundesliga-Geschichte schossen damit gleich zwei Akteure nach 18 Spieltagen in einer Saison mindestens 20 Tore.

+++ McKennie ist derweil erstmals seit seiner Schulterverletzung wieder im Kader.

+++ Das ist Schalkes Aufstellung: Schubert - Kenny, Kabak, Nastasic, Oczipka - Mascarell - Caligiuri, Serdar - Harit - Gregoritsch, Matondo

+++ Raman ist nicht fit! Schalke muss in München ohne den flinken Stürmer aufkommen. Matondo ersetzt ihn. Darüber hinaus kehrt Harit für Schöpf zurück. Also zwei Änderungen in Vergleich zum Sieg gegen Gladbach.

+++ Schalke war der Rekordmeister der Frühzeit (sieben Titel vor Start der Bundesliga), der FC Bayern ist der Rekordmeister der Gegenwart mit allein sieben Titeln in den vergangenen sieben Spielzeiten. Nun steht ein Jubiläum für das Duell der beiden deutschen Fußball-Schwergewichte an: Der FC Bayern und Schalke 04 treffen zum 100. Mal in der Bundesliga aufeinander.

+++ Bei Schalke wird Markus Schubert sicher in München im Tor stehen, da der Bald-Bayer Alexander Nübel für diese Partie noch gesperrt ist. Und dann? Das sagte Trainer David Wagner dazu.

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Topspiel des 19. Bundesliga-Spieltags. Schalke ist zu Gast beim FC Bayern, wir berichten an dieser Stelle im Live-Ticker.

FC Bayern München - FC Schalke 04: Das sagen die Trainer

  • FCB-Coach Hansi Flick: "Schalke hat gegen Gladbach mit großer Präsenz gespielt und hohes Angriffspressing gespielt. Am Ende haben sie verdient gewonnen. Es wird ein schwieriges Spiel. Wir sind aber gut eingestellt und wissen, was auf uns zukommt."
  • Schalkes Cheftrainer David Wagner: "Ich habe die Jungs gefragt, wer gegen Bayern mal gewonnen hat. Sascha Riether (Koordinator der Lizenzspielerabteilung, Anm. d. Red.) hat sich gemeldet, aber er zählt nicht. Sonst waren es nicht viele - ich glaube, das sagt alles. Wir sind klarer Außenseiter. Aber wir sind in der Lage, dazu beizutragen, dass es ein klasse Spiel wird. Natürlich wissen wir, dass Bayern wieder in einer richtig guten Verfassung ist. Hansi Flick macht da einen super Job. Aber wir freuen uns und haben richtig Lust darauf." 

FC Bayern München - FC Schalke 04: Schiedsrichter

Der DFB hat Schiedsrichter Manuel Gräfe für das Topspiel zwischen FC Bayern München und Schalke 04 angesetzt. De 46-Jährigen war bereits bei 47 Partien mit königsblauer Beteiligung der verantwortliche Referee. Die Bilanz aus Sicht von S04: 19 Siege, 10 Unentschieden, 18 Niederlagen. In dieser Saison leitete Gräfe bereits den Schalker 3:1-Sieg am 6. Spieltag bei RB Leipzig.

Die Assistenten des Berliners an den Seitenlinien sind Guido Kleve und Markus Sinn. Dr. Robert Kampka fungiert als 4. Offizieller. Guido Winkmann ist Video-Assistent in Köln, Christian Bandurski ist als VA-A im Einsatz.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare