SKG-Duo greift nach Sensationssieg gegen Italien zu WM-Medaille

+
Lucas Karschau (links) und Liam Hages vom SKG Herringen stehen mit der deutschen Rollhockey-Nationalmannschaft sensationell im WM-Halbfinale.

La Roche-sur-Yon - Lucas Karschau und Liam Hages vom SKG Herringen greifen mit dem deutschen Rollhockey-Nationalteam bei der WM in Frankreich nach einer Medaille. Die Mannschaft von Bundestrainer Marc Berenbeck setzte sich in einem dramatischen Viertelfinalspiel sensationell 7:6 (2:2) gegen Europameister Italien durch.

Die Deutschen treffen am Freitagabend in der Vorschlussrunde auf Titelverteidiger Spanien, der zuvor beim 9:0 gegen Mosambik keine Mühe hatte.

Nach Spiel-Ende gab es bei den Deutschen kein Halten mehr. Karschau sprang vor Freude in die Luft und stürmte wie seine Mitspieler auf Torhüter Patrick Glowka (ERG Iserlohn) zu, der in der Schlussphase mit seinen Paraden maßgeblichen Anteil an dem Erfolg hatte.

Den hatten auch Karschau und der Iserlohner Sergio Parreira mit je drei Toren. Bis zum 4:4 (33.) gingen stets die Deutschen – durch Parreira (10.) und Karschau (19., 28., 30.) – in Führung, und Italien glich aus.

Danach trafen Parreira (33., 36.) und Yannick Peinke (IGR Remscheid/38.) zum 7:4 und damit scheinbar zur Vorentscheidung. Die häufig überhart einsteigenden Italiener reagierten mit wütenden Angriffen, schnürten die Deutschen regelrecht ein und verkürzten in der Schlussminute auf 7:6. Der Ausgleich gelang ihnen nicht mehr.

Alle Treffer des WM-Viertelfinals im Video

 

Kabinenparty der deutschen Mannschaft

Les Allemands sont en demie

Posted by Vendée 2015 FIRS World Rink-Hockey Men Championships on Donnerstag, 25. Juni 2015

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare