Zweimal Gold für Kell-Brüder bei Hochschul-DM

+
Jonas und Niklas Kell holten bei den Hochschulmeisterschaften zweimal Gold.

HANNOVER - Große Erfolge für Jonas und Niklas Kell: Die Athleten vom Ruderclub Hamm gewannen bei den deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM) in Hannover Goldmedaillen im Achter und im Männer-Doppelzweier. Die Brüder starteten für die RWTH Aachen.

Bereits in den vergangenen drei Jahren setzten sich die Aachener bei den nationalen Titelkämpfen mit dem Achter durch. Auch in diesem Jahr wurde das Aachener Flaggschiff seiner Favoritenrolle gerecht. Im Finale erruderte es einen Start-Ziel-Sieg mit über einer Länge Vorsprung auf das restliche Feld. Die Aachener haben sich mit diesem Sieg auch die Telnahme an den europäischen Hochschulmeisterschaften (EUC) gesichert, die im nächsten Jahr in Hannover ausgetragen werden.

Im Männer-Doppelzweier wollten die Kell-Brüder beweisen, dass sie nicht nur im Sprint, sondern auch auf der normalen Strecke zu den Schnellsten zählen. Deshalb haben sie sich auf dem heimischen Kanal mit ihrem Trainer Dieter Müller intensiv auf diese Aufgabe vorbereitet. Im Vorlauf starteten sie gleich gegen den amtierenden Hochschulmeister aus Dresden. Nur die ersten beiden Boote zogen direkt ins Finale ein. Bis kurz vor dem Ziel führten die Hammer und ließen den Meister dann ziehen, um Kraft für das Finale zu sparen. Diese Entscheidung war goldrichtig.

Im Endlauf ging es vom Start weg zur Sache. Die Kells erruderten sich aufgrund ihrer Startschnelligkeit gleich eine halbe Bootslänge Vorsprung. In der Folge entwickelte sich jedoch ein harter Zweikampf. Die beiden Hammer wurden über die gesamte Strecke abwechselnd von den Teams aus Heidelberg und Hannover angegriffen. Sie konterten jedoch alle Spurts und schoben am Ende ihre Bootsspitze als Erste ins Ziel. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare