Neues Schalke-Trikot

In China ist es günstiger

Gerald Asamoah und Maskotten Erwin bei der Vorstellung der neuen S04-Trikots in China: Dort kostet es weniger als in Deutschland.
+
Gerald Asamoah und Maskottchen Erwin bei der Vorstellung der neuen S04-Trikots in China: Dort kostet es weniger als in Deutschland.

Die Schalker haben bei ihrem Testspiel gegen den FC Southampton ihre neuen Trikots vorgestellt. Und die haben es preislich in sich – kosten in China aber weniger. Warum ist das so?

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 hat am Mittwoch gegen den FC Southampton sein erstes Testspiel absolviert. 3:3 (1:1) stand es am Ende. Ein Ergebnis, dass in Ordnung geht. Die Schalker hatten aber nicht nur ihr erstes Vorbereitungsspiel – sie spielten auch erstmals in ihren neuen Trikots von Umbro

Und da gibt es einen kleinen Haken, der für die Fans nicht in Ordnung geht: Der Preis der neuen S04-Trikots. Der hat es nämlich mit 84,95 Euro in sich. Der nächste Aufreger: In China kostet die Schalker Kluft weniger. Warum das so ist, hat Gelsenkirchens Marketing-Vorstand Alexander Jobst jetzt verraten.

Im Vergleich zu den Schalke-Anhängern in Deutschland, die für das Umbro-Shirt 84,95 Euro (ohne Beflockung) bezahlen müssen, kommen die chinesischen S04-Fans günstiger weg. Nach Stand der Samstags-Währung sind 459 chinesische Yuan für das Basis-Trikot fällig, was umgerechnet 58,79 Euro ausmacht, wie die Funke Mediengruppe berichtet. 

100-Euro-Grenze geknackt

Wer sich sein Schalke-Trikot in Deutschland mit Spielernamen, Rücken-Nummer und offiziellem Bundesliga-Logo bestellt, liegt um 50 Cent über der magischen Preisgrenze von 100 Euro. Das sorgte im Netz bereits für einige Diskussionen.

„Der Preis-Unterschied zwischen Deutschland und China hat mit den Händler-Margen zu tun, darauf haben wir keinen Einfluss“, sagt Marketing-Vorstand Alexander Jobst gegenüber der Funke Mediengruppe über die Differenz zwischen Heimat und dem Reich der Mitte. Im Vergleich aller Bundesliga-Klubs sieht Jobst die Königsblauen im Mittelfeld der Preis-Tabelle. „Wir liegen da auf Platz acht oder neun. Wir haben immer gesagt, dass wir versuchen, ein günstigeres Trikot als zuletzt anzubieten. Das ist uns auch gelungen.“ Im Vergleich zum Trikot-Preis des Vorjahres-Ausrüsters Adidas „sind wir um neun Euro günstiger“, so Jobst.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare