Roland Beckum siegt in Welver souverän

+
Der SV Welver, der seine Partie gegen Scheidingen 3:0 gewann, qualifizierte sich direkt für die Zwischenrunde.

Soest - Beim Warsteiner Masters 2016 startete an diesem Wochenende die heiße Phase. In sieben Hallen wurden weitere Vorrundenturniere gespielt und die nächsten Tickets für die Zwischenrunde vergeben.

In Bad Sassendorf schafften am Nachmittag der Landesligist RW Mastholte, der A-Ligist SuS Ennigerloh und der heimische BV Bad Sassendorf den direkten Sprung in die Zwischenrunde am Sonntagnachmittag. Das Trio TuS Ampen, SpVg Möhnesee und Hellas Lippstadt landete auf den Vorrundenplätzen vier bis sechs. Damit stehen diese drei Teams in der Quali-Runde am Sonntagmittag und erhalten dort noch eine Chance auf das Weiterkommen. Ausgeschieden ist SF Waltringen.

Am Abend setzte sich in Bad Sassendorf in der zweiten Staffel dann Westfalia Soest vor dem TuS Wickede und dem SC Neuengeseke durch. Den Weg über die Quali-Gruppe am Sonntagmittag versuchen SF Ostinghausen, BW Eickelborn und BSC Weslarn zu gehen. Punktgleich schied SF Soest-Müllingsen aus.

In Lippetal spielten sich am Samstagnachmittag in der ersten Vorrundengruppe die SG Oestinghausen, SV Dielstedde und der Beckumer SV direkt in die Zwischenrunde. Auf den Rängen vier folgten hier Baris Spor Oelde, Germania Stromberg und SG Eickelborn/Benninghausen II. Sie treten am Sonntagmittag in der Quali-Runde an. Raus ist hier RW Vellern.

Am Abend war in Lippetal dann die SpVg Oelde mit fünf Siegen bei einer Niederlage das Maß aller Dinge. Damit geht es für die SpVg ebenso wie für den Lokalmatadoren SC Lippetal und Germania Hovestadt am Sonntagnachmittag in der Zwischenrunde weiter. Zuvor werden SW Hultrop, Westfalen Liesborn und VfJ Lippborg in der Quali-Runde versuchen, noch ein Ticket für den Nachmittag zu ergattern. Overhagen ist draußen.

In Welver setzte sich am Nachmittag in der ersten Vorrundengruppe FSG Ahlen mit 13 Punkten als Sieger durch. Ebenfalls das direkte Zwischenrunden-Ticket sicherten sich TuS Germania Lohauserholz und SV Welver. Zwar brachte es der Höinger SV auch auf 12 Zähler, hatte aber im Vergleich die schlechteste Tordifferenz. Der HSV muss so am Sonntagmittag in die Quali-Runde. Dort stehen auch der SuS Scheidingen, GW Ostönnen. Der TV Borgeln ist ausgeschieden.

Der Oberligist SC Roland Beckum wurde am Abend in Welver seiner Favoritenrolle gerecht. In den sechs Partien erzielte der Turnier-Mitfavorit 27:2 Treffer. Dass er damit alle sechs Begegnungen für sich entschied, überrascht kaum. Der BSV Heeren und Maroc Hamm 2010 lösten die beiden weiteren Zwischenrunden-Fahrkarten. In der Quali-Runde stehen TuS Schwefe, Eilmsen-Vellinghausen und Eternit Neubeckum.

Mit sechs Siegen in sechs Spielen gewann Titelverteidiger SV Hilbeck am Samstag souverän die erste Vorrundengruppe in Werl. DJK BW Büderich folgte mit 15 Zählern auf Rang zwei. Das dritte Zwischenrundenticket ging an Preußen Werl. Für TuS Hemmerde, SC Sönnern und die SG Oberense geht es dagegen beim Warsteiner Masters bereits am Sonntagmittag mit der Quali-Runde weiter. Beendet ist das Turnier für BW Alstedde.

In Werl durften sich am Abend der TuS Niederense, TuS Bremen und VFK Weddinghofen über das Erreichen der Zwischenrunde freuen. Für TuS Alteheide, VfL Kamen II und SuS Günne geht es in der Quali-Runde weiter. Menden Türk ist nicht angetreten.

Am Sonntagmittag ab 13 Uhr geht es an den sieben Spielorten zunächst mit den Quali-Runden weiter. Sechs Mannschaften spielen an jedem im Modus jede gegen jeden die beiden Mannschaften aus, die noch in die Zwischenrunde kommen.

Die Zwischenrunden werden dann am Nachmittag ab 15.30 Uhr mit je acht Teams im Doppel-K.o.-Modus ausgetragen. Nur der Sieger erreicht die Endrunde. Die Zweit- und Drittplatzierten sowie die beiden bestplatzierten Vierten aller Hallen erreichen die Lucky-Loser-Runde.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare