2. Runde des DFB-Pokals

Ticker: Schalke rettet Sieg und zieht ins Achtelfinale ein

Nürnberg - Schalke 04 meistert die Hürde Nürnberg und zieht ins Achtelfinale des DFB-Pokals ein. Am Ende machen es die Königsblauen unnötig spannend. Der Ticker zum Nachlesen.

1. FC Nürnberg - FC Schalke 04 2:3 (0:3)

Nürnberg: Kirschbaum - Brecko, Mühl, Hovland, Sepsi (87. Teuchert) - Petrak - Behrens (71. Kammerbauer), Leibold (62. Salli)- Kempe, Burgstaller - Matavz
Schalke: Fährmann - Höwedes, Naldo, Nastasic, Baba - Stambouli, Bentaleb (46. Aogo) - Caicara, Meyer (62. Choupo-Moting), Konoplyanka (80. Schöpf) - Huntelaar
Tore: 0:1 Konoplyanka (20.), 0:2 Huntelaar (30.), 0:3 Konoplyanka (45.), 1:3 Baba (59./Eigentor), 2:3 Kempe (68.)

1. FC Nürnberg - FC Schalke 04: Der Ticker zum Nachlesen

Auf wen Schalke im Achtelfinale trifft, können Sie ab etwa 23.30 Uhr hier im Live-Ticker verfolgen.

SCHLUSS! Schalke rettet das 3:2 über die Zeit. Die Königsblauen sind eine gute Stunde lang klar dominierend, lassen den Club durch ein Eigentor und einen Elfmeter dann aber doch noch mal rankommen. Am Ende reicht es aber für den verdienten Einzug ins Achtelfinale. Hier geht es zum Spielbericht.

90.+ 3 Minute: Die Chance zur Entscheidung. Das Tor ist leer, aber Choupo-Moting im Abseits.

90.+3 Minute: Freistoß für den Club aus dem Halbfeld, Kirschbaum kommt mit raus. Brecko bringt die Kugel rein, aber Schalke hat die Lage im Griff.

90+2 Minute: Schalke schafft es, Nürnberg jetzt besser vom eigenen Tor fernzuhalten. Die Vorentscheidung schaffen sie ihrerseits aber auch nicht.

90. Minute: Drei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute: Kammerbauer stoppt Aogo und sieht dafür Gelb.

89. Minute: Schalke hat die Chance per Freistoß. Huntelaar verpasst den Ball jedoch.

87. Minute: Teuchert kommt für Sepsi bei den Nürnbergern. Der Club wirft alles nach vorne.

85. Minute: Gelbe Karte für Schöpf nach hartem Einsteigen gegen Brecko. Dem Nürnberg ist nichts passiert, Verwarnung ist dennoch gerechtfertigt. Schöpf entschuldigt sich auch promot.

84. Minute: Was macht denn bitte Fährmann da? Denn Keeper nimmt einen Rückpass von Höwedes irgendwie mit dem Kopf an.  So weit, so gut. Dabei nimmt der Ball so einen kuriosen Lauf, dass er fast hinter die Linie geht.  

82. Minute. Salli bringt den Ball hoch und weit in den Schalker Strafraum. Baba klärt und verhindert somit einen weiteren Nürnberger Versuch.

80. Minute: Bei Schalke kommt der Ex-Nürnberger Schöpf ins Spiel. Für ihn macht Konoplyanka Platz.

79. Minute: Schalke lässt den Club jetzt zu einfach angreifen. Glück für Königsblau, das Burgstaller völlig verzieht.

78. Minute: Gute Freistoß-Möglichkeit für Schalke kurz vor dem Sechzehner. Aber Konoplyanka schießt ihn in die Mauer.

75. Minute: Durchatmen, fast der Ausgleich für Schalke. Kempe bringt den Ball auf Salli, dessen Direktabnahme aber nur ans Außennetz geht. Zuvor hat bereits Brecko zu viel Platz, um zu passen.

73. Minute: Der Club gibt jetzt alles. Burgstaller flankt, aber zu ungenau. Glück für Schalke.

71. Minute: Jetzt ist der Wechsel offiziell vollzogen: Kammerbauer kommt für Behrens.

70. Minute: Behrens liegt wieder am Boden, Es geht nicht weiter mit seiner Schulter. Kammerbauer macht sich bereit.

68. Minute: Tor für Nürnberg. Kempe trifft zum Elfer an und versenkt souverän uns linke Eck. Fährmann ist chancenlos, der ist zu platziert. Nur noch 2:3 aus Sicht des Zweitligisten.

67. Minute: Behrens muss derweil noch behandelt werden, er hat sich bei der Aktion offenbar an der Schulter verletzt.

66. Minute: Elfmeter für Nürnberg. Behrens geht vorbei an Naldo, Caicara will bereinigen, trifft den Nürnberger dann aber. Klares Foul im Strafraum. Da muss der Brasilianer wegbleiben.

64. Minute: Choupo-Moting geht übrigens neben Huntelaar in die Sturmspitze, Konoplyanka dafür nach links.

63. Minute: Auf der anderen Seite verpasst Nürnberg den Anschlusstreffer. Behrens köpft nach einer Flanke von Burgstaller weit am Tor vorbei.

63. Minute: Was für eine Chance! Huntelaar kratzt den Ball klasse von der Grundlinie und bringt ihn vors Tor. Dort lässt Hovland die Kugel so unglücklich mit der Brust abprallen, dass sie genau bei Baba landet. Sein Versuch geht aber haarscharf am lagen Pfosten vorbei.

62. Minute: Wechsel auf beiden Seiten Bei Nürnberg kommt Salli für Leibold. Auf Seiten der Schalker macht Meyer Platz für Choupo-Moting.

59. Minute: Tor für Nürnberg. Burgstaller marschiert auf dem linken Flügel und flankt. Matavz bekommt keine Präzision in einen Kopfball. Am langen Pfosten ist Kempe, der die Kugel vorbei an den herauskommenden Fährmann schiebt. Baba ist da und will eigentlich klären, sieht dabei aber recht unbeholfen aus und lenkt den Ball ins Netz.

56. Minute: Huntelaar köpft den Ball nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld von Meyer knapp am rechten Pfosten vorbei. Die Nürnberger machen es den Schalkern aber auch manchmal sehr einfach, zum Abschluss zu kommen.

54. Minute: Konoplyanka will mehr. Zwei Gegenspieler lässt er stehen, ehe er aus 18 Metern draufhält. Kirschbaum ist dran.

53. Minute: Höwedes hat 20 Meter vor dem Tor Platz. Da kann der Kapitän es ja mal selbst versuchen. Doch den verzieht er völlig.  

52. Minute: Schalke lässt den Ball gut laufen, findet immer Anspielstationen und gibt den Nürnbergern somit kaum eine Chance.

49. Minute: Gelb für Burgstaller wegen Meckerns.

48. Minute: Der erste Schalker Abschluss nach Wiederbeginn geht auf das Konto von Konoplyanka. Aus 14 Metern ist sein Schuss aber ähnlich unplatziert wie der zuvor von Kempe.

46. Minute: 52 Sekunden nach Wiederbeginn ein Abschluss der Nürnberger. genauer gesagt von Kempe aus 14 Metern halblinker Position - allerdings genau in die Arme von Fährmann.

46. Minute: Bentaleb ist auf Schalker Seite in der Kabine geblieben - vermutlich, um ihn zu schonen. Für ihn ist nun Aogo auf dem Platz.

46. Minute: Auf geht's in die zweite Halbzeit.

HALBZEIT! Schalke dominiert das Spiel und geht mit einer entsprechend verdienten Führung in die Pause. Nürnberg hat gerade einmal zwei Torschüsse abgegeben , Schalke derweil elf.

45. Minute: TOOOOOR für Schalke! Meer bringt die Ecke diesmal an den kurzen Pfosten. Kirchbaum wehrt Bentalebs Kopfball ab. Nürnberg kann die Situation nicht klären, Konoplyanka bedankt sich und schnürt seinen Doppelpack.

44. Minute: Caicara verpasst am zweiten Pfosten eine Hereingabe von Konoplyanka. Leibold ist noch zur Stelle. Ecke für Schalke.

43. Minute: Kempe bringt den fälligen Freistoß aus dem Halbfeld in den Sechzehner. Hovland kommt zum Kopfball, doch Fährmann hat keine Mühe.

42. Minute: Jetzt sieht auch Bentaleb Gelb nach einem klaren Schubser von hinten gegen Petrak.  

41. Minute: Petrak grätscht in Stambouli rein und sieht dafür zu Recht die Gelbe Karte.

40. Minute: Wieder bringt Meyer die Ecke rein. Konoplyanka versucht es per Fallrückzieher, trifft den Ball aber nicht mehr.

40. Minute Huntelaar setzt seinen Körper geschickt gegen Mühl ein, Hovland luchst ihm dann aber doch noch den Ball ab. Ecke für Schalke.

38. Minute: Da wäre beinahe Nummer drei gewesen. Konoplyanka scheitert aus zehn Metern an Kirschbaum. Zu zentral geschossen.

38. Minute. Gute Hereingabe von Caicara, Bentaleb kommt aber - bedrängt von zwei Nürnbergern - nicht an den Ball.

34. Minute: Da ist die Schalker Abwehr aber nicht gut organisiert. Burgstaller hat an der rechten Strafraumgrenze Platz ohne Ende. Seine Hereingabe entschärft Fährmann jedoch mit einem starken Haken. 

30. Minute: TOOOOOR für Schalke 04. Huntelaar schickt Caicara auf den rechten Flügel. Der Brasilianer tritt an, macht einen Schlenker vorbei an Leibold, um dann wieder zurück auf Huntelaar zu passen. Und der Niederländer vollstreckt aus fünf Metern in bester Torjäger-Manier.

29. Minute: Nürnberg kombiniert sich wieder nach vorne. Der Pass von Leibold ist für Brecko dann aber unerreichbar. Abstoß für Schalke.

28. Minute: Die dritte Ecke der Schalker bringt keinen Ertrag.

27. Minute: Kempe bringt einen Freistoß aus dem Halbfeld in den Sechzehner, wo Schalke die Situation entschärfen kann.

24. Minute: Nach der Schalker Ecke plötzlich die Nürnberger Konterchance. Kempe eilt auf dem rechten Flügel davon und will in Höhe des Schalker Strafraums rüber aus Brecko flanken. Doch der Ball kommt dort nicht an.

24. Minute Wieder kommt Konoplyanka nach der Ecke von Meyer an den Ball, sein Kopfball-Aufsetzer erreicht das Tor aber nicht.

24. Minute: Baba eilt Hovland davon. Der Nürnberger drängt den Schalker weg. Foul gibt es nicht, aber immerhin Ecke.

20. Minute: TOOOOOOOOOOR für Schalke! Meyer bringt die Ecke rein, und Konoplyanka drückt die Kugel mit der Hacke vorbei an Burgstaller über die Linie. Künstlerisch durchaus ansprechend.  

19. Minute: Konoplyanka verteilt auf Bentaleb. Der flankt die Kugel von links wieder herein. Mühl klärt zur Ecke.

16. Minute: Die erste dicke Chance für die Schalker! Meyer schickt Konoplyanka auf die Reise, der aus sieben Metern aber am herauskommenden Kirschbaum scheitert.

13. Minute: Nach Zuspiel von Baba hält Konoplyanka aus 15 Metern drauf, doch der Ball geht weit am rechten Pfosten vorbei. Da fehlten einige Meter.

11. Minute: Glück für den Club. Baba umkurvt Leibold an der Grundlinie und flankt an den kurzen Pfosten. Mühl bekommt die Hand an den Ball. Zwar unabsichtlich, aber die Hand war draußen. Ein Elfer wäre durchaus vertretbar gewesen.

10. Minute: Fährmann fastet den Ball nach einer Ecke aus der Gefahrenzone.

10. Minute: Burgstaller will ins Zentrum flanken und holt dabei die nächste Ecke heraus.

8. Minute: Matavz köpft die Ecke Richtung langen Pfosten - knapp vorbei. Das war die erste Möglichkeit der Nürnberger.

8. Minute: Caicara köpft unpräzise zurück, sodass es die erste Ecke für den Club gibt.

6. Minute: Nürnberg versucht sich nach vorne zu kombinieren. Die Flanke von Leibold findet aber keinen Abnehmer. Die ist schlichtweg zu unpräzise.

5. Minute: Schalkes Defensive formiert sich bei eigenem Ballbesitz übrigens wieder zu einer Dreierkette.

4. Minute: Höwedes verhindert mit einem guten Stellungsspiel, dass Matavz an den Ball kommt.

2. Minute: Schalke übernimmt hier direkt das Kommando und belagert förmlich die Nürnberger Hälfte.

1. Minute: Anpfiff! Schiedsrichter Frank Willenborg gibt die Partie frei.

+++ Auf der Schalker Ersatzbank sitzen heute übrigens Giefer, Kehrer, Aogo, Choupo-Moting, Goretzka, Schöpf und Tekpetey.

+++ Weinzierl erwartet "ein enges Spiel bei einem Zweitligisten, der alles daran setzen wird, die Sensation zu schaffen", sagt der Coach der Schalker am Sky-Mikro: "Von daher müssen wir ans Limit gehen."

+++ Auch Nürnberg geht mit dem Rückendwind von vier Siegen in Folge ins Duell mit Schalke.

+++ Schalke dürfte nach zuletzt fünf ungeschlagenen Pflichtspielen in Folge - davon vier Siege - mit breiter Brust und viel Selbstvertrauen in Nürnberg auflaufen.

+++ Nur zweimal hat es das Duell zwischen Schalke und Nürnberg im DFB-Pokal bereits gegeben. Aus Schalker Sicht gab es einen Sieg und eine Niederlage. Letztere gab es 1935, damals noch im Tschammerpokal. Das Pokalendspiel fand in Düsseldorf statt.

+++ Und so beginnt Nürnberg: Kirschbaum - Brecko, Mühl, Hovland, Sepsi - Petrak - Behrens, Leibold - Kempe, Burgstaller - Matavz

+++ Di Santo hätte heute ohnehin nicht auflaufen können. Der Argentinier fehlt den Schalkern angeschlagen, wie der Klub bestätigte.

+++ Im Vergleich zum 3:0 gegen Mainz sind das C Änderungen: Baba, Stambouli, Caicara, Konoplyanka und Hunteaar rücken für Kolasinac, Geis, Schöpf, Goretzka und Di Santo rein.

+++ Die Aufstellung von Schalke 04 ist da. Nachdem er zweimal auf der Bank sitzen musste, erhält Huntelaar heute seine Chance von Beginn an. Die Schalker Startelf im Überblick: Fährmann - Höwedes, Naldo, Nastasic, Baba - Stambouli, Bentaleb - Caicara, Meyer, Konoplyanka - Huntelaar

+++ In Nürnberg ist alles angerichtet, alles wartet auf den Anstoß um 20.45 Uhr.

+++ Hallo und willkommen zu unserem Live-Ticker. Der FC Schalke 04 ist zu Gast bei Freunden, dürfte aber keine Geschenke dabei haben: Gegen den 1. FC Nürnberg soll ein Sieg her und damit der Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals.

1. FC Nürnberg - FC Schalke 04: Vorbericht

Die Fan-Freundschaft beider Klubs ruht für mindestens 90 Minuten, wenn der FC Schalke 04 beim 1. FC Nürnberg antritt. Keine Frage: Die Königsblauen sind als klassenhöheres Team Favorit gegen den Zweitligisten und haben das klare Ziel, auch ins Viertelfinale des DFB-Pokals einzuziehen. So klar die Verhältnisse zumindest vom Papier her sein dürften: Die Schalker sind gewarnt. "Jetzt wartet Nürnberg, das wird keine einfache Partie", sagt Leon Goretzka.

Denn bei den Blau-Weißen ist keinem entgangen, dass der Club nach einem holprigen Liga-Start in die Spur gefunden hat. Die vergangenen vier Partien entschied das Team von Trainer Alois Schwartz für sich - bei einem Torverhältnis von 10:1. "Die Liga hat Priorität, der Pokal ist ein Zubrot", sagt der Nürnberger Coach. Dennoch hält er einen Sieg gegen Schalke 04 für möglich: "Nachdem wir die Pflichtaufgabe gut erfüllt haben, hoffen wir, auch die Kür gut hinzukriegen, sagt Schwartz.

Die Königsblauen haben sich zuletzt allerdings selten gegen Zweitligisten die Blöße gegeben. Die vergangenen sieben Pokalspiele gegen ein Team aus dem Unterhaus gewann Schalke allesamt ohne Gegentor - wie im Finale 2011 beim 5:0 gegen den MSV Duisburg. Ohnehin ist die Tendenz bei den Blau-Weißen aktuell eine positive, wie das 3:0 gegen Mainz 05 unterstrich. Dieser Auftritt sei der Maßstab, "das muss am besten alle drei Tage so sein", fordert Trainer Markus Weinzierl: "Wir wollen uns weiter steigern und sind auf einem guten Weg." Und der soll in Nürnberg fortgesetzt werden - ungeachtet dessen, dass am Samstag das nicht gerade unwichtige Duell bei Borussia Dortmund steigt: "Das Derby", betont Weinzierl, "ist definitiv noch nicht im Kopf. Wir wollen im DFB-Pokal hundertprozentig weiterkommen. Dafür geben wir alles." Ob es gelingt, erfahren Sie bei uns im Live-Ticker.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare