Tischtennis-Damen des TuS Uentrop verlieren 2:6

+
Alexandra Scheld ließ der Nationalspielerin Polina Trifonova im Spitzeneinzel beim 3:0-Erfolg keine Chance.

HAMM - Sie waren richtig „heiß“ auf die Partie, hatten die Tischtennis-Damen des Zweitligisten TuS Uentrop vor der Partie gesagt. Allerdings wurden sie am Samstag im letzten Spiel der Hinserie kalt erwischt. Das Team von Trainer Alex Daun musste sich in eigener Sporthalle dem TTC Wendelstein deutlich mit 2:6 geschlagen geben und kassierte im vierten Heimspiel die vierte Niederlage.

Gegen die Gäste aus Mittelfranken lagen die Uentroperinnen nach den Doppeln 0:2 zurück. Alexandra Scheld/Nadine Sillus verloren gegen Andrea Schiel/Jessika Weikert 1:3 (10:12, 11:7, 11:13, 9:11), Jessica Wirdemann/Jenny Zhan waren gegen Polina Trifonova/Ievgeniia Vasylieva ohne Chance. 0:3 (11:13, 5:11, 5:11) hieß es. Im Einzel unterlag Scheld der Ukrainerin Vasylieva 0:3 (5:11, 6:11, 9:11). Sillus hatte gegen die bulgarische Nationalspielerin Trifonova nach einer Aufholjagd beim 2:3 (7:11, 4:11, 11:8, 11:8, 7:11) das Nachsehen. Für den ersten Punkt des TuS sorgte Wirdemann, die ihre Partie gegen Weikert drehte und 3:2 (11:6, 7:11, 4:11, 11:2, 11:5) gewann. Zhan verlor gegen Schiel 1:3 (13:11, 7:11, 5:11, 8:11), ehe Scheld im Spitzeneinzel Trifonova beim 3:0-Erfolg (11:9, 12:10, 11:4) keine Chance ließ. Das deutliche 0:3 (7:11, 8:11, 9:11) von Sillus gegen Vasylieva besiegelte die sechste Niederlage Uentrops der Saison.

Mit mageren 3:13 Punkten überwintern die Hammerinnen auf dem neunten und damit letzten Tabellenplatz der 2. Liga. Weiter geht es für den TuS am Samstag, 10. Januar, mit dem Spiel beim ATSV Saarbrücken. - mak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare