Fußball-Oberliga

Vier weitere Zusagen für die Hammer SpVg

Dennis Klossek bleibt bei der Hammer SpVg.
+
Dennis Klossek bleibt bei der Hammer SpVg.

19, 20, 20 und 24 – das sind nicht die Glückszahlen von einer Lottoziehung. Sondern das Alter von vier Akteuren, die auch in der kommenden Spielzeit für für den Fußball-Oberligisten Hammer SpVg auflaufen werden.

Hamm - Tim Breuer (19), die beiden 20-jährigen Luca Hildebrandt und Vincent Ocansey sowie Dennis Klossek haben nach Gesprächen mit Holger Wortmann, dem Sportlichen Leiter der HSV, erklärt, weiter im Hammer Osten dem runden Leder nachzujagen. „Alle vier sind noch recht jung und sollen sich bei uns weiter entwickeln“, sagt Wortmann.

Hildebrandt, auf der linken Verteidigerposition beheimatet, hatte im vergangenen Sommer den Sprung aus der eigenen Jugend in die erste Mannschaft geschafft und sich auf Anhieb einen Stammplatz erkämpft. Gleiches gilt für Tim Breuer. Der 19-Jährige, der aus Lippstadt zur HSV gekommen war, war schnell zu einer festen Größe als Innenverteidiger oder defensiver Mittelfeldspieler im Team von Trainer Steven Degelmann geworden. „Beide haben schon viele Spielanteile gehabt, aber ihre Entwicklung ist natürlich noch nicht abgeschlossen“, sagt Wortmann.

Ocansey war zu Saisonbeginn aus der eigenen Reserve hochgezogen worden und hatte sich sehr schnell auch in der Ersten eingefunden. „Vincent hatte uns alle überrascht“, sagt Wortmann. „Er bringt viel Unbekümmertheit und Geschwindigkeit mit. Er hat viel Potenzial, das wir aus ihm rausholen wollen“, erklärt der Sportliche Leiter.

Nur unwesentlich älter, aber schon deutlich erfahrener in Sachen Oberliga, ist Dennis Klossek, der sich im defensiven Mittelfeld wohl fühlt und sich dort durch seine Zweikampfstärke und große Laufbereitschaft einbringt. „Dennis identifiziert sich voll und ganz mit der HSV, sagt Wortmann. „Auch wenn er ab und an noch individuelle Fehler in seinem Spiel hat, sorgt er für viel Stabilität bei uns. Wir wollen auch ihm helfen, den nächsten Schritt zu machen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare