31. Spieltag

Mit Embolo und di Santo: Das ist Schalkes Aufstellung  beim 1. FC Köln

+
Spielt wieder in der ersten Elf: Schalkes Breel Embolo.

Am Sonntag müssen die Schalker beim 1. FC Köln antreten. Dabei hat S04-Trainer Domenico Tedesco im Vergleich zu den vergangenen Spielen wieder eine Alternative im Sturm mehr.

+++ UPDATE: +++

Schalke-Trainer Domenico Tedesco rotiert durch. Nach der Pokalniederlage nimmt er gleich vier Änderungen in der ersten Elf vor. Bentaleb, Burgstaller, Schöpf auf der Bank. Di Santo, Konoplyanka, Embolo und McKennie kommen ins Team.

Unser Vorbericht:

Gelsenkirchen - Am Sonntag (ab 18 Uhr/bei uns im Live-Ticker) könnte der FC Schalke 04 mit einem Auswärtssieg über den 1. FC Köln den Einzug in die Champions League perfekt machen. Wenn die Königsblauen beim Schlusslicht siegen, müssten Leipzig und Hoffenheim im direkten Duell Unentschieden spielen und auch Frankfurt darf nicht gegen Hertha gewinnen. Dann wäre die Rückkehr in die Königsklasse perfekt.

"Wir sind vier Spieltage vor Schluss auf Platz zwei. Wir können uns davon zwar nichts kaufen, aber die Entwicklung ist die richtige. Diesen Weg wollen wir fortführen", ist Schalke-Trainer Domenico Tedesco bereits vor dem 31. Spieltag zufrieden mit dem Weg, den seine Mannschaft gegangen ist.

Im Schalke-Angriff hat Tedesco wieder eine Alternative mehr, denn Breel Embolo ist nach seinem Muskelfaserriss wieder fit und könnte am Sonntag neben Guido Burgstaller im Sturmzentrum zum Einsatz kommen. Keine Option sind die Verteidiger Matija Nastasic (Kreuzbandanriss) und Abdul Rahman Baba (Trainingsrückstand).

So könnte die Aufstellung des FC Schalke beim 1. FC Köln aussehen:

Fährmann - Stambouli, Kehrer, Naldo - Bentaleb - Schöpf, Goretzka, Harit, Caligiuri - Burgstaller, Embolo

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare