Warsteiner Masters: Auch SV Hilbeck in der Endrunde dabei

+
Waren auf dem Weg in die Endrunde des Warsteiner Masters nicht aufzuhalten: Andreas Neumann (links) und der SV Hilbeck.

 WERL - Mit dem SV Hilbeck und den Sportfreunden Ostinghausen haben es nach dem SV Westfalia Soest, RW Westönnen und SG Oestinghausen zwei weitere heimische Teams in die Endrunde des Warsteiner Masters 2014 geschafft.

Der Ausrichter des Finalwochenendes dominierte am Samstag die Gruppe Warsteiner Cola im Lucky-Loser-Turnier fast nach Belieben und löste als Gruppensieger verdient sein Ticket für das Finalturnier am Sonntag mit 16 Mannschaften.

„Ich bin sehr zufrieden, die Jungs haben unsere Vorgaben gut umgesetzt, sind voll motiviert in die Spiele gegangen“, sagte Trainer Alf Dambrowsky. In insgesamt vier Spielen fingen sich die Schwarz-Gelben nur zwei Gegentore ein und holten mit zwölf Punkten die Maximalausbeute.

Gleich zum Start legte der SVH ein 3:0 gegen den B-Ligisten SuS Ennigerloh hin. Dabei trafen Renninghoff (2) und Sterthoff ins Schwarze. Noch weniger Mühe hatten die Werler Vorstädter mit dem Dortmunder A-Ligisten Sarajvo Bosna, der durch Tore von Renninghoff, Sterthoff, Diers und Schmitz mit 4:0 bezwungen wurde. Im Anschluss behielt Hilbeck auch gegen die beiden Bezirksligisten Westfalia Wethmar und GW Allagen die Oberhand.

Gegen Allagen hieß das Ergebnis 3:1 (Renninghoff 2, Sterthoff), gegen Wethmar 4:1 (Neumann 2, Diers, Schmitz). „Dass wir uns heute schon einspielen konnten, ist dabei sicher kein Nachteil. Denn die Halle ist extrem glatt, da dauert es ein wenig, bis man sich auf die Verhältnisse in Werl eingestellt hat“, glaubt Trainer Alf Dambrowsky, der aber kein bestimmtes Ziel für den Finaltag ausgibt: „Wir sind super zufrieden, dabei zu sein, und wollen jetzt vor allem Spaß haben.“

Auch Landesligist SV Beckum ist am Finaltag dabei. Was dem SV Hilbeck in seiner Gruppe gelang, schafften die Beckumer in der zeitgleich aktiven Gruppe Warsteiner Lemon und durften nach vier Siegen über ihren Endrundenplatz jubeln. Gar nicht nach dem Einzug in die Endrunde sah es am Abend in der Gruppe Warsteiner Radler für die Sportfreunde Ostinghausen aus.

Denn zum Auftakt gab es gegen Oberligist RW Ahlen trotz mindestens gleichwertig geführter Partie eine 1:2-Niederlage. Nur Dennis Kern traf zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Der heimische Bezirksligist, dessen geplantes Testspiel am frühen Nachmittag abgesagt worden war, riss sich aber zusammen und hielt sich nach einem Tor von Pawel Trzaska mit einem 1:0-Sieg gegen den einstigen Turniersieger SuS Kaiserau im Rennen. „Wir haben uns richtig reingebissen. Jetzt waren die Jungs heiß und haben es danach souverän gemacht“, war Trainer Alex Cirivello voll des Lobes nach den 3:0-Siegen gegen den TuS Lipperode und den FC Mönninghausen.

Den Weg zum Gruppensieg geebnet wurde den Ostinghausern durch den Sieg von Kaiserau gegen die bis dahin führenden Ahlener. Kaiserau sicherte damit Platz zwei mit neun Punkten, zieht demnach ebenso in die Endrunde ein wie RW Mastholte und Westfalia Wethmar, die ebenfalls als Tabellenzweite neun Punkte geholt hatten. Auf der Strecke blieb mit nur acht Punkten Westfalen Liesborn im Vergleich der Tabellenzweiten.

Ebenfalls auf der Strecke blieb die SG Oberense. Zwar starteten die Schützlinge des neuen Trainers „Fente“ Baum mit einem vielversprechenden 3:0-Sieg über den SV Geseke in die Lucky-Loser-Runde (Torschützen Mahmoud, Schlösser und Lenze). Doch gegen Rüthen lief ebenso nichts zusammen wie gegen Liesborn. Damit war die Sache trotz großer Anhängerschar gelaufen. Gegen den von zahlreichen Schlachtenbummlern begleiteten Gruppensieger Tamilstars Dortmund erzielte beim 1:3 Ulmer das Ehrentor. „Wir nehmen dennoch etwas Positives mit“, so der neue Trainer. „Es hat den Jungs Spaß gemacht, es hat sich keiner verletzt. Die Bäume wachsen eben nicht in den Himmel.“ - wm/dw

Die Spiele in der Übersicht:

Gruppe Warsteiner Lemon

SV Beckum – SG Holzwickede 3:0, SuS BW Lipperbruch – Athlitikis Lippstadt 0:1, RW Mastholte – SV Beckum 1:2, SG Holzwickede – SuS BW Lipperbruch 2:0, Athlitikis Lippstadt – RW Mastholte 0:3, SV Beckum – SuS BW Lipperbruch 4:0, SG Holzwickede – Athlitikis Lippstadt 1:1, SuS BW Lipperbruch – RW Mastholte 0:4, Athlitikis Lippstadt – SV Beckum 0:1, RW Mastholte – SG Holzwickede 3:1

1. SV Beckum 4 0 0 10:1 12

2. RW Mastholte 3 0 1 12:3 9

3. SG Holzwickede 1 1 2 4:7 4

4. Athlitikis Lippstadt 1 1 2 2:5 4

5. SuS BW Lipperbruch 0 0 3 0:11 0

Gruppe Warsteiner Cola

SV Hilbeck – SuS Ennigerloh 3:0, Westfalia Wethmar – GW Allagen 3:0, FC Sarajevo Bosna – SV Hilbeck 0:4, SuS Ennigerloh – Westfalia Wethmar 2:3, GW Allagen – FC Sarajevo Bosna 2:1, SV Hilbeck – Westfalia Wethmar 4:1, SuS Ennigerloh – GW Allagen 0:2, Westfalia Wethmar – FC Sarajevo Bosna 1:0, GW Allagen – SV Hilbeck 1:3, FC Sarajevo Bosna – SuS Ennigerloh 1:1

1. SV Hilbeck 4 0 0 14:2 12

2. Westfalia Wethmar 3 0 1 8:6 9

3. GW Allagen 2 0 2 5:7 6

4. SuS Ennigerloh 0 1 3 3:9 1

5. FC Sarajevo Bosna 0 1 3 2:8 1

Gruppe Warsteiner Orange

SV Geseke – SG Oberense 0:3, TSV Rüthen – Westfalen Liesborn 1:1, Tamilstars Dortmund – SV Geseke 3:1, SG Oberense – TSV Rüthen 0:2, Westfalen Liesborn – Tamilstars Dortmund 2:2, SV Geseke – TSV Rüthen 2:2, SG Oberense – Westfalen Liesborn 0:2, TSV Rüthen – Tamilstars Dortmund 0:3, Westfalen Liesborn – SV Geseke 4:0, Tamilstars Dortmund – SG Oberense 3:1

1. Tamilstars Dortmund 3 1 0 11:4 10

2. Westfalen Liesborn 2 2 0 9:3 8

3. TSV Rüthen 1 2 1 5:6 5

4. SG Oberense 1 0 3 4:7 3

5. SV Geseke 0 1 3 3:12 1

Gruppe Warsteiner Radler

RW Ahlen – FC Mönninghausen 1:1, TuS Lipperode – SuS Kaiserau 0:2, SF Ostinghausen – RW Ahlen 1:2, FC Mönninghausen – TuS Lipperode 2:3, SuS Kaiserau – SF Ostinghausen 0:1, RW Ahlen – TuS Lipperode 2:0, FC Mönninghausen – SuS Kaiserau 0:1, TuS Lipperode – SF Ostinghausen 0:3, SuS Kaiserau – RW Ahlen 1:0, SF Ostinghausen – FC Mönninghausen 3:0

1. SF Ostinghausen 3 0 1 8:3 9

2. SuS Kaiserau 3 0 1 4:1 9

3. RW Ahlen 2 1 1 5:3 7

4. TuS Lipperode 1 0 3 3:9 3

5. FC Mönninghausen 0 1 3 4:8 1 1.

Endrunde:

RW Westönnen – SV Beckum

SVW Soest – Westfalia Wethmar

SG Oestinghausen – Tamilstars Dortmund

Westfalia Rhynern – SF Ostinghausen

Delbrücker SC – SuS Kaiserau

SuS Bad Westernkotten – TuS Warstein

SC Roland Beckum – RW Mastholte

FC Overberge – SV Hilbeck

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare