Spiel der Eisbären gegen Neuwied mit vier Stunden Verzug gestartet

[Update 22.27 Uhr] HAMM -  Die für 18.30 Uhr angesetzte Partie der Eishockey-Oberliga zwischen den Hammer Eisbären und dem EHC Neuwied hast erst um 22.25 Uhr begonnen. Die Gäste hatten lange auf der vollgesperrten A1 im Stau gestanden und trafen erst gegen 21.40 Uhr an der Eishalle in Hamm ein.

Im Laufe des Abends wurde die Partie nach Rücksprache der Eisbären mit den Schiedsrichtern und dem EHC Neuwied immer weiter nach hinten verlegt. Zwischenzeitlich stellten die Eisbären die gut 200 Fans, die über Stunden in der Halle gewartet hatten, vor die Entscheidung, ob das Spiel noch ausgetragen werden sollte. Sie votierten dafür.

Auf der A1 zwischen Burscheid und Wermelskirchen hatte ein Fahrzeug nach einem Unfall Feuer gefangen. Durch das Löschwasser wurde die Fahrbahn spiegelglatt, weshalb es weitere Male krachte. Der Neuwieder Bus wurde durch die Polizei von der Autobahn geleitet und konnte erst nach 20 Uhr weiterfahren.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare