1. wa.de
  2. Sport
  3. Hamm

Trainer Degelmann will bei der
HSV den Konkurrenzkampf schüren

Erstellt:

Von: Patrick Droste

Kommentare

Die Hammer SpVg – hier Anil Saraman (rechts) – testet am Sonntag gegen Westfalia Wickede.
Die Hammer SpVg – hier Anil Saraman (rechts) – testet am Sonntag gegen Westfalia Wickede. © Reiner Mroß / Digitalfoto

Steven Degelmann, Trainer des Fußball-Oberligisten Hammer SpVg, ist sich sicher, dass er am Sonntag ein schönes Fußballspiel zu sehen bekommt.

Hamm – „Wir sind gut in das neue Jahr reingekommen, wie man es beim Sieg in Wanne-Eickel erkennen konnte. Alle Jungs bei uns sind heiß auf den Ball, wollen spielen“, sagt der Coach des Fußball-Oberligisten Hammer SpVg vor dem Testspiel am Sonntag (12 Uhr) auf dem Kunstrasenplatz neben dem Jahnstadion gegen den in der Westfalenliga auf Rang 15 stehenden BV Westfalia Wickede.

Dass es dabei zu einem Wiedersehen mit einigen bekannten Gesichtern kommt, steigert die Vorfreude von Degelmann noch ein wenig mehr. Mit den Gästespielern Jan Nielinger und Isam El Aallali hat er beim TuS Wiescherhöfen zusammen gearbeitet, mit Wickedes Keeper Frederic Westergerling – wenn auch nur kurz – bei der Hammer SpVg.

Doch es soll in dem Aufeinandertreffen weniger um ein nettes Miteinander mit Wegbegleitern aus der Vergangenheit gehen, als vielmehr darum, sich weiter auf die für die HSV Anfang März beginnende Meisterschaftsrunde vorzubereiten. „Ich bin ein Trainer, der viel auf Freiheit und Flexibilität setzt. Aber in bestimmten Spielsequenzen ist es auch wichtig, dass die Automatismen sitzen. Und daran wollen wir arbeiten“, erklärt der Coach, der Rückkehrer Tim Breuer nach dessen 45-minütigen Auftritt in Wanne-Eickel als Sechser gerne auch mal als Innenverteidiger testen möchte. „Wir haben ja noch fünf Wochen bis zu unserem ersten Pflichtspiel. Da wollen wir weiter einige Dinge ausprobieren“, sagt Degelmann. „Wir sind aber noch weit davon entfernt, die Spielanteile in eine bestimmte Richtung zu lenken. Das wird gleich verteilt, wir wollen in unserem breiten Kader den Konkurrenzkampf schüren.“ pad

Auch interessant

Kommentare