Handball

Vermehrter Aufstieg: Den Bezirksligisten drohen zwei Parallelstaffeln

+

Die Handballsaison ist vorzeitig beendet. Durch die Möglichkeit, den Vereinen, die eventuell noch einen Aufstiegsplatz hätten erreichen können, eine Wildcard zu geben, wurde halbwegs Rechtssicherheit geschaffen.

Hamm -  Allerdings hat dies sehr wahrscheinlich auch Folgen für den Spielbetrieb in der Saison 20/21. So zeichnet sich zum Beispiel in der Bezirksliga Hellweg ab, dass mehr Mannschaften als die Maximalzahl von 14 melden werden. Bis zum 23. Mai haben die Klubs Zeit, sich für die infrage kommenden Ligen zu entscheiden.

Bis zu 16 Teams haben die Berechtigung, in dieser Liga zu starten. „Ich gehe davon aus, dass alle die Wildcard ziehen“, sagt Kreisvorsitzender Sebastian Elberg. Dann hätte die spielleitende Stelle ein Problem, denn der Rahmenterminkalender ist nur für höchstens 14 ausgelegt. „Melden mehr als 14, werden wir die Spielzeit in der Bezirksliga mit zwei Parallelstaffeln durchziehen. Nach Hin- und Rückrunde könnte es dann ein Final-Four um den Aufstieg und eine Abstiegsrunde im Kampf um den Klassenerhalt geben“, erklärt Elberg.

Einteilung nach geografischen Kritierien?

Daran könnten sich bis zu acht Teams beteiligen, denn schon in der darauf folgenden Saison 21/22 soll wieder zu alter Staffelstärke zurückgefunden werden. Nach welchen Kriterien – etwa geografischen – diese Parallelligen aufgeteilt werden, ist derzeit noch offen.

Der Kreis-Chef berichtet indes davon, dass der Handballkreis und auch der Verband für seine am Wochenende veröffentlichte Lösung der Auf- und Abstiegsproblematik seitens der Vereine viel Lob bekommen haben. „Natürlich gibt es immer welche, die nicht ganz zufrieden sind. Doch die deutliche Mehrheit ist mit dem Verfahren, wie wir vorgehen, sehr zufrieden“, so Elberg.

Folgende Teams werden der Bezirksliga Hellweg zugeordnet, wenn alle ihre Wildcard ziehen: Soester TV II, Hammer SC, TV Werne, HC Heeren, TV Ennigerloh, HC TuRa Bergkamen II, VfL Brambauer II, Ahlener SG III, TuS Overberge, SG Handball Unna Massen II, SuS Oberaden III, ASV Hamm IV, SCE Heessen, VfL Kamen II, SV Eintracht Dolberg und Lüner SV.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare