Testspiele gegen tieferklassige Gegner

HAMM -  Die Fußball-Oberligisten Hammer SpVg und SV Westfalia Rhynern gehen mit Testspielen gegen tieferklassige Mannschaften in die Schlussphase der Rückrundenvorbereitung. Landesligist HSV II beginnt sie gerade erst.

Hammer SpVg – SV Davaria Davensberg. Hinter den Oberliga-Fußballern der Hammer SpVg liegen gut zwei Wochen ohne Vorbereitungssspiel. Mit der Partie am Samstag (12 Uhr) auf eigenem Ascheplatz gegen den A-Kreisligisten SV Davaria Davensberg beginnt für die HSV der zweite und letzte Test-Block.

Der Trainingsschwerpunkt lag zuletzt auf sicherem Zuspiel in Bedrängnis. „Die Pässe unter Zeit- und Gegnerdruck müssen besser werden. Da haben wir in der Hinrunde zu viele Bälle verloren. Wir müssen Passstafetten über fünf, sechs Stationen hinbekommen“, sagt Barjaktarevic, dem für die Partie Dursun Akdag nach dessen Rückkehr vom Sichtungslehrgang der aserbaidschanischen U 21-Nationalmannschaft wieder zur Verfügung steht.

Nicht dabei ist Ferhat Cerci, der sich im Spiel gegen den SV Lippstadt zwei Finger brach und die Hand nach der Operation noch bis nächste Woche in Gips tragen muss. Nils Hönicke und die verletzten Sefa Arslan und Eymen Brahim sind ebenfalls nicht dabei. Rouven Meschede ist zwar wieder im Training, doch nach zwei Einheiten kommt ein Einsatz für ihn noch zu früh.

Borussia Dröschede – Westfalia Rhynern. Nach drei Niederlagen in den bisherigen drei Testspielen hofft Fußball-Oberligist SV Westfalia Rhynern am Sonntag bei Borussia Dröschede auf das erste Erfolgserlebnis im neuen Jahr. „Die Resultate während der Vorbereitung sind natürlich nebensächlich. Aber mal einen Sieg zu landen, ist nicht schlecht für das Selbstbewusstsein“, sagt Rhynerns Co-Trainer Marc Woller.

Aber wieder einmal plagen die Westfalia Personalsorgen. Neben Sergej Petker und Max Wagener (beide Auslandssemester) fallen auch Burak Yavuz (Außenbandverletzung Knie), Dennis Idzcak, der Ende März am Sprunggelenk operiert werden muss, und Lennard Kleine, der am Donnerstag im Training umgegnickt war und sich eine Bänderdehung am Sprunggelenk zugezogen hat, definitiv und Felix Krellmann eventuell aus. Dafür wird Michael Wiese, der Mitte der Woche neu nach Rhynern gekommen war, am Sonntag sein Debüt im Westfalia-Trikot feiern.

SC Wiedenbrück II – Hammer SpVg II. Im Gegensatz zu den Ober- und Bezirksligisten kann sich die Hammer SpVg II bei der Vorbereitung auf die Rückrunde Zeit lassen. Erst Mitte März geht es in der Landsliga mit den Punktspielen weiter. HSV-Trainer Christian Klotz lässt seine Mannschaft zum Reinkommen am Sonntag (14 Uhr) beim Bezirksligisten SC Wiedenbrück II antreten. „Ich will mir nach der langen Pause einfach einen Eindruck verschaffen. Die Jungs können in Wiedenbrück eine Duftmarke abgeben. Ab Montag geht es dann richtig los mit der gezielten Vorbereitung“, so Klotz. - WA

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare