1. wa.de
  2. Sport
  3. Hamm

SKG Herringen besiegt Darmstadt deutlich - Trainer trotzdem nicht voll zufrieden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Erik Hlacer, Karsten Steenbrede

Kommentare

DM -Pokal für die gewonnene Deutsche Meisterschaft der Saison 2019/2020. Die folgende Saison wurde bereits nach einem Spiel corona-bedingt abgebrochen.
Vor Spielbeginn erhielt die Mannschaft noch Medaillen und den DM -Pokal für die gewonnene Deutsche Meisterschaft der Saison 2019/2020. Die folgende Saison wurde bereits nach einem Spiel corona-bedingt abgebrochen. © Reiner Mroß

Der Rollhockey-Bundesligist SK Germania Herringen hat seinen zweiten Saisonsieg eingefahren. Das Team von Christian Zarod bezwang den RSC Darmstadt mit 10:4 (4:1). Doch es lief nicht alles ideal.

Hamm - Zweites Spiel, zweiter Sieg: In der Rollhockey-Bundesliga hat Germania Herringen sich erwartungsgemäß gegen den defensiv eingestellten RSC Darmstadt durchgesetzt. Allerdings war Trainer Christian Zarod nicht vollends zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft, die sich auf ein Geduldsspiel einließ.

Insbesondere kritisierte Zarod, dass seine Mannschaft den Gegner unmittelbar nach der Pause zu leichtfertig hat auf 3:4 rankommen lassen. Erst in der Folge kam die individuelle Klasse der Hammer zum Vorschein. Kevin Karschau und Christoph Rindfleisch erzielten beide jeweils vier Tore, auch Liam Hages und Niklas Nohlen steuerten je einen Treffer zum Heimerfolg des noch immer amtierenden Meisters bei.

„Das Ergebnis ist okay, aber der Sieg hätte eigentlich höher ausfallen müssen“, lautet die Bilanz von Trainer Christian Zarod, der seine Spieler aktuell erst „bei 70 Prozent“ sieht. Das sei nach einer so langen Pause aber auch normal, weshalb die Partien ab Januar bessere Maßstäbe sein würden.

Auch interessant

Kommentare