Fußball-Landesliga

Wiescherhöfens Kader steht - nur im Angriff könnte sich noch was tun

Thorsten Heinze, Trainer des TuS Wiescherhöfen.
+
Thorsten Heinze, Trainer des TuS Wiescherhöfen.

Noch einmal möchte Jamal Abbi, der Sportliche Leiter des Fußball-Landesligisten TuS Wiescherhöfen, auf diese Art und Weise keinen Kader mehr zusammenstellen.

Hamm - „Das war das zweite Mal unter Coronavorgaben. Ein drittes Mal brauche ich das nicht“, sagt Abbi. „Ich will, wenn ich mit den Spielern etwas ausmache, den Jungs in die Augen schauen und sehen, ob sie das, was sie sagen, auch meinen. Jetzt lief das alles am Telefon, da kamen schon zahlreiche Gespräche zusammen.“

Doch die Arbeit scheint sich gelohnt zu haben. Der TuS Wiescherhöfen hat seinen Kader für die kommende Spielzeit so gut wie zusammen, nur noch wenige kleine Fragezeichen sind zu klären. So ist noch offen, ob Lukas Berger, Jannis Ritter und Umut Kodaman weiter an der Wielandstraße auflaufen oder zu einem anderen Klub wechseln. Zudem liebäugeln Abbi und Trainer Thorsten Heinze noch mit der Verpflichtung eines Angreifers. „Im Sturm wollen wir noch einmal nachlegen. Sollte es da eine Möglichkeit geben, werden wir handeln“, sagt Abbi, der aber auch so schon mit dem neuen Kader sehr zufrieden ist. „Für uns war klar, dass der Umbruch, den wir im vergangenen Sommer begonnen haben, nicht in einer Transferperiode abgeschlossen ist. Wir haben jetzt genau da nachgelegt, wo wir Bedarf gesehen haben.“

Schwächen auf links und im Mittelfeld

Vor allem auf der linken Seite und im Mittelfeld hatten Abbi und Heinze Schwächen erkannt, die sie nun versucht haben aufzufangen. „Durch Luca Carow und Marius Michler versprechen wir uns mehr Präsenz im Mittelfeld. Sie bringen die nötige Erfahrung mit und sollen mit ihrer Leistung die jungen Wilden bei uns anleiten“, sagt Abbi, und: „Alle Zusagen sind ligaunabhängig.“

Als Neuzugänge hat der TuS bislang die beiden Torhüter Marco Behrend (zurück vom SVF Herringen) und Jan Pankauke (Hammer SC) vorgestellt. Als Feldspieler stoßen Yusuf Güney (Ahlener SG), Max Wibbeke (U23 Hammer SpVg), Florian Becker (reaktiviert), Marius Michler (SVE Heessen), Luca Carow (TuS Lohauserholz) sowie aus der eigenen A-Jugend Marcel Torkler, Linus Baumgärtner, Ayoub Berhili und Sandro Gruda neu hinzu. Aus dem aktuellen Kader bleiben Stefan Happe, Julian Focke, Georgios Gkikas, Jonas Große-Allermann, Dominik Sorge, Daniel Gass, Amin Lakhilfi, Seyit Bulut, Gennaro Palladino und Jan Greitemeier in Wiescherhöfen. Den TuS verlassen werden Nico Holstein, Thomas Goeke, Dominik Degelmann, Bural Balci, Rachid Souita und Cleitson dos Santos, den es wahrscheinlich zurück in seine Heimat auf die Kapverden zieht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare