Tischtennis

Wegen Corona: Pokalspiel des TTC GW Bad Hamm gegen Borussia Düsseldorf abgesagt

Laurens Devos TTC GW Bad Hamm.
+
Positiv getestet: GW-Akteur Laurens Devos.

Hamm – Das Spiel des Jahres wird zum Corona-Fall: Ein positiver Test im Team des TTC GW Bad Hamm sorgte dafür, dass die für Sonntag angesetzte Viertelfinalpartie um den DTTB-Pokal gegen den PSV Borussia Düsseldorf abgesetzt werden musste.

„Laurens Devos hat uns darüber informiert, dass er vom Testcenter in Belgien einen positiven Corona-Virus-Befund erhalten hat“, sagte der GW-Vorsitzende Martin Vatheuer. „Und da er Olav Kosolosky trainiert hat, hätte auch er nicht nach Deutschland einreisen dürfen.“

Noch zum Meisterschaftsspiel in der 2. Tischtennis-Bundesliga am vergangenen Sonntag gegen den TTC indeland Jülich (5:3) waren die beiden Belgier im Rahmen einer 24-Stunden-Genehmigung nach Hamm gekommen, die das Land Nordrhein-Westfalen (NRW) Einreisenden aus Belgien ohne Test und Quarantäne ermöglicht.

Für die Pokalpartie gegen den deutschen Rekordmeister und -pokalsieger hatte sich Devos allerdings dazu entschlossen, früher anzureisen, um sich am Samstag in Hamm auf das Spiel vorzubereiten. Daher musste die Nummer zwei der Grünweißen einen Corona-Test vorlegen, der maximal 48 Stunden alt ist –und negativ. „Da das Reglement der Tischtennis Bundesliga besagt, dass ein Spiel nicht ausgetragen werden kann, sobald zwei Spieler Symptome aufweisen oder in Quarantäne sind, wurde das Spiel abgesetzt.“

Nachholtermin noch offen

Wann es nachgeholt wird, ist offen. „Das hängt davon ab, was mit der Quarantäne der beiden in Belgien ist“, so Vatheuer. „Dort ist die ja kürzer als bei uns, in der Regel sieben Tage. Theoretisch könnte die Begegnung kurzfristig angesetzt werden. Allerdings droht uns die Schließung der Hallen ab dem 2. November. Darüber haben wir noch keine Informationen von der Stadt erhalten.“

Gegen eine Verschiebung in den Dezember hinein würde sich Vatheuer nicht sperren – in der Hoffnung, dass dann Zuschauer erlaubt sind. „Die TTBL hat ein Interesse daran, dass die Teilnehmer für das Final-Four-Turnier früh feststehen, was ja verständlich ist.“ Drei Halbfinalsten stehen mit TTC Schwalbe Bergneustadt, TTF Liebherr Ochsenhausen und ASV Grünwettersbach fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare