Lucky-Loser-Runde in Werl

Warsteiner Masters: Tickets für Endrunde vergeben

+
Durch einen 9:1-Erdrutsch-Sieg gegen SV BW Brenken wurde der SV Hilbeck (Jannik Siepmann, gelbes Trikot) Gruppenerster.

WERL - Der SV Hilbeck, der TSC Kamen, Westfalia Wickede II, Rot-Weiß Westönnen, Viktoria Clarholz und Westfalia Rhynern komplettieren nach der Lucky-Loser-Runde das Teilnehmerfeld bei der Endrunde des Warsteiner Masters am heutigen Sonntag.

Von Tobias Schröter

Bei der Lucky-Loser-Runde in der Werler Dreifachhalle am Samstag lösten sie als Gruppenerste bzw. als beste Gruppenzweite (Wickede, Rhynern) das Ticket. Auf dem Papier favorisierte Teams wie die Oberligisten SV Lippstadt 08, Hammer SpVg oder Rot-Weiß Ahlen gingen dadurch leer aus.

Für eine Überraschung sorgte der A-Kreisligist TSC Kamen in der Gruppe A, setzte sich gegen zwei Oberligisten und einen Westfalenligisten durch.

Mit jeweils 4:1 wurden der SC Lippetal und der SV Lippstadt abgefertigt, gegen den Delbrücker SC fiel der Sieg mit 3:2 etwas knapper aus. Trotzdem hätten die Kamener durch eine Niederlage im letzten Spiel gegen die Hammer SpVg noch auf Rang zwei abrutschen können, behielten jedoch auch hier einen kühlen Kopf und brachten das Spiel mit 2:0 nach Hause.

Auf den Folgeplätzen nahmen sich Hamm, Lippetal und Delbrück gegenseitig die Punkte ab, in der Endabrechnung kamen alle drei Mannschaften auf sechs Punkte. Der Delbrücker SC hatte hier zwar mit 9:8 Toren das glücklichere Ende für sich, gleichzeitig mit dieser Punktzahl jedoch keine Chance, als einer der besten Gruppenzweiten weiter zu kommen.

Oberligist SV Lippstadt, der allerdings auch nicht seine beste Mannschaft ins Rennen schickte, schied ohne Punktgewinn aus.

Gastgeber SV Hilbeck leistete sich im dritten Spiel einen Patzer, stand am Schluss aber dennoch an der Spitze der Gruppe B. Nach klaren Siegen gegen Ahlen und den Dortmunder A-Ligisten FC Sarajevo Bosna kassierte der Landesligist gegen Westfalia Wickede II eine 1:2-Niederlage.

Weil die aber gleichzeitig gegen Bosna verlor, hatte der SVH die Chance, mit einem hohen Sieg die Tabellenspitze zurückzuerobern. Das ließen sich die Hilbecker nicht zweimal sagen: Mit 9:1 überrollten sie den Paderborner A-Ligisten BW Brenken im letzten Spiel.

Allzu groß war der Ärger Wickede konnte sich mit ebenfalls neun Punkten und einer guten Tordifferenz jedoch als Zweiter ebenfalls qualifizieren.

Mächtig spannend wurde es zum Schluss in der Gruppe C. Die SpVg Möhnesee unterlag im Eröffnungsspiel zwar unglücklich Vorjahressieger Rot-Weiß Westönnen mit 2:3, feierte danach aber drei Siege in Folge.

Der SV Rot-Weiß Westönnen siegte gegen die SF Soest-Müllingsen (Michael Heinz beim Schuss) 2:1 und holte sich Rang eins in der Gruppe.

RWW seinerseits leistete sich gegen SG Oestinghausen ein 1:1, kassierte dabei den Gegentreffer 14 Sekunden vor Schluss. Somit war Westönnen im letzten Spiel gegen Soest-Müllingsen unter Zugzwang, geriet zu allem Überfluss auch noch 0:1 in Rückstand.

Steffen Eschmann und Stefan Schwarze drehten den Spieß jedoch noch um, so dass sich RWW mit zehn Punkten den Gruppensieg sicherte. Unglücklich für Möhnesee: Ein Tor fehlte den Matrosen am Ende, um sich als Gruppenzweiter zu qualifizieren.

Denn auch in Gruppe D entwickelte sich ein kurioses Rechenszenario: Westfalia Rhynern gewann seine ersten drei Spiele, kassierte im letzten Spiel gegen Beckum jedoch eine 1:2-Niederlage. Somit wurde TSV Viktoria Clarholz, der nach der Auftaktniederlage gegen Rhynern alle drei Spiele gewann, durch die bessere Tordifferenz noch Gruppenerster.

Rhynern hatte jedoch Glück im Unglück: Mit 10:4 Toren waren sie als bester Gruppenzweiter vor Wickede (9:3) und Möhnesee (9:4) ebenfalls qualifiziert.

Abschlusstabellen der Lucky-Loser-Runde Warsteiner Masters

Gruppe A:

1. TSC Kamen 13:4 12

2. Delbrücker SC 9:8 6

3. SC Lippetal 9:9 6

4. Hammer SpVg 6:6 6

5. SV Lippstadt 08 4:14 0

Gruppe B:

1. SV Hilbeck 19:4 9

2. BV Westfalia Wickede II 9:3 9

3. RW Ahlen 8:9 6

4. FC Sarajevo Bosna 4:12 4

5. SV BW Brenken 5:17 1

Gruppe C:

1. RW Westönnen 9:4 10

2. SpVg Möhnesee 9:4 9

3. SG Oestinghausen 5:4 7

4. SF Soest-Müllingsen 3 4:8

5. TuS Warstein 3:10 0

Gruppe D:

1. TSV Viktoria Clarholz 13:7 9

2. SV Westfalia Rhynern 10:4 9

3. Beckumer SV 6:7 7

4. TSC Hamm 3:8 3

5. SF Ostinghausen 3:9 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare