Keine Alibis mehr: Boateng nimmt Schalke in die Pflicht

GELSENKIRCHEN - Mittelfeldstar Kevin-Prince Boateng vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 hat nach den jüngsten Niederlagen sich selbst und seine Teamkollegen in die Pflicht genommen.

"Wir als Mannschaft sollten endlich aufhören, uns insgesamt Alibis zu geben", sagte der Deutsch-Ghanaer der Sport Bild: "Es ist kein Vorstand an der jetzigen Situation schuld, kein Aufsichtsrat, kein Trainer, gar keiner außer uns Spielern."

Nach dem 2:4 bei Sporting Lissabon und dem 0:2 beim SC Freiburg drohen den Königsblauen in der Champions League das Aus und in der Bundesliga Mittelmaß.

So spielte Schalke gegen Freiburg

Schalke unterliegt Freiburg mit 0:2

Den neuen Trainer Roberto Di Matteo, unter dem Schalke dreimal gewann und dreimal verlor, treffe keine Schuld an den schwachen Leistungen: "Roberto Di Matteo weiß, wie man Fußball spielen lässt. Wir als Mannschaft sind in der Bringschuld."

So spielte Schalke gegen Lissabon

FC Schalke verliert bei Sporting Lissabon mit 4:2

Seine eigenen enttäuschenden Auftritte in der bisherigen Saison erklärte der WM-Teilnehmer mit fehlender Fitness. "Ich habe oft mit Schmerzen gespielt. Das war im Rückblick sicher falsch von mir. So kann ich der Mannschaft nicht helfen", sagte der 27-Jährige. - SID

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare