Entwarnung bei Farfan: Peruaner erlitt nur Knöchelprellung

GELSENKIRCHEN - Die Verletzung des Schalker Fußballprofis Jefferson Farfan ist nicht so schlimm wie befürchtet. Der in der Schlussphase des Champions-League-Qualifikationsspiels gegen PAOK Saloniki ausgewechselte Angreifer zog sich eine schwere Knöchelprellung zu.

Dies teilte der Club nach einer Untersuchung am Donnerstag mit. Sein Einsatz im Bundesligaspiel bei Hannover 96 am Samstag und im Rückspiel in Saloniki am kommenden Dienstag ist allerdings gefährdet. Der Schalker Profi hatte sich in der Schlussphase der Partie nach einem Zweikampf mit Ergys Kace verletzt. - lnw

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare