Tabellenführer beim Vorletzten

Die HammStars sind in Soest nach langer Pause der klare Favorit

+
Matija Jokic fehlte krank beim Training und wird wohl auch am Wochenende ausfallen.

Nach vierwöchiger Pause dürfen die Zweitregionalliga-Basketballer der TuS 59 HammStars gegen den BC 70 Soest endlich wieder ran. Die Rollen sind klar verteilt.

Hamm – Wenn der Tabellenführer beim Liga-Vorletzten antritt, sind die Rollen klar verteilt – da macht auch die Begegnung der Basketballer der TuS 59 HammStars in der 2. Regionalliga beim BC 70 Soest am Samstag (18.30 Uhr) keine Ausnahme. „Von der Tabellensituation her ist das sicherlich klar“, räumt TuS-Coach Ivan Rosic ein. 

„Aber ich bin da immer sehr vorsichtig und habe gegenüber jedem Gegner sehr viel Respekt. Und Soest hat sich im Vergleich zur vergangenen Saison deutlich verändert und mit Danko Popovic von Dortmund-Barop schon aufgerüstet.“ 

Trainer Rosic: "Die Saison fängt jetzt neu an"

Zudem bedeutet der Spieltag am Wochenende für die Mannschaften in der Liga nach vierwöchiger Pause schon fast einen Neustart. „Das ist nicht einfach für die Trainer“, weiß Rosic. „Du musst in der Pause die Spannung halten. Die Saison fängt jetzt neu an. Daher müssen wir wieder den richtigen Rhythmus finden.“ 

Eine Woche hat der Coach seinem Team nach dem gewonnenen Topspiel gegen die Baskets Salzkotten Zeit gegeben, die Blessuren auszukurieren. Dann begann die Vorbereitung auf die intensive Saisonphase, in der es bis Weihnachten keine Pause mehr geben wird. 

Matija Jokic wird wohl nicht zur Verfügung stehen

Für Matija Jokic wird es allerdings kaum bis Samstag reichen. Der 21-jährige Neuzugang hat in dieser Woche mit einem grippalen Infekt zu kämpfen gehabt und absolvierte erst am Freitag wieder seine erste Einheit. 

„Ich gehe nicht davon aus, dass er voll eingesetzt werden kann“, zeigt sich Rosic skeptisch. „Aber die restlichen elf Spieler haben die Trainingswoche dagegen komplett absolviert.“

Auch interessant:

Drittes Derby zwischen HammStars und LippeBaskets

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare