1. wa.de
  2. Sport
  3. Hamm

Spielabbruch beim SVE Heessen - die Gäste aus Stockum verlassen das Feld

Erstellt:

Von: Rainer Gudra

Kommentare

Schiedsrichter unterbricht Fußball-Match
Das Spiel in Heessen wurde abgebrochen. © Soeren Stache

Das Punktspiel der Fußball-Kreisliga C (1) zwischen dem SVE Heessen III und dem SV Stockum II ist am Sonntag in der Schlussphase beim Spielstand von 1:0 abgebrochen worden – wohl auf Initiative der Gäste aus Werne hin.

Hamm - Der Vorfall ist am Montag von Staffelleiter Günther Wulf an das Kreissportgericht weitergegeben worden. „Laut Bericht des Schiedsrichters hat der Stockumer Trainer seine Mannschaft vom Feld geholt, weil ein Heessener Spieler nicht die von ihnen geforderte Rote Karte gezeigt bekommen hatte“, sagt Wulf. „Der Schiedsrichter hatte dessen Foul für nicht rotwürdig erachtet.“

Heessens Trainer stützt Darstellung des Schiedsrichters

Die Stockumer hätten daraufhin den Platz verlassen und auch auf Nachfrage des Unparteiischen bekräftigt, nicht mehr weiterspielen zu wollen. Während vom SVS keine Informationen zu bekommen waren, stützt SVE-Trainer Bahattin Sezgün die Darstellung des Schiedsrichters: „Es war eigentlich ein ganz normales Spiel.“ Nach einer Gelb-Roten Karte für den Gast (56.) und dem Heessener Führungstor (Ibrahim Ousseily, 70.) sei Stockums Spielstil allerdings deutlich aggressiver geworden. Das besagte Foul seines Spielers sei hingegen ein „ganz normales“ gewesen und mit Gelb korrekt bestraft worden, sagt Sezgün.

Auch interessant

Kommentare