Schützenhilfe des FC Bayern?

Schalke 04: Reschke über Rückrunden-Ziele und "Glücksgriff" Wagner

+
David Wagner hat dem FC Schalke 04 ein neues Gesicht verpasst.

David Wagner hat dem FC Schalke 04 neues Leben eingehaucht. In einem Interview lobt der Technische Direktor Michael Reschke den Trainer und spricht über Saison-Ziele.

  • Trainer David Wagner hat den FC Schalke 04 im Sommer übernommen.
  • Nach der Hinrunde rangiert der S04 auf Tabellenplatz fünf der Fußball-Bundesliga.
  • Michael Reschke, Technischer Direktor, lobt Wagner in höchsten Tönen und gibt eine Prognose für die Rückrunde ab.

Gelsenkirchen - 30 Punkte aus 17 Bundesliga-Partien, Rang fünf in der Tabelle und ein Team, welches auch zwischenmenschlich zu funktionieren scheint. Trainer David Wagner hat es geschafft, aus einer stark verunsicherten Elf des FC Schalke 04 eine wettbewerbsfähige Truppe zu formen, die in der Rückrunde um das internationale Geschäft mitspielen wird - und den eigenen Anhang auf den Rängen Woche für Woche begeistert.

Wagner hat den leblosen Knappen des Vorjahres neues Leben eingehaucht. Michael Reschke, Technischer Direktor beim Revierklub, bezeichnete den 48-Jährigen deshalb in einem Interview mit dem Nachrichtenportal t-online.de als "absoluten Glücksgriff für den S04".

David Wagner: Michael Reschke spricht von "Glücksgriff"   

Den aktuellen sportlichen Erfolg macht Reschke an der Arbeit Wagners fest: "Er ist ein Trainer, der ein sehr hohes Fußballwissen hat und eine extrem hohe Fachkompetenz besitzt", führte der 62-Jährige aus: "Er weiß, wie man Menschen führen muss. Das kommt im Verein und bei den Fans sehr gut an." 

Die Euphorie vor dem Rückrundenstart ist groß im königsblauen Lager. Und das, obwohl der Auftakt mit den Duellen gegen Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern, bei dem bereits der mögliche Neuzugang Jean-Clair Todibo zum Einsatz kommen könnte, alles andere als einfach sein dürfte. Ohnehin holt Reschke nicht zum Rundumschlag aus und bleibt bei der Frage nach den Saisonzielen bescheiden. 

"Ich beuge mich lieber der Realität und würde mich schon unglaublich freuen, wenn die Mannschaft weiter so Fußball spielt, wie in den Wochen vor der Winterpause", so der Technische Direktor, der bereits bei den Liga-Konkurrent aus Leverkusen, München und dem aktuellen Zweitligisten aus Stuttgart tätig war. "Wenn wir im Klub zudem weiter gelassen und ruhig bleiben, dann werden wir auch alle mit dem Saisonergebnis zufrieden sein." Ruhe bewiesen hatte Königsblau das bereits in den vergangenen Tagen in der Causa Nübel.

Schalke 04: Michael Reschke setzt auf den FC Bayern

Die Knappen stehen nach der Rückrunde punktgleich mit Borussia Dortmund auf Platz fünf. Damit gerechnet haben vor der Saison nur die wenigsten. "Bis zum Saisonende wird es ein hartes Ringen um die vorderen Plätze geben", prognostiziert Reschke, der deshalb auf seine alten Weggefährten aus München setzt. 

Reschke, der davon ausgeht, dass die Bayern nach dem 34. Spieltag vor den Knappen stehen werden, hofft deshalb auf Schützenhilfe des Rekordmeisters: "Wenn sie dann gegen Vereine wie Leverkusen spielen, die sich mit uns tabellarisch auf Augenhöhe bewegen, dürfen sie solche Partien gerne mal gewinnen", so der 62-Jährige.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare