Transfer auf der Zielgraden

Schalke-Abgang perfekt - Amine Harit: „Unsere Geschichte ist vorbei“

Schalke 04 ist Amine Harit losgeworden. Den Marokkaner zieht nach Frankreich. Nur vorübergehend oder für immer? Harits Instagram-Post widerspricht den Transfer-Modalitäten.

Update vom 2. September, 15.48 Uhr: Der FC Schalke 04 hat den Wechsel von Amine Harit zu Olympique Marseille nun offiziell bestätigt. Demnach wird der Marokkaner für eine Spielzeit an den französischen Erstligisten verliehen. Eine Kaufoption besitzt Olympique Marseille dem Vernehmen nach nicht. Dennoch hört sich Harits letzter Instagram-Post nach einem endgültigen Abschied an.

Schalke-Abgang naht - Amine Harit: „Unsere Geschichte ist vorbei“

Hamm/Gelsenkirchen - Amine Harit zählte zu den Großverdienern des FC Schalke 04, die der Klub nach eigener Aussage unbedingt loswerden wollte, um wichtige Gehälter einzusparen. Seit Tagen kristallisierte sich ein Wechsel des marokkanischen Nationalspielers zu Olympique Marseille heraus. Zwar soll es sich bei dem Transfer um eine Leihe handeln. Doch der jüngste Instagram-Post von Amine Harit klingt nach Abschied für immer.

Amine Harit verabschiedet sich bei Schalke-Fans auf Instagram: „Unsere Geschichte ist vorbei“

„So habe ich mir den Abschied nicht vorgestellt. Aber unsere Geschichte geht nun zuende“, schreibt Amine Harit auf seinem Instagram-Kanal. In einem emotionalen Post richtet er sich an die Fans von Schalke 04. „Ich kam für die meisten von euch als ein junger Fremder hierher. Aber ihr habt mich vom ersten Tag an mit offenen Armen aufgenommen“, bedankt sich der 24-Jährige, der zuletzt nicht mehr im S04-Kader stand, um sich mit seiner Transfer-Situation auseinanderzusetzen.

Weiter schreibt Harit, dass er im Trikot des FC Schalke 04 viel gelacht und viel geweint habe. „Diese Gefühle werden immer Teil des Mannes sein, der ich hier geworden bin.“ Amine Harit war 2017 vom FC Nantes zu S04 gewechselt und hat dort seinen Marktwert auf zwischenzeitlich 30 Millionen Euro steigern können.

Nach Amine Harit: Schalke 04 will auch Ozan Kabak noch verkaufen

Der nun anstehende Wechsel zu Olympique Marseille soll nach Angaben der Bild-Zeitung lediglich ein Leih-Wechsel sein. Die offizielle Bestätigung seitens des FC Schalke 04 oder dem französischen Klub steht allerdings noch aus. Der Transfer könnte aber unmittelbar nach Harits Instagram-Post am Sonntagnachmittag noch am gleichen Tag als perfekt gemeldet werden.

Ebenfalls versucht Schalke 04 derzeit seinen Innenverteidiger Ozan Kabak zu verkaufen und durch den Verkauf noch eine ordentliche Ablösesumme einzunehmen. Bis dato scheiterten allerdings viele Versuche, den türkischen Nationalspieler zu verkaufen.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare