Infos zur Spieltags-Übertragung

Bundesliga heute live im Stream: Infos zur Übertragung des Duells am Montagabend

Das Duell Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen wird den 26. Bundesliga-Spieltag beenden. Das Spiel können Sie live im Stream verfolgen. Infos zur Übertragung.

  • Die Bundesliga wird nach der Coronavirus bedingten Pause ab dem 16. Mai fortgesetzt.
  • Der Pay-TV-Sender Sky kündigte Übertragungen im Free-TV der Bundesliga-Spiele von Schalke 04, Borussia Dortmund und Co. an.
  • Das Spiel am Montag zwischen Werder Bremen und Bayer Leverkusen wird im Stream gezeigt.

Update vom 20. Mai, 18.42 Uhr: Der 27. Bundesliga-Spieltag steht bevor. Auch diesmal bekommen Fußball-Fans die Möglichkeit, ihre Mannschaft live im Free-TV und kostenlos im Live-Stream zu verfolgen. Wir haben eine Übersicht zur Übertragung des 27. Spieltags erstellt.

Update vom 18. Mai, 9.51 Uhr: Der TV-Blackout zum Neustart der Fußball-Bundesliga nach der Corona-Pause ist abgewendet. Die Live-Übertragung der Partie Werder Bremen gegen Bayer 04 Leverkusen wird am Montagabend imStreamingdienst DAZN gezeigt. Das teilte die Deutsche Fußball Liga am Sonntag über Twitter mit. "Hinsichtlich weiterer Spiele befindet sich die DFL in Gesprächen", hieß es.

Das Abo beim Streamingdienst DAZN kostet 11,99 Euro pro Monat. Dies ist allerdings monatlich kündbar. Neukunden können per Gratismonat in das Angebot hineinschnuppern.

Die Übertragung von Werder Bremen - Bayer Leverkusen sowie die bisherigen Ergebnisse des 26. Bundesliga-Spieltags finden Sie unten in der Übersicht:

Werder Bremen - Bayer Leverkusen

Mo., 20.30 Uhr bei DAZN

Borussia Dortmund - FC Schalke 04

4:0 (2:0)

RB Leipzig - SC Freiburg

1:1 (0:1)

TSG Hoffenheim - Hertha BSC

0:3 (0:0)

Fortuna Düsseldorf - SC Paderborn

0:0

FC Augsburg - VfL Wolfsburg

1:2 (0:1)

Eintracht Frankfurt - Borussia Mönchengladbach

1:3 (0:2)

1. FC Köln - FSV Mainz 05

2:2 (1:0)

Union Berlin - FC Bayern

0:2 (0:1)

2. Bundesliga live im Free-TV und im Stream mit HSV und dem VfB Stuttgart

Update 17. Mai, 9.20 Uhr: Die Bundesliga ist zurück. Nach der Corona-Pause geht es mit dem 26. Spieltag weiter - und zwar ohne Zuschauer im Stadion. Damit die Fußball-Fans in Deutschland die Geisterspiele dennoch-Spiele genießen können, zeigt Sky an den ersten beiden Spieltagen die Bundesliga-Konferenz am Samstagnachmittag sowie die Konferenz der 2. Bundesliga am Sonntag für alle frei empfangbar live im Free-TV auf Sky Sport News HD sowie im kostenlosen Live-Stream.

12 Uhr

Countdown

Sky Sport Bundesliga 1 HD/ Sky Sport News HD (Free-TV)

12.30 Uhr

Konferenz

Sky Sport Bundesliga 2 HD/ Sky Sport News HD (Free-TV)

12.30 Uhr

Arminia Bielefeld - VfL Osnabrück

Sky Sport Bundesliga 3 HD

12.30 Uhr

Greuther Fürth - Hamburger SV

Sky Sport Bundesliga 4 HD

12.30 Uhr

SV Wehen Wiesbaden - VfB Stuttgart

Sky Sport Bundesliga 5 HD

Die Ergebnisse des 26. Spieltags vom Samstag - BVB fertigt Schalke ab

Um 14 Uhr startet der Countdown mit Moderator Michael Leopold und Experte Didi Hamann auf Sky Sport Bundesliga 1 HD sowie kostenlos im Free-TV auf Sky Sport News HD.

14 Uhr

Countdown

Sky Sport Bundesliga 1 HD/ Sky Sport News HD (Free-TV)

15.15 Uhr

Konferenz

Sky Sport Bundesliga 1 HD/ Sky Sport News HD (Free-TV)

15.15 Uhr

Borussia Dortmund – FC Schalke 04

Sky Sport Bundesliga 2 HD

4:0 (2:0)

15.15 Uhr

RB Leipzig – SC Freiburg

Sky Sport Bundesliga 3 HD

1:1 (0:1)

15.15 Uhr

TSG Hoffenheim – Hertha BSC

Sky Sport Bundesliga 4 HD

0:3 (0:0)

15.15 Uhr

FC Augsburg – VfL Wolfsburg

Sky Sport Bundesliga 5 HD

1:2 (0:1)

15.15 Uhr

Fortuna Düsseldorf – SC Paderborn 07

Sky Sport Bundesliga 6 HD

0:0

Update 14. Mai, 10.03 Uhr: Den Fans bleibt zum Neustart der Bundesliga mit Geisterspielen nur das TV-Erlebnis. Immerhin macht der Pay-TV-Sender Sky an den ersten beiden Spieltagen nach der Corona-Unterbrechung seine Samstag-Konferenzen frei zugänglich. Offen ist, ob und wie der kostenpflichtige Streamingdienst DAZN bei der Saison-Fortsetzung am 16. Mai zum Zuge kommt. Die wichtigsten Fragen:

Bundesliga im Free-TV live und kostenlos im Live-Stream: Wer zeigt was nach der Corona-Pause?

Der Pay-TV-Sender Sky, seines Zeichens auch größter Bundesliga-Geldgeber, erklärte, dass er die Begegnungen des 26. Spieltages am Samstag und Sonntag für seine Kunden übertragen werde. Die Samstag-Konferenzen an den ersten beiden Erstliga-Spieltagen laufen auf dem hauseigenen Free-TV-Angebot Sky Sport News sowie im kostenlosen Live-Stream. Auch die Konferenzen von den Sonntagspartien in der 2. Bundesliga sind an den ersten beiden Spieltagen auf diesem Weg frei zugänglich - im TV sowie kostenlos im Live-Stream.

Eine Fortsetzung der Aktion für die weiteren Spieltage bis zu den geplanten Saisonenden am 27. Juni (Bundesliga) und am 28. Juni (2. Bundesliga) ist nicht im Gespräch.

Bundesliga im Free-TV live und kostenlos im Live-Stream: Übertragung im Überblick

Der Bundesliga-Neustart hat am Samstag gleich einen echten Kracher zu bieten. Im Revierderby stehen sich Borussia Dortmund und Schalke 04 gegenüber. Wer BVB - Schalke und alle weiteren Spiele überträgt, finden Sie in unserem Überblick:

  • Der 26. Bundesliga-Spieltag in der Konferenz (Sky Sport Bundesliga 1 HD/Sa., ab 15.15 Uhr)
  • Borussia Dortmund - FC Schalke 04 (Sky Sport Bundesliga 2 HD/Sa., ab 15.15 Uhr) - und im Live-Ticker auf wa.de.
  • RB Leipzig - SC Freiburg (Sky Sport Bundesliga 3 HD/Sa., ab 15.15 Uhr)
  • 1899 Hoffenheim - Hertha BSC (Sky Sport Bundesliga 4 HD/Sa., ab 15.15 Uhr)
  • FC Augsburg - VfL Wolfsburg (Sky Sport Bundesliga 5 HD/Sa., ab 15.15 Uhr)
  • Fortuna Düsseldorf - SC Paderborn (Sky Sport Bundesliga 6 HD/Sa., ab 15.15 Uhr)
  • Eintracht Frankfurt - Borussia Mönchengladbach (Sky Sport Bundesliga 1 HD/Sa., ab 17.30 Uhr)
  • 1. FC Köln - Mainz 05 (Sky Sport Bundesliga 1 HD/So., ab 14.30 Uhr)
  • Union Berlin - FC Bayern (Sky Sport Bundesliga 1 HD/So., ab 17.30 Uhr)
  • Werder Bremen - Bayer Leverkusen (DAZN/Mo. 20.30 Uhr) 

Die ARD zeigt wie üblich in der Sportschau Zusammenfassungen der Samstags-Partien und in ihren 3. Programmen von den Sonntags-Spielen. Das ZDF darf das 18.30 Uhr-Spiel am Samstag im Aktuellen Sportstudio als erstes im Free-TV als Zusammenschnitt präsentieren.

Bundesliga im Free-TV live und kostenlos im Live-Stream: Was passiert mit DAZN?

Noch steht nicht fest, ob DAZN live übertragen darf. Hintergrund ist ein Streit zwischen Rechteinhaber Eurosport und der DFL. Aber es gibt Hoffnung für den Streaming-Dienst.

"Wir werden weiterhin Freitagsspiele anbieten. Das sind wir auch den Fans und unserem Partner DAZN schuldig", meinte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert in der Bild.

DAZN und DFL wollten sich am Freitag auf dpa-Anfrage zur Situation nicht äußern. Demnach ist es entgegen anderslautender Berichte noch ungewiss, ob das Montagsspiel am 18. Mai zwischen Werder Bremen und Bayer Leverkusen bei DAZN zu sehen ist.

Bundesliga im Free-TV live und kostenlos im Live-Stream: Rummenigge begrüßt Entscheidung

Update, 17.22 Uhr: Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern, begrüßt, dass Fans bei der Fortsetzung der Fußball-Bundesliga mit Geisterspielen an den ersten zwei Wochenenden live im Free-TV dabei sein können. "Ich finde, unser Medienpartner Sky verhält sich sehr solidarisch gegenüber dem Fußball und seinen Anhängern", erklärte Rummenigge der Deutschen Presse-Agentur.

Von verschiedener Seite waren zuletzt Befürchtungen geäußert worden, dass sich die Anhänger vor den leeren Stadien versammeln könnten. "Nun haben die Fans die Möglichkeit, der eigenen Mannschaft vor dem heimischen Fernsehgerät die Daumen zu drücken", sagte Rummenigge: "Insbesondere nach unseren Gesprächen mit den verschiedensten Fanvertretern vertrauen wir ohnehin darauf, dass die Fans die Spiele zu Hause im TV anschauen und nicht zum Stadion kommen."

Bundesliga im Free-TV live und kostenlos im Live-Stream: BVB vs. Schalke in der Konferenz

Update, 15.53: DFL-Geschäftsführer Christian Seifert hatte es noch am Donnerstag auf der DFL-Konferenz angekündigt, wenige Stunden später folgte die Bestätigung vom Pay-TV-Sender Sky. Das Revierderby zwischen dem BVB, dessen voraussichtliche Aufstellung einige Fragezeichen aufwiest, und Schalke 04, beinahe in Bestbesetzung, am 16. Mai (15.30 Uhr) sowie zwei weitere Bundesliga-Spieltage werden im Free-TV übertragen. Der Pay-TV-Sender Sky teilte am Donnerstag mit, die Konferenz-Schalten von den Geisterspielen der 1. Liga am Samstag und der 2. Liga am Sonntag am 26. und 27. Spieltag auf seinem frei zugänglichen Kanal Sky Sport News HD zu zeigen. Diese ist auch online im kostenlosen Live-Stream zu sehen.

"Das Comeback der Bundesliga ist eine schöne Nachricht für unsere Kunden und Fußballfans", sagte Sky-Sportchef Jacques Raynaud der Deutschen Presse-Agentur. Sky wolle das Beste aus den Comeback-Spielen machen "und den Zuschauern ein besonderes TV-Erlebnis bieten". Der Ex-BVB-Spieler Neven Subotic sieht das jedoch anders.

Update vom 7. Mai, 14 Uhr: Der Bundesliga-Hammer zum Neustart ist perfekt. Borussia Dortmund, dessen Auswärtstrikot für die Saison 2020/21 wohl geleaked wurde, und der FC Schalke 04, der an einer Verpflichtung von Jamie Leweling interessiert sein soll, treffen am 16. Mai im Revierderby aufeinander. Wird das Prestigeduell live im Free-TV übertragen? DFL-Geschäftsführer Christian Seifert sprach am Donnerstag auf der Pressekonferenz der Deutschen Fußball Liga (DFL) von "konstruktiven Gesprächen" mit den TV-Rechteinhabern. Ein Ergebnis verkündete Seifert jedoch noch nicht. Das könnte in den kommenden Tagen erfolgen. "Das ist eine sehr besondere Situation, unsere Medienpartner wissen das auch. Insbesondere der Hauptrechteinhaber Sky plant da auch gewisse Maßnahmen, über die er selbst in absehbarer Zeit kommunizieren wird", so Seifert.

Bundesliga-Spiele im Free-TV live mit BVB und Schalke: Seifert macht Hoffnung

Update, 21.01 Uhr: Der Saison-Neustart im Profi-Fußball ist für den 15. Mai terminiert. Die DFL informierte die 36 Klubs der 1. und 2. Bundesliga am Mittwochabend per Rundschreiben, dass das DFL-Präsidium als zuständiges Gremium beschlossen hat, die Saison am 15. Mai fortzusetzen. Das bestätigte die DFL auf Anfrage des Sport-Informations-Dienstes (SID).

Update 6. Mai, 19.03 Uhr: Der Pay-TV-Sender Sky ist erleichtert über die Fortsetzung der Saison in der Bundesliga. "Wir begrüßen die heutige politische Entscheidung und freuen uns gemeinsam mit unseren Kunden und allen Fans, dass die Bundesliga bald - wenn auch in Form von Geisterspielen - fortgesetzt wird", hieß es in einer Stellungnahme von Sky. "Dabei steht die Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten an erster Stelle." Ein Spielplan für die bis zum 30. Juni noch ausstehenden Partien ist noch nicht veröffentlicht.

Offen ist, ob der Streamingdienst DAZN in dieser Saison noch Spiele live übertragen darf. Er hatte von Eurosport eine Sublizenz erworben. Eurosport soll allerdings keine Vorauszahlung auf die TV-Prämien an die DFL geleistet haben. Wenn dieses Geld nicht überwiesen wird, könnte DAZN laut Medienberichten außen vor sein. Betroffen wären 14 Spiele.

Bundesliga-Fortsetzung: Spiele von BVB, Schalke und Co. live im Free-TV?

Hamm - Für die Bundesliga stehen entscheidende Tage an. Die 36 Profi-Klubs hoffen, die Zwangspause infolge des Coronavirus beenden zu können und im Mai wieder in den Meisterschaftsbetrieb starten zu können. Schon bald soll in dieser Hinsicht Klarheit herrschen.

Denn die Politik will am Mittwoch endlich die Entscheidung über Geisterspiele im deutschen Profi-Fußball fällen, wenn sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder in ihrer Konferenz-Schalte beraten. Die DFL hat derweil für Donnerstag zu einer Video-Konferenz eingeladen, um die die Ergebnisse des Polit-Gipfels tags zuvor zu erörtern.

Im besten Fall rollt der Ball dann sogar auch im Free-TV. In einer vorbereitenden Telefonkonferenz sollen die Chefs der Staatskanzleien beraten haben, dass für die Zulassung von Geisterspielen eine Regelung gefunden werden müsse, Spiele auch im frei empfangbaren Fernsehen zu zeigen.

Bundesliga nach Corona-Neustart live im Free-TV? Austausch mit den TV-Sender

Die bayerische Staatskanzlei soll sich laut Bild bezüglich möglicher Bundesliga-Spiele im Free-TV im engen Austausch mit den TV-Sendern befinden. Hintergrund ist die Sorge vor Menschenansammlungen bei Fans mit einem Sky-Abonnement. Es könnte dort zu treffen größerer Gruppen kommen, sozusagen zu Sky-Parties.

Mit wenigen Ausnahmen sind in der Saison Live-Spiele in der Bundesliga nur im Pay-TV-Sender Sky und beim ebenfalls kostenpflichtigen Streamingdienst DAZN zu sehen. Frei empfangbare Sender wie die ARD oder das ZDF dürfen lediglich Zusammenfassungen zeigen.

Bundesliga nach Corona-Neustart live im Free-TV? So reagiert Sky

Der Pay-TV-Sender Sky hat sich bislang noch nicht konkret geäußert. "Wenn die Politik ihre Einschätzung publik gemacht hat, werden wir uns mit unseren Partnern bei der DFL zusammensetzen und passende Konzepte besprechen", teilte Sky zuletzt auf Anfrage der Bild mit.

Möglich wäre, dass Sky seinen eigenen Free-TV-Sender Sky Sport News HD dazu nutzt. Schließlich hatte ja bereits vor ein paar Wochen kostenlose Übertragungen im TV und Live-Stream angekündigt. Mitte März, vor der durch das Coronavirus bedingten Unterbrechung der Saison, hatte der Pay-TV-Sender verkündet, "an den kommenden beiden Spieltagen" die Konferenzen der 1. und 2. Bundesliga frei empfangbar zu machen. Damit wäre auch das Revierderby zwischen dem BVB und Schalke 04 in der Konferenz im Free-TV zu sehen gewesen. 

Wenn die Bundesliga nach der Corona-Pause wieder startet, könnten einige Partien oder die Konferenz auch im Free-TV zu sehen sein.

Sky-Boss Devesh Raj sagte dazu seinerzeit in einer Mitteilung: "In herausfordernden Zeiten müssen wir alle zusammenstehen. Für uns ist es selbstverständlich, unseren Teil dazu beizutragen, indem wir diese Spiele mit allen teilen, so dass möglichst viele Fußballfans die Bundesliga live erleben können." Ob das nun bei einem erhofften Neustart der Bundesliga gilt, ist noch offen.

Bundesliga nach Corona-Neustart live im Free-TV? So verhalten sich ARD und ZDF

Die ARD, die samstags die Zusammenfassungen in der Sportschau zeigt, kann sich laut Sportkoordinator Axel Balkausky Live-Übertragungen unter bestimmten Voraussetzungen vorstellen, das ZDF wollte sich nicht äußern.

"Zunächst einmal müssen wir abwarten, ob und wann überhaupt gespielt wird. Und natürlich respektieren wir die Rechte-Situation und die schwierige Situation, in der sich Sky und DAZN derzeit befinden", sagte Balkausky jüngst der Deutschen Presse-Agentur.

Weiter meinte er: "Wenn es aber gesellschaftlich Sinn ergibt und gewünscht ist, verschließen wir uns dem Thema nicht, sollten sich Sky, DAZN und die DFL damit irgendwann befassen. Dann, und nur dann, würden wir für Gespräche bereit stehen."

Bundesliga nach Corona-Neustart live im Free-TV? So reagiert die DFL

Die DFL wollte das Thema bislang nicht groß kommentieren. Die Liga ist auf das Wohlwollen des Pay-TV-Senders Sky angewiesen, mit dem sie jüngst eine Einigung über die teilweise Auszahlung der nächsten TV-Geld-Tranche erzielt hat. Schalke soll jenes Geld bereits längst verpfändet haben.

Als die Diskussion Anfang April erstmals aufkam, hatte DFL-Boss Christian Seifert gesagt: "Alles für alle frei zugänglich anzubieten, würde die Verträge, die wir auch mit den öffentlich-rechtlichen Sendern haben, sehr tangieren beziehungsweise die Wertigkeit komplett zerstören. Damit würden wir vertragsbrüchig werden."

Bundesliga nach Corona-Neustart live im Free-TV: Wie realistisch ist das?

Dass Sky die Bundesliga-Konferenz an einen anderen Sender abgibt, erscheint derzeit ausgeschlossen. Sie ist das Herzstück der Bundesliga-Berichterstattung um BVB, Schalke und Co. Wahrscheinlicher ist - zumindest zeitweise - eine Ausstrahlung im hauseigenen Free-TV-Kanal Sky Sport News.

Möglich ist zudem, dass einzelne Spiele verkauft werden. Die Verträge erlauben zumindest eine Partie pro Halbserie. Bei mehreren Partien müsste gemeinsam mit der DFL eine Lösung gefunden werden.

Bundesliga nach Corona-Neustart live im Free-TV? Das fordern die Fans

Die Fan-Interessensgemeinschaft "Unsere Kurve" macht sich für frei-empfangbare TV-Übertragungen von möglichen Geisterspielen stark. Der Abschluss eines Pay-TV-Abonnements dürfe für niemanden, der die Partien sehen wolle, zum Zwang werden, heißt es in einer Mitteilung.

Wenn die Bundesliga wieder startet, wird es vorerst nur noch Geisterspiele ohne Zuschauer im Stadion geben.

Und weiter: "Aus diesem Grund fordern wir die Verbände auf, Lösungen für eine freie TV-Ausstrahlung potenzieller Spiele ohne Publikum zu finden." Die Fortsetzung der derzeit wegen der Coronavirus-Pandemie unterbrochenen Saison ist - wenn überhaupt - nur mit Partien vor leeren Rängen im Stadion möglich.

"Unsere Kurve" ist der Ansicht, dass auch bei Geisterspielen keine künstliche Fan-Stimmung in den Stadien erzeugt werden sollte. "Fankultur kann nur von Fans ausgehen. Ein Ersatz der Präsenz von Fans ist zu keiner Zeit eine akzeptable Alternative", heißt es. "Wir stellen uns geschlossen gegen Versuche, künstlich eine Stadionatmosphäre herzustellen, beispielsweise durch elektronische Maßnahmen oder Apps." Die Organisation forderte zudem: "Tribünen dürfen zu keiner Zeit als Werbeplattform missbraucht werden. Denn die Ränge gehören den Fans."

mit Material von dpa und sid

Rubriklistenbild: © picture alliance/Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare