Rhynern II nach 5:0-Sieg gegen Liesborn Spitzenreiter

WADERSLOH - Mit gemischten Gefühlen waren die Spieler des SV Westfalia Rhynern II zum ersten Saisonspiel nach Liesborn gefahren, als erster Spitzenreiter kehrten sie zum Papenloh zurück. Mit 5:0 (2:0) fuhr das Team von Thomas Schneider einen überzeugenden Kantersieg ein.

„15 Minuten lang haben wir gebraucht, um die nötige Sicherheit zu finden. Danach haben wir das Spiel im Griff gehabt und kontrolliert, keine Chance zugelassen und selbst etliche kreiert“, freute sich der Rhyneraner Trainer über den gelungenen Auftakt.

Bis zur 24. Minute dauerte es, dann bejubelte Sebastian Jakob den Führungstreffer, nachdem er zuvor von Jan Kleine mustergültig bedient worden war. Das zweite Tor legte Kleine nach, als er erneut einen Querpass antäuschte, dann aber selbst abschloss (30.).

Fußball-Sonntag: Alle Bilder

Fußball-Sonntag: Alle Bilder

Zwei Großchancen durch Jakob (47., 50.) hätten kurz nach dem Wechsel die Entscheidung bedeuten können. Und danach wurde es „noch einmal ein bisschen knifflig“, so Schneider. Doch Marius Michler erlöste sein Team mit dem 3:0 (74.). Erneut Kleine (79.) und der eingewechselte Emre Temiz (83.) legten noch zum deutlichen Endstand gegen chancenlose Liesborner nach, die ab der 59. Spielminute zudem wegen einer Gelb-Roten Karte in Unterzahl agieren mussten. - güna

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare