1. wa.de
  2. Sport
  3. Hamm

HSV: Neuzugang und Sieg in Gievenbeck

Erstellt:

Von: Peter Schwennecker

Kommentare

Hammer Neuzugang Barbaros Inan mit Trainer Hofmann
HSV-Trainer Heiko Hofmann (rechts) begrüßt Neuzugang Bararos Inan. © HSV

Ein erfreulicher Tag für die Hammer SpVg. Erst wurde mit Barbaros Inan der letzte Neuzugang präsentiert, dann folgte ein 2:0-Erfolg beim Oberligisten 1. FC Gievenbeck

Münster – Mit einer beeindruckenden Leistung gewann Fußball-Westfalenligist Hammer SpVg am Donnerstagabend ein Testspiel beim Oberligisten 1. FC Gievenbeck mit 2:0 (0:0). Denizhan Yazici (60.) und Ismail Icen (74.) erzielten die Tore in einer Partie, in der kein Klassenunterschied zu erkennen war.

„Das war eine richtig gute Vorstellung der gesamten Mannschaft von Nummer 1 bis 20“, zeigte sich HSV-Trainer Heiko Hofmann nach der Partie überaus zufrieden. „Wir haben einen Tag zuvor nicht nur im taktischen Bereich, sondern auch konditionell gearbeitet. Und wenn die Jungs dann nach einem Arbeitstag und bei diesem Temperaturen bereit sind, alles aus sich herauszuholen, dann kann man vor ihnen nur den Hut ziehen“, lobte Hofmann die Einstellung seines Teams.

Schon in der ersten Hälfte besaßen die Hammer die Mehrzahl an Chancen. „In der Pause haben wir noch an einigen Stellschrauben gedreht“, betonte Hofmann. „Dann lief es noch besser. Und wir haben die Möglichkeiten auch genutzt.“

Neuzugang von der IG Bönen

Wenige Stunden vor dem Anpfiff gab Holger Wortmann, Sportlicher Leiter der HSV, noch die Verpflichtung von Barbaros Inan bekannt. Der 19-jährige Linksfuß stammt aus der Schalker Knappenschmiede und spielte bis zum Alter von 17 für die Blau-Weißen. Anschließend wechselte er in die U19-Bundesliga zu RW Oberhausen. Beim ASC Dortmund bestritt er in der vergangenen Saison seine ersten Oberligaspiele. Im Juni hatte er sich dann für die IG Bönen entschieden. Inan hat sowohl die türkische als auch die belgische Staatsbürgerschaft. „Mit seiner Verpflichtung haben wir unsere Kaderzusammenstellung finalisiert“, erklärte Wortmann. „Er ist ein offensivstarker Mittelfeldspieler und kann auf beiden Außenbahnen eingesetzt werden“, freut sich Wortmann über die feste Zusage. Inan wird am Freitag bei der HSV ins Training einsteigen.

Auch interessant

Kommentare