1. wa.de
  2. Sport
  3. Hamm

Tota, Brummert und auch Fabek verlassen die HammStars

Erstellt:

Von: Rainer Gudra

Kommentare

Konrad Tota (links) hängt die Schuhe an den Nagel und geht als Trainer zu Citybasket Recklinghausen.
Konrad Tota (links) hängt die Schuhe an den Nagel und geht als Trainer zu Citybasket Recklinghausen. © Reiner Mroß / Digitalfoto

Die HammStars im TuS 59 trennen sich im Zuge der Kaderzusammenstellung für die Saison 2021/2022 in der 1. Regionalliga von drei Spielern.

Hamm – Dazu geht mit Jason Fabek auch ein Mann, der Trainer Ivan Rosic für die kommende Saison bereits eine Zusage gegeben hatte.

Konrad Tota, der im April seinen 41. Geburtstag gefeiert hatte, wechselt die Perspektive und wird Trainer beim Ligakonkurrenten Citybasket Recklinghausen. „Es freut mich sehr für Conrad. Er hat gemerkt, dass es Zeit wird, mit dem Spielen auf diesem Niveau Schluss zu machen. Für ihn ist ein toller Einstieg als Headcoach, Recklinghausen ist ein optimaler Verein, um als Trainer zu starten“, sagt Rosic und freut sich schon auf die Duelle in der kommenden Saison.

Tota spielte in der Aufstiegssaison in der 2. Regionalliga und war in der vergangenen Abbruch-Spielzeit mit seiner Ruhe und Erfahrung eine Stütze für die Mannschaft. Ein drittes Jahr bei den HammStars wollte er – auch aufgrund seines Alters – nicht mehr dranhängen.

Mit Jason Fabek verlässt ein weiterer Stammspieler überraschend das Team. Trotz seiner erst kürzlich erteilten Zusage für die kommende Saison zwingt eine Veränderung im privaten Bereich den Shooting Guard zum Wohnort- und gleichzeitig Vereinswechsel.

„Auch wenn die Enttäuschung groß ist, wünschen wir Jason alles Gute für die Zukunft“, sagt Rosic. Fabek zieht es zum Ligakonkurrenten BG Dorsten, wo sein Vater in verantwortlicher Position tätig ist.

Wer die Lücke schließen soll, weiß der Trainer der HammStars noch nicht. „Aber wir arbeiten mit Hochdruck daran, diese Situation zu lösen.“

Auch Erik Brummert wird die HammStars verlassen. Der Power Forward, der aus dem Nachwuchsbereich der Frankfurter Fraport Skyliners kam und über die WWU Baskets Münster in Hamm Spielpraxis sammeln sollte, schlug ein Angebot aus und will unbedingt in der 2. Bundesliga Pro B spielen, wozu er in Münster offenbar keine Chance bekam. gu

Auch interessant

Kommentare