HSV will gegen TuS Ennepetal den neunten Platz verteidigen

+
Einsatz fraglich: Roman Maciejak.

Hamm - Vor einigen Wochen schien es noch undenkbar, doch am Sonntagnachmittag könnte es Realität werden: Die Hammer SpVg wird die Saison in der Fußball-Oberliga auf einem einstelligen Tabellenplatz abschließen, sofern sie in der letzten Partie dieser Spielzeit gegen den TuS Ennepetal (15 Uhr/Evora-Arena) mindestens ein Unentschieden holt.

„Ich bin sehr zufrieden mit den Jungs. Sie können stolz darauf sein, was sie in der Rückserie erreicht haben. Es wäre geil, auch am Ende auf dem neunten Platz zu stehen“, sagt Trainer Oliver Gottwald. „Wir haben noch ein Spiel. Und in dem wollen wir alles raushauen, was noch drin ist“, sagt Gottwald. „Diesen einen Punkt, den wir brauchen, wollen wir uns holen. Am besten natürlich alle drei, denn es ist schöner, wenn man mit einem Erfolgserlebnis in die Sommerpause geht“, sagt der 45-jährige Wittener, schraubt die Erwartungen trotz zehn Punkten aus den vergangenen vier Begegnungen und 12:4 Toren nach unten. „Wir werden alles versuchen, aber personell pfeifen wir aus dem letzten Loch. Daran hat sich nichts geändert“, so Gottwald.

Zwar kehrt Rechtsverteidiger Dennis Jungk nach seiner Gelb-Sperre für ein letztes Spiel ins Team zurück, bevor er zum niedersächsischen Oberligisten Lupo Martini Wolfsburg wechselt. Dafür droht Roman Maciejak auszufallen. Der Offensiv-Akteur spielte bereits beim FC Gütersloh (1:1) mit Rückenschmerzen, die sich seither nicht gebessert haben. Sein Einsatz gegen Ennepetal ist fraglich. - sst

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare