Sieg im Kajak-Einer

Schubert gewinnt EM-Gold mit der Mannschaft

+
In der Einzel-Entscheidung lief es nicht ganz rund für Sebastian Schubert, mit der Mannschaft gewann der Heessener allerdings die Goldmedaille bei der EM in Wien.

WIEN - Sebastian Schubert vom Kanu-Ring Hamm hat bei der Kanu-Slalom-Europameisterschaft in Wien eine Einzel-Medaille verpasst, sich mit der deutschen Mannschaft allerdings Gold gesichert. Auch Jasmin Schornberg paddelte bei den Damen knapp an Edelmetall vorbei.

Im Kajak-Einer-Finale war Schubert zwar schnell unterwegs gewesen, eine Torstabbberührung warf ihn allerdings zurück. In der Endabrechnung wurde der 25-Jährige, der bei den kontinentalen Titelkämpfen im Vorjahr Bronze gewonnen hatte, Achter. Gemeinsam mit den Augsburgern Alexander Grimm, Fabian Dörfler paddelte Schubert später in der Team-Entscheidung mit deutlichem Vorsprung vor den Teams aus Großbritannien und Polen ins Ziel. Es war Schuberts vierte Medaille bei Herren-Europameisterschaften und zugleich die erste goldene.

Für Jasmin Schornberg verliefen die Titelkämpfe in Wien äußerst unglücklich. Sowohl im Einzel als auch im Mannschaftswettbewerb mit Ricarda Funk (Bad Kreuznach) und Melanie Pfeifer (Augsburg) paddelte sie knapp am Podest vorbei. Bei den Damen feierten Funk und Pfeifer einen deutschen Doppelsieg. Dahinter platzierte sich die Französin Emilie Fer als Dritte. Schornberg verlor im zweiten Teil der Strecke einige Sekunden und lag am Ende etwas über 0,6 Sekunden hinter dem Bronzerang zurück. Im Teamwettbewerb standen am Ende Tschechien, Spanien und Frankreich vor Deutschland auf dem Treppchen. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare