Fußball

Weitere Neuzugänge für die U21 der Hammer SpVg

HSV-U21-Trainer Robin Grosch (links) und Neuzugang Servan Ak.

Alexis Koumatzidis, Sportlicher Leiter der HSV-Fußballjunioren, vermeldet weitere Neuzugänge für die U21.

Hamm - Alexis Koumatzidis sagt: „Wir müssen die sportliche Qualität der Mannschaft erhöhen, um in der kommenden Bezirksliga-Saison mitmischen zu können. Wir setzen vor allem auf junge, talentierte Spieler, die sich bei uns weiterentwickeln können.“ 

Die beiden 20-jährigen Ruhsen Celik (bisher Aramäer Ahlen) und Aykut Bozkurt (zuletzt Beckumer SV) werden künftig im Mittelfeld der Oberliga-Reserve agieren. Mit Servan Ak, 19 Jahre alt, kehrt ein ehemaliger HSVer an seine alte Wirkungsstätte zurück. Er spielte bereits vor einiger Zeit für die Jugend der Hammer SpVg, wechselte als A-Junior zu Westfalia Herne und war als Seniorenspieler zuletzt für den Dortmunder Bezirksligist FC Roj spielberechtigt. Er ist flexibel einsetzbar, sowohl auf der rechten Außenbahn, wie auch im zentralen Mittelfeld. Ihre erste Senioren-Saison bestreiten die Eigengewächse Leonardo Dülek (Torwart) und Uriel Lleshaj, der auf verschiedenen Positionen in der Offensive spielen kann. 

Jetzt werden Führungsspieler gesucht

Weitere Plätze im Kader sind reserviert für gestandene Akteure mit Führungsqualitäten. „Wir befinden uns aktuell in guten Gesprächen mit einigen Kandidaten für diese Aufgabe und hoffen, dass wir bald Vollzug melden können“, ist Koumatzidis optimistisch, dass das Team so schnell wie möglich steht und in die Vorbereitung einsteigen kann. HSV-Trainer Robin Grosch wird ab 16. Juli gemeinsam mit seinem Co Holger Engelmann die Herausforderung Bezirksliga-Saison 2020/21 angehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare