Rhynern II schlägt Westfalia Soest 2:1

+
Georgios Gkikas erzielte kurz vor Schluss den Siegtreffer für Rhynern II gegen Soest.

HAMM - Zum zweiten Mal in Folge ging die U 23 des SV Westfalia Rhynern in der Fußball-Bezirksliga als Sieger vom Platz. Nach dem 1:0-Erfolg der Vorwoche gegen Langeneicke gelang dem Team von Trainer Thomas Schneider ein später Treffer von Georgios Gkikas zum 2:1-Erfolg über den SV Westfalia Soest.

In der Anfangsphase übernahmen die Gäste die Kontrolle, erarbeiteten sich aber keine nennenswerten Tormöglichkeiten. Nach einem Konter der Mannschaft aus Rhynern ergab sich in der zweiten Minute eine gute Gelegenheit durch einen Volleyschuss, den Gerrit Kaiser aber deutlich über das Tor setzte. In der 30. Minute münzten die Soester ihre höheren Spielanteile in Verwertbares um. Steffen Hinne-Schneider erzielte durch ein Traumtor aus 25 Metern den verdienten Führungstreffer für seine Mannschaft.

Im Anschluss setzte keines der beiden Teams klare Akzente, und der Spielfluss wurde durch viele Fouls im Mittelfeld unterbunden. Kurz vor dem Pausenpfiff traf Krellmann aus 20 Metern für Westfalia Rhynern II nur die Latte. Somit ging Westfalia Soest mit einer glücklichen Führung in die Pause.

Fussball Bezirksliga: Westfalia Rhynern 2 - Westfalia Soest 2:1

Zu Beginn der zweiten Halbzeit sahen die rund 100 Zuschauer am Tünner Berg ein ähnlich zerfahrenes Spiel wie im ersten Durchgang. Trotzdem erarbeitete sich Rhynern immer mehr Spielanteile und kam zu Chancen. Kaiser kam in der 50. Minute frei vor dem Gästetor zum Abschluss, brachte den Ball aber nicht im Tor unter. Auch Andre Budde setzte einen Schuss von der Strafraumgrenze knapp daneben – der Westfalia lief langsam die Zeit davon.

In der Folge blieben die Hausherren deutlich überlegen, fanden aber kein Durchkommen gegen die kompakt stehende Defensive der Soester. Diese kamen zu aussichtsreichen Kontergelegenheiten, die aber nicht konsequent abgeschlossen wurden. Erst in der 88. Minute, als der eingewechselte Seludko aus kurzer Distanz den Ausgleichstreffer erzielte, belohnte sich das Team aus Rhynern für seine Bemühungen. Doch damit nicht genug: In der Nachspielzeit gelang Gkikas sogar noch der viel umjubelte Siegtreffer, nachdem er mit einem sensationellen Fallrückzieher das 2:1 für seine Mannschaft perfekt machte. - hi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare