13. Bundesliga-Spieltag

Ticker: Schalke entführt Punkt aus Hoffenheim

+
Bastian Oczipka (rechts) und Schalke 04 holten ein Remis bei 1899 Hoffenheim.

Schalke 04 holt im Topspiel bei 1899 Hoffenheim. Der Schiedsrichter zeigt dreimal auf den Punkt und gibt am Ende zwei davon - beide mehr als strittig. Der Ticker zum Nachlesen.

TSG 1899 Hoffenheim - FC Schalke 04 1:1 (0:0)

TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Bicakcic, Vogt, Adams - Kaderabek, Grillitsch, Zuber (70. Schulz) - Demirbay, Kramaric (64. Nelson) - Belfodil (80. Szalai), Joelinton

FC Schalke 04: Fährmann - Caligiuri, Sane, Nastasic, Oczipka - Rudy, Bentaleb (86. Mendyl) - Serdar (69. McKennie), Schöpf - Burgstaller, Wright (69. Stambouli)

Schiedsrichter: Dr. Robert Kampka

Tore: 1:0 Kramaric (59./Handelfmeter), 1:1 Bentaleb (74./Foulelfmeter)

Gelbe Karten: Kramaric, Belfodil, Adams / Nastasic, Caligiuri, Sané

TSG 1899 Hoffenheim - FC Schalke 04: Ticker zum Nachlesen

+++ Die nächste Aufgabe für Schalke ist das Revierderby gegen den BVB. Die Partie verfolgen Sie am Samstag, 8. Dezember, hier im Live-Ticker.

+++ Bericht: Di Santo bleibt ein riesengroßes Missverständnis auf Schalke

+++ Kommentar zum Spiel: Schalkes Auftritt macht Mut für Revierderby

+++ Bericht: "Positives Gefühl": Schalke zeigt vor dem Derby die passende Reaktion

+++ Tedesco ist mit der Ausbeute zufrieden, bei den Elfmeter-Entscheidungen sind er und Nagelsmann sich einig. Hier geht es zu den Reaktionen.

Zum Spielbericht

Abpfiff! Schalke holt einen Punkt im Topspiel bei 1899 Hoffeneim - und das gar nicht mal so unverdient. Nach der Nicht-Leistung in Porto zeigte Königsblau sich wesentlich verbessert - trotz der erheblichen Startschwierigkeiten in diese Partie. Dennoch: Hinten war Schalke einmal mehr zu oft anfällig, und vorne fehlt die Durchschlagskraft. Die TSG verpasst vor allem in der besseren Anfangsphase, die Weichen früh auf einen möglichen Sieg zu stellen. Königsblau klettert damit mit nun 14 Zählern vorerst auf Rang elf.

Schalke spielt unentschieden bei der TSG 1899 Hoffenheim

90.+4 Minute: Joelinton verlängert den Freistoß aus dem Halbfeld. Fährmann ist da und hält den Punkt fest.

90.+3 Minute: Schulz tunnelt Caligiuri. Schöpf stoppt den Hoffenheimer zum Preis eines Freistoßes.

90.+2 Minute: Caligiuri aus 25 Metern. Weit über das Tor.

90.+2 Minute: Mendyl zieht von links ins Zentrum. Bicakcic klärt zur Ecke.

90. Minute: Es gibt vier Minuten obendrauf.

90. Minute: Die Ecke wird für die TSG nicht gefährlich.

89. Minute: Missverständnis in der Hoffenheiemer Defensive zwischen Vogt und Baumann. Damit beschert die TSG den Schalkern eine unnötige Ecke aus ihrer Sicht.

88. Minute: Adams sieht Gelb. Freistoß für Schalke aus dem Halbfeld.

86. Minute: Mendyl kommt bei Schalke für Bentaleb.

85. Minute: Es geht m unter hin und her. Fehlpass hier, Fehlpass dort.

83. Minute: Wir haben ein offenes Spiel in dieser Schlussphase.

81. Minute: Da wäre fast sein Joker-Tor gewesen. Szalai verzieht aus 15 Metern halblinker Position knapp.

80. Minute: Szalai ersetzt Belfodil.

78. Minute: Plötzlich dreht Schalke auf. Währenddessen macht sich der Ex-Knappe Szalai bei der TSG bereit.

78. Minute: Ecke Caligiuri, Kopfball McKennie. Gefährlich, aber Baumann ist zur Stelle.

77. Minute: Bentaleb volley! Baumann rettet.

74. Minute: TOOOR FÜR SCHALKE! Bentaleb verwandelt den Elfer sicher ins linke Eck.

73. Minute: Elfmeter für Schalke! Caligiuri auf dem Vormarsch. Bicakcic kreuzt den Schalker. Kampka zeigt auf den Punkt. Auf den TV-Bildern ist jedoch keine Berührung zu erkennen, allerhöchstens eine minimale. puh. Der Videobeweis wird dieses Mal gar nicht zu Rate gezogen. 

72. Minute: Mit den Wechseln hat Schalke auf Dreierkette umgestellt.

70. Minute: Noch ein paar Worte zu Wright: Es war kein gutes Startelf-Debüt. In seinen wenigen Aktionen war der 20-Jährige zu zaghaft.

70. Minute: Bei der TSG kommt derweil Schulz für Zuber.

69. Minute: Doppel-Wechsel bei Schalke: McKennie und Stambouli ersetzen Serdar und Wright.

69. Minute: Belfodil kommt nach einer Flanke völlig frei zum Kopfball. Drüber. Aber ohnehin Abseits.

68. Minute: Den Willen kann man den Schalkern nicht absprechen.

68. Minute: Flacher Pass von Burgstaller ins Zentrum. Der freie Serdar kommt an den Ball. Schuss. Adams blockt noch ab.

67. Minute: Demirbay rutscht beim Schuss aus 20 Metern weg. Der Ball geht knapp über das Tor.

66. Minute: McKennie und Stambouli werden gleich kommen.

66. Minute: Ein Pass von Oczipka landet irgendwie bei Serdar. Aber der wird bedrängt und kommt nicht zum Abschluss.

65. Minute: 1899 kontert mit Tempo. Aber Demirbay spielt einen ganz, ganz schlechten Pass.

64. Minute: Die TSG wechselt: Nelson kommt für Kramaric.

63. Minute: Kramaric schießt einen Freistoß aus 25 Metern direkt in die Arme von Fährmann.

62. Minute: Sane schubst Joelinton. Klares taktisches Foul. Klare Gelbe Karte.

59. Minute: Tor für Hoffenheim. Kramaric verwandelt links unten. Fährmann war in die andere Richtung unterwegs.

58. Minute: Kampka bleibt bei seiner fragwürdigen Entscheidung. Er schaut nicht selbst noch einmal nach.

57. Minute: Elfmeter für Hoffenheim! Handspiel. Tedesco klatscht hämisch. Oczipka wird am mehr angelehnten Arm aus kurzer Distanz getroffen. Mehr als strittig. Kampka ist in Kontakt mit dem Keller in Köln.

56. Minute: Kramaric lupf den Ball über die Abwehr Fährmann ist jedoch vor Zuber zur Stelle. 

55. Minute: Caligiuri sieht nach einem Foul Gelb.

53. Minute: Jetzt marschieren auch die Schalker Reservisten zum Warmmachen. Naldo klatscht auf dem Weg dorthin Nagelsmann ab.

52. Minute: Die TSG ist in dieser Phase auffällig zurückhaltend. Auf Fehler lauern und dann Attacke? Sieht derzeit so aus.

51. Minute: Bicakcic flankt. Caligiuri klärt vor Belfodil.

48. Minute: Nagelsmann schickt seine heutigen Ersatzspieler zum Aufwärmen.

46. Minute: Direkt ein Angriff der TSG. Irgendwie landet der Ball am Elfmeterpunkt bei Baumann. Aber der Hoffenheimer ist davon genauso überrascht.

46. Minute: Weiter geht's. Beide Teams machen erst einmal ohne personelle, Änderungen weiter.

Halbzeit! Hoffenheim ist hier zwar die bessere Mannschaft, aber Schalke macht das gar nicht allzu schlecht. Zwar wurde Königsblau beinahe den druckvollen beginnenden Sinsheimern überrollt, setzt dann vor allem durch Gegenstöße selbst den einen oder anderen Akzent in der Offensive. Burgstaller ist dabei aber zu ungenau, Wright ist weitgehend zurückhaltend. Am Ende kann sich Königsblau bei Fährmann bedanken, dass die Null noch steht.

45.+2 Minute: Gelb für Belfodil nach Foul an Caligiuri.

45.+1 Minute: Sane lang auf Wright. Baumann verlässt seinen Strafraum und gewinnt das Duell mit dem Schalker. Das ist Wright etwas zu zurückhaltend.

45. Minute: Drei Minuten Nachspielzeit.

45. Minute: Belfodil schießt aus 17 Metern nur knapp über das Schalker Tor.

45. Minute: Offensivfoul vom Sane nach der Ecke von Caligiuri.

43. Minute: Kampka geht zu seiner ersten Entscheidung zurück und gibt Ecke. Richtig. Weil Caligirui im Grunde den Rücken des Hoffenheimers anschießt, von dort prallt der Ball an den Oberarm. Elfer wäre tatsächlich zu viel des Guten gewesen.

43. Minute: Nach vielen Diskussionen schaut sich Kampka das Ganze noch einmal auf dem Bildschirm an.

42. Minute: Elfmeter für Schalke! Caligiuri eilt zur Grundlinie. Zuber will das Ganze per Grätsche unterbinden. Der Schalker reklamiert Handspiel. Kampka will erst Ecke geben, zeigt dann auf den Punkt.  

41. Minute: Ein Schalker Klärungsversuch landet genau bei Demirbay. Aber der Hoffenheimer schließt aus 16 Metern zu unplatziert ab.

38. Minute: Schalke macht das Spiel schnell Am Ende unterbindet Grillitsch den eventuell entscheidenden Pass von Schöpf auf Burgstaller.

37. Minute: Kramaric und Zuber spielt zu einfach einen Doppelpass im Schalker Strafraum, weil Sane nicht aufpasst. Am Ende klärt Königsblau zur Ecke.

35. Minute: Guter Diagonalball von Serdar auf Burgstaller. Aber Bicakcic gewinnt einmal mehr das Duell mit Schalkes Stürmer.

31. Minute: Mal eine flache Eckball-Variante von Caligiuri aus Schöpf. Aber der jagt die Kugel ins Fangnetz.

29. Minute: Bentaleb verlangt die Ecke von Oczipka per Kopf auf Burgstaller. Der Österreicher trifft aber nur das Außennetz.

28. Minute: Demirbay luchst Rudy nach einem fatalen Pass von Fährmann die Kugel ab. Er scheitert am bereits liegenden Fährmann. Den Abpraller schießt Joelinton auch auf den Schalker Keeper.

27. Minute: Es ist ja nicht so, dass die TSG im Spielaufbau fehlerfrei. Aber Schalke kann damit meist nicht sehr viel anfangen.  

26. Minute: Ein kleiner Blick in die Zahlen: 9:3 Torschüsse und knapp 57 Prozent Ballbesitz für die Hoffenheimer.

24. Minute: Demirbay schießt den Freistoß über das Tor.

23. Minute: Sane patzt, Joelinton startet den Gegenangriff. Nastasic stoppt ihn und sieht Gelb. Freistoß für die TSG aus gut 22 Metern.

23. Minute: Rudy in den Lauf von Wright. Kein Abseits. Aber der lässt er sich zu einfach vom erfahrenen Bicakcic abkochen.

22. Minute: Nach einem Fehlpass von Nastasic hat Hoffenheim die Chance. Pass auf hat Joelinton, aber der rutscht beim Abschluss unglücklich weg.

20. Minute: Immerhin: Das waren jetzt schon mehr Offensiv-Aktionen der Königsblauen als in der gesamten Partie in Porto.

20. Minute: Schalke kontert. Bentaleb auf Burgstaller, der lässt Grillitsch aussteigen, schießt dann aber zu schwach und unplatziert ab. Genau in die Arme von Baumann.

17. Minute: So wirklich kompakt steht Schalke aber nicht. Hoffenheim hat meist leichtes Spiel, um ins letzte Drittel zu kommen.

16. Minute: Es wird etwas ruhiger auf dem Platz, die TSG hat etwas Tempo herausgenommen. Vorerst jedenfalls.

14. Minute: Caligiuri gewinnt das Laufduell mit Zuber und flankt an den kurzen Pfosten. Kopfball Burgstaller! Am Tor vorbei.

13. Minute: Demirbay klärt eine Schalker Ecke von Oczipka.

11. Minute: Schalke kontert. Caligiuri spielt flach ins Zentrum. Burgstaller kommt aus zehn Metern zum Abschluss. Zu unplatziert. Aber Baumann wehrt zur Ecke ab.

10. Minute: Gelb für Kramaric nach einem Handspiel.

10. Minute: Das Schalker Mittelfeld formiert sich übrigens als Raute mit Rudy auf der Sechs und Bentaleb auf der Zehn.

9. Minute: Heidewitzka! Die TSG drückt hier ganz schön aufs Gaspedal, Schalke kommt damit nicht immer so richtig zurecht.

8. Minute: Zuber tunnelt Caligiuri. Was für Schalke hinterher aber keine Auswirkungen hat.

7. Minute: Gefährliche Flanke von Kramaric. Kaderabek aber nicht mehr heran.

7. Minute: Burgstaller flankt von rechts. Ins Niemandsland.

6. Minute: Latte: Zuber lässt Serdar aussteigen und schlenzt die Kugel aus 18 Metern an die Latte!

4. Minute: Caligirui meint, dass Bicakcic ihn gefoult hätte. Aber das war mal so gar nichts. Viel zu plump.

3. Minute: Die TSG gibt in der Anfangsphase ordentlich gas.

2. Minute: Gefährlicher Schuss von Zuber nach einer Hoffenheimer Ecke ins linke Eck. Fährmann rettet.

2. Minute: Nach einem Freistoß von Joelinton bleibt der Ball heißt, aber der Versuch nach zweiten Ball wird abgeblockt.

Anpfiff! Kampka gibt die Partie frei, Schalke stößt an.

+++ Zwölf ihrer 27 Treffer erzielten die Kraichgauer in der Viertelstunde nach der Pause.

+++ Die TSG spielte aber auch erst einmal zu null: Am 27. Oktober beim 4:0 gegen Stuttgart.

+++ Die Hoffenheimer gewannen ihre letzten beiden Heimspiele mit insgesamt sechs Toren und holten 13 von 15 möglichen Punkten in den vergangenen letzten fünf Runden, in denen sie 16-mal ins Netz trafen.

+++ Die Königsblauen, die in den jüngsten drei Runden drei Treffer mehr schossen als in den ersten neun, gewannen immer und nur, wenn sie das 1:0 erzielten. In der Fremde schossen die Schalker noch kein Tor in der ersten Halbzeit.

+++ Die Stimmung im Schalker Block ist (noch) gut: Die Fans feuern die Mannschaft an mit "Auf geht's, Schalke, kämpfen und siegen".

+++ Die Knappen siegten auswärts nur in Düsseldorf (2:0 am 6. Oktober), blieb in den letzten beiden Gastspielen torlos und erzielte mit vier die wenigsten Auswärtstore.

+++ In acht der vergangenen  zehn Duelle erzielten die Schalker das 1:0.

+++ In den letzten 14 Bundesliga-Duellen zwischen beiden Teams siegte nur einmal das Auswärtsteam - am 34. Spieltag 2015/16 der FC Schalke 04 mit 4:1.

 +++ Und so beginnt die TSG: Baumann - Bicakcic, Vogt, Adams - Kaderabek, Grillitsch, Zuber - Demirbay, Kramaric - Belfodil, Joelinton.

+++ Wir tippen auf einer Viererkette in folgender Formation: Fährmann - Caligiuri, Sane, Nastasic, Oczipka - Rudy, Bentaleb - Serdar, Schöpf - Burgstaller, Wright.

+++ Insgesamt sind es bei den Königsblauen sieben Änderungen im Vergleich zu Porto: Sane, Oczipka, Rudy, Serdar, Schöpf, Burgstaller und Wright ersetzen Naldo, Stambouli, Mendyl, Mascarell, Konoplyanka, Skrzybski und Di Santo.

+++ Rumms! Di Santo ist nach seiner einmal mehr Nicht-Leistung in Porto nicht einmal im Schalker Kader für die Partie bei 1899 Hoffenheim. Stattdessen gibt Wright sein Startelf-Debüt in dieser Saison. Sagt alles.

+++ Hoffenheim ist seit fünf Spielen in der Liga ungeschlagen und hat sich bis auf Rang sechs gearbeitet, Schalke dagegen ist nur 14. mit kleinem Polster auf die Abstiegsränge.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker. Schalke 04 will in der Liga weiter punkten, um in der Tabelle zu klettern. Ob es ausgerechnet bei der TSG 1899 Hoffenheim gelingt? An dieser Stelle erfahren Sie es.

TSG 1899 Hoffenheim - FC Schalke 04: Bericht

Der Abend, der Schalke 04 das Achtelfinal-Ticket in der Champions League bescherte, endete mit Misstönen. Zwei Stunden, nachdem sie die Schützenhilfe aus Moskau bejubelt hatten, pfiffen viele der fast 5000 mitgereisten Fans - und die Spieler des Vizemeisters wunderten sich.

"Einerseits waren sie glücklich, andererseits haben sie gepfiffen", stellte Mittelfeldspieler Alessandro Schöpf nach dem 1:3 beim FC Porto ratlos fest. Die meisten seiner Teamkollegen hatten sich nach der ersten Niederlage in der Königsklasse schon auf den Weg in die Kabine gemacht, ehe Trainer Domenico Tedesco sie gestenreich zum Schalker Block im Drachenstadion schickte. "Es ist hart für uns, wenn die Fans verärgert sind", meinte Omar Mascarell: "Aber wir müssen es verstehen."

Auf die Stimmung drückte neben der schlechtesten Saisonleistung in der Königsklasse auch das erneute Verletzungspech. Schalke gehen vor dem richtungweisenden Bundesliga-Spiel am Samstag (18.30 Uhr) bei der TSG Hoffenheim die Stürmer aus.

Alle Infos zur TSG 1899 Hoffenheim auf heidelberg24.de*.

Guido Burgstaller fehlte in Porto wegen einer Achillessehnenentzündung, Steven Skrzybski musste zur Halbzeit wegen einer Muskelverletzung im Schulterbereich ausgewechselt werden. "Ich weiß nicht, wann bei einer Bundesliga-Mannschaft schon mal fünf Stürmer gleichzeitig verletzt waren", klagte Heidel. Breel Embolo, Mark Uth und Cedric Teuchert fehlen längerfristig. Burgstallers Verletzung sei "sehr, sehr schmerzhaft", berichtete Heidel, "ich habe aber die Hoffnung, dass wir das bis Samstag hinbekommen". Bei Skrzybski könne er sich dagegen "nicht vorstellen, dass er am Samstag spielen kann". Unwahrscheinlich sei es aber nicht.

*heidelberg24.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.