1. wa.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

Amine Harit zurück bei Schalke 04 - Bundesligist angeblich an Transfer interessiert

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Amine Harit ist zurück beim FC Schalke 04. Doch wie lange bleibt der Offensivspieler. Ein Verbleib ist unrealistisch. Ein Bundesligist soll interessiert sein.

Hamm - Amine Harit reist mit dem FC Schalke 04 ins Trainingslager ins österreichische Mittersill. Die Meinungen im Fanlager könnten gespaltener kaum sein. Während die einen auf einen Verbleib des kreativen Offensivspielers hoffen, drängen die anderen auf einen schnellen Verkauf des eins so gefeierten Harit. Verbleib oder Verkauf - die Tendenz ist klar.

Amine Harit: Schalke-Verbleib unrealistisch - plant Hertha BSC Transfer?

Amine Harit könnte den Unterschied ausmachen im Schalker Kader. Zusammen mit Rodrigo Zalazar würde der 25-jährige Marokkaner ein durchaus vielversprechendes Duo bilden in der Bundesliga. Doch auch Trainer Frank Kramer weiß: Ein Verbleib von Amine Harit bei Schalke 04 ist lediglich Wunschdenken und zudem unrealistisch. „Ich bin Realist. Wir wissen, was geht, und wir wissen, was nicht geht“, so Kramer.

„Mir geht das Herz auf, wenn ich so einen Fußballer sehe. Ist doch toll, dass es so einen Straßenkicker noch gibt. Ich freue mich, dass ich ihm zuschauen darf“, wird Frank Kramer von der WAZ zitiert. Nach seiner Leihe bei Olympique Marseille ist Amine Harit zunächst zurück in Gelsenkirchen und nun Teil des S04-Kaders im Trainingslager in Mittersill.

Schalke 04: Amine Harit hat noch einen Vertrag bis 2024

Bis 2024 ist Amine Harit vertraglich an Schalke 04, der Klub hat einen neuen Hauptsponsor, gebunden. Doch hinter den Kulissen laufen die Gespräche ob einer geeigneten Lösung für alle. Der Spieler würde gerne bei Olympique Marseille bleiben, wo er in der vergangenen Saison durchaus überzeugen konnte. Zudem sollen die Franzosen an einer weiteren Beschäftigung Harit interessiert sein.

Das Problem: Marseille und Trainer Jorge Sampaoli haben sich überraschend nach nur eineinhalb Jahren getrennt. Beide Parteien haben sich nach Bedenkzeit einvernehmlich zur Trennung entschieden, ließ Olympique Marseille verlauten. Ob Neu-Coach Igor Tudor auf Amine Harit setzt, ist ungewiss. Ohnehin soll der französische Klub mit einer erneuten Leihe geliebäugelt haben, S04 hingegen will lediglich verkaufen.

Schalke 04: Olympique Marseille will erneut leihen - Hertha BSC auch?

Laut Bild hatte Schalkes Sportdirektor Rouven Schröder Amine Harit am vergangenen Donnerstag zu einem Vier-Augen-Gespräch ins Büro bestellt, um über seine Zukunft zu sprechen. Der Grund: Der Offensivspieler ist schlichtweg zu teuer für Schalke 04. Fünf Millionen Euro verdient Amine Harit derzeit in Gelsenkirchen, der damit nicht nur mit großem Abstand Bestverdiener ist, sondern zudem massiv das Gehaltsgefüge sprengen würde.

Zudem will Schalke 04 mit dem Verkauf von Harit neue Spieler holen. Zehn Millionen Euro fordert S04. Gesucht werden noch ein Flügelstürmer und ein defensiver Mittelfeldspieler. Interessenten aus Frankreich und Spanien für Amine Harit gibt es genug. Und auch in Deutschland ist der Marokkaner kein Unbekannter. So soll Hertha BSC angeblich mit einem Transfer liebäugeln.

Auch interessant

Kommentare