Erste Runde im DFB-Pokal

Dank Schalke 04: Wie viel Geld der FC Schweinfurt jetzt durch den Heimrecht-Tausch spart

Die Veltins-Arena bleibt beim DFB-Pokal-Spiel zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Schweinfurt nach dem Heimrecht-Tausch fast komplett leer.
+
Die Veltins-Arena bleibt beim DFB-Pokal-Spiel zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Schweinfurt nach dem Heimrecht-Tausch fast komplett leer.

Der FC Schweinfurt hat dem FC Schalke 04 das Heimrecht für das DFB-Pokal-Spiel überlassen. Dadurch spart der Regionalligist Geld, der S04 aber nicht.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 und der FC Schweinfurt haben das Heimrecht für das Erstrundenspiel im DFB-Pokal am Sonntag (13. September) getauscht. Für den Regionalligisten waren vor allem finanzielle Gründe dafür ausschlaggebend, wie RUHR24.de* berichtet.

Denn die Bayerner sparen sich durch den Umzug der Partie in die Veltins-Arena hohe Kosten. Hätte das DFB-Pokal-Spiel gegen den FC Schalke 04 beim FC Schweinfurt stattgefunden, hätte der Regionalligist viel Geld bezahlen müssen*. Aber trotz der Einsparungen hat der Präsident der Gäste, Markus Wolf, eine Beschwerde. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare