Fußball

Neue Gegner für die A-Kreisligisten - so reagieren Trainer und Spieler

Die Hammer Kreisliga-Fußballer, hier das Duell zwischen dem SVF Herringen (rotes Trikot) und dem 1. FC Pelkum, treffen in der kommenden Saison auf den VfL Kamen und den VfK Weddinghofen.
+
Die Hammer Kreisliga-Fußballer, hier das Duell zwischen dem SVF Herringen (rotes Trikot) und dem 1. FC Pelkum, treffen in der kommenden Saison auf den VfL Kamen und den VfK Weddinghofen.

[Update: 14. Juli, 14.37 Uhr] Kamen und Weddinghofen statt Heessen und Overberge: Auf die Hammer  und Bönener Mannschaften der Fußball-Kreisliga A (1) Unna/Hamm warten in der kommenden Saison neue Gegner.

Hamm/Bönen - Der Kreisfußballausschuss hat die Staffeleinteilungen bekanntgegeben. Und hatte dabei mit Härtefällen zu tun. Denn dem Gremium um den Vorsitzenden Christian Ritter lagen 17 Meldungen für die Staffel A (2) vor. 

Dabei hatte der VfL Kamen bereits den Antrag gestellt, mit der ersten Mannschaft in die Hammer Gruppe zu wechseln. Die Kamener Reserve hingegen wird in der A (2) antreten. Um aber für zwei 16er-Staffeln sorgen zu können, „mussten wir gemäß unserer Durchführungsbestimmungen die unfairste Mannschaft der Vorsaison in die Kreisliga A (1) umsetzen“, erklärte Ritter. 

VfK Weddinghofen trifft es als unfairste Mannschaft

Es traf den VfK Weddinghofen. Ein anderes Bergkamener Team, der FC Overberge, ist hingegen in die Staffel A (2) zurückgekehrt. Weddinghofen darf in der Saison 2021/22 wieder wechseln – vorausgesetzt, der VfK hält in der Hammer Staffel die Klasse. 

Isenbeck spielt in der Kreisliga B

Durch den Aufstieg des SV Westfalia Rhynern III, der künftig als zweite Mannschaft des Klubs antritt, in die Kreisliga A, nimmt die SG Isenbeck den zusätzlich frei gewordenen Platz in der Kreisliga B (1) ein. Eine weitere Mannschaft aus Unna kündigt Ritter noch für die Kreisliga D (2) an – „sobald die Zusage des FLVW vorliegt“, betont der Kreisfußballausschussvorsitzende.

Wir haben Trainer und Spieler der Hammer A-Ligisten gefragt, was sie von den neuen Gegnern halten und wie sie die Spielstärke der kommenden Staffel einschätzen.

Kevin Schulzki, Trainer VfL Mark: „Diese Dinge können wir nicht beeinflussen. Das ändert nichts daran, dass der Fokus einzig und alleine auf der Entwicklung meiner Mannschaft liegt. Weddinghofen kenne ich noch zu wenig, um sie wirklich einschätzen zu können. Dass der VfL Kamen unbedingt in die A1-Staffel wollte, war abzusehen. Sie haben diese Saison vermutlich ein höheres Budget als viele Westfalenligisten und alles andere als der Aufstieg wäre dort eine Katastrophe. Solche Teams wird es fortan wohl jedes Jahr in den Kreisligen geben. Ich kenne viele Spieler sehr gut und freue mich auf die Begegnungen gegen Kamen.“

Tayfun Basyigit, Trainer SpVg Bönen: „Ich habe bei dieser Entscheidung gemischte Gefühle. Ich pflege zu einigen Akteuren aus Kamen eine enge Freundschaft. Allerdings habe ich mir tief im Innern erhofft, dass der gestellte Antrag abgelehnt werden würde. Ich verstehe, dass ein Verein nicht gerne zwei Mannschaften in der selben Staffel auflaufen lässt. Mit einem Augenzwinkern wünsche ich dem VfL in dieser spannenden Liga viel Glück. Dass Overberge die Staffel verlässt, ist für uns sportlich gesehen nicht negativ anzusehen.“

Tobias Janssen, Torhüter BV 09 Hamm: „Ich habe die andere Staffel nie so richtig verfolgt. Grundsätzlich wird es für mich aber sehr interessant sein, mal wieder neue Teams in der Liga kennenzulernen.“

Philip Schimmler, Trainer TuS G. Lohauserholz II: „Ich freue mich auf die beiden neuen Mannschaften in unserer Staffel. Gerade der VfL hat mächtig aufgerüstet und wird ein gewaltiges Wort im Aufstiegskampf mitsprechen. Weddinghofen ist mir hingegen unbekannt. Dort fand in diesem Sommer aber ein Umbruch statt, sodass abgewartet werden muss, wie gut sich diese Truppe in der neuen Staffel einfinden wird.“

Erdal Akyüz, Trainer TSC Hamm: „Der VfL Kamen hat sich enorm verstärkt und will unbedingt aufsteigen. Aber wir freuen uns auf solche Mannschaften, die denken, sie könnten einfach durch diese Staffel durchmarschieren. Ich denke, dieser Plan wird nicht so einfach aufgehen. Ich verstehe den Sinn hinter diesen Aktionen nicht. Zudem schätze ich Eintracht Werne und VfL Mark noch ein Stück stärker ein. Wir freuen uns einfach auf packende Partien.“

Christian Lehmkemper, Trainer Hammer SC 08: „Für mich gehört Kamen zu den absoluten Top-Favoriten auf die Meisterschaft. Die Liga könnte durch einen solchen Neuzugang noch interessanter werden. Beim VfK gibt es hingegen einen neuen Trainer sowie einige Neuzugänge. Daher ist die Lage schlecht einzuschätzen. Wir freuen uns auf beide Partien.“

Marvin Husarek, Spieler SVF Herringen: „Als Spieler ist es natürlich etwas nervig, längere Auswärtsfahrten hinzuzubekommen. Dennoch sind beides interessante Mannschaften, wobei alle vor allem den VfL Kamen auf dem Zettel um die Meisterschaft haben sollten. Ich kenne dieses Team zwar nicht, aber was man so hört, läuft es dort ähnlich ab, wie einst bei der IG Bönen, die letztendlich ja souverän in die Landesliga durchmarschiert ist.“

Alwin Derksen, Co-Trainer TuS Uentrop: „Damit haben wir nun eine Mannschaft mehr in der Liga, die unbedingt aufsteigen will. Dazu zähle ich zudem den SVF Herringen, Eintracht Werne und VfL Mark. Es wird eine spannende Saison. Trotz dieses Hochkaräters werden wir uns weiterhin auf uns konzentrieren und versuchen, unsere Hausaufgaben so gut wie möglich zu erledigen.“

Marco Nordhaus, Spieler TuS Uentrop II: „Meiner Meinung nach kann es für beide Teams nicht das Gelbe vom Ei sein, in eine Staffel zu kommen, in der sie keine großartigen Derbys auf dem Programm haben werden. Zudem können auch die langen Auswärtsfahrten auf Dauer an den Nerven zehren. Ich persönlich schätze die A1-Staffel stärker als die A2-Staffel ein. Daher bin ich mir nicht sicher, ob sich der VfL einen Gefallen getan hat. Dennoch gewinnt die Liga an Klasse dazu.“

Jan Behnke, Spielertrainer TuS Wiescherhöfen II: „Ich kenne beide Truppen nicht. Von daher ist es schwierig, dazu etwas zu sagen. Die A2-Staffel gilt ja als stärker. Von daher gehe ich davon aus, dass die Mannschaften von der Qualität ein ordentliches Potenzial auf den Platz bringen werden.“

Adrian Wilczek, Trainer 1. FC Pelkum: „Zunächst finde ich es nicht unbedingt schlecht, dass der FC Overberge, der sich ordentlich aufgestellt hat, die Liga verlässt. Zudem finde ich es gut, dass sich etwas tut. Gegen wen wir spielen werden, ist mir alles in allem aber egal. Es soll nur schnell wieder losgehen.“

Michael Schäfers, Spieler Westfalia Rhynern II: „Da wir uns als Aufsteiger zunächst zurecht finden müssen, nehmen wir es, wie es kommt. Da wir mit einer sehr jungen sowie unerfahrenen Mannschaft antreten werden, sind wir sicherlich ein absoluter Gegenpol zum VfL Kamen. Dass in unteren Ligen mittlerweile immer wieder höherklassig spielende Akteure verpflichtet werden, ist gang und gäbe.“


Staffeleinteilungen der Fußball-Kreisligen Unna/Hamm

Kreisliga A (1): VfL Kamen, VfL Mark, TSC Hamm, Hammer SC, Eintracht Werne, SpVg Bönen, SVF Herringen, BV 09 Hamm, VfK Weddinghofen, 1. FC Pelkum, TuS Uentrop, TuS Germania Lohauserholz II, TuS Wiescherhöfen II, SV Stockum, TuS Uentrop II, Westfalia Rhynern II

Kreisliga A (2): BR Billmerich, TSC Kamen II, SuS Oberaden, Kamener SC, RW Unna, SuS Kaiserau II, GS Cappenberg, TuRa Bergkamen, BSV Heeren, SV Langschede, SV Frömern, SSV Mühlhausen II, FC Overberge, VfL Kamen II, SV Bausenhagen, Westfalia Wethmar II

Kreisliga B (1): SG Isenbeck, IG Bönen II, SG Bockum-Hövel II, Yunus Emre HSV, TuS 1859 Hamm, SVE Heessen II, Flierich-Lenningsen, SSV Hamm, TSC Hamm II, BV 09 Hamm II, VfK Nordbögge, SpVg Bönen II, TuS Uentrop III, VfL Mark II, SVF Herringen II, TuS Germania Lohauserholz II

Kreisliga B (2): SC Fröndenberg-Hohenheide, Königsborner SV II, GS Cappenberg II, SG Massen II, TuS Niederaden, Holzwickeder SC III, TuS Hemmerde, PSV Bork, SuS Rünthe, SuS Lünern, Kamener SC II, BV 09 Hamm III, RW Unna II, SuS Kaiserau III, TIU Rünthe, SuS Oberaden II

Kreisliga C (1): SG Bockum-Hövel IV, FC Overberge III, Maroc Hamm, Hammer SC III, BV 09 Hamm IV, SG Bockum-Hövel III, Eintracht Werne II, VfK Nordböge II, SSV Hamm II, SV Stockum II, TuS 1859 Hamm II, Hammer SC II, SVE Heessen III, VfL Mark III, TuS Wiescherhöfen III

Kreisliga C (2): SG Massen III, Kamener SC III, Holzwickeder SC IV, Westfalia Wethmar III, SV Afferde, TuRa Bergkamen II, SV Langschede II, SV Frömern II, SuS Rünthe II, FC Overberge II, SV Bausenhagen II, PSV Bork II, TSC Kamen III, Königsborner SV III, BSV Heeren II

Kreisliga D (1): SVE Heessen IV, VfK Nordbögge III, TuS Uentrop IV, FC Pelkum II, Yunus Emre II, FC Hamm, SVF Herringen III, Flierich-Lenningsen II, FC Internationale Hamm, SG Bockum-Hövel V, TuS Wiescherhöfen IV, VfL Kamen III, TuS 1859 Hamm III, FC Pelkum III

Kreisliga D (2): VfK Weddinghofen II, BR Billmerich II, TSC Kamen IV, GS Cappenberg III, SV Afferde II, TuS Niederaden II, Westfalia Wethmar IV, SuS Lünern II, TSC Kamen V, GS Bergkamen, RW Unna III, TuS Hemmerde II, SuS Oberaden III

Frauen-Kreisliga: Hammer SC, Germania Lohauserholz, Germania Lohauserholz II, FC Pelkum, Königsborner SV, BSV Heeren II, Kamener SC, VfK Nordbögge (9er), PSV Bork II (9er), SV Frömern, SuS Rünthe, SG Massen (9er), SG Bockum-Hövel (9er), Holzwickeder SC, VfL Kamen, Westfalia Wethmar, Flierich-Lenningsen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare