Zurück in der Erfolgsspur

ASV schlägt den SV Henstedt-Ulzburg 33:26

Ondrej Zdrahala

Hamm - Der ASV Hamm Westfalen hat in die Erfolgsspur zurückgefunden. Nach zuletzt 2:6 Punkten setzte sich das Team von Trainer Kay Rothenpieler in der heimischen Maxipark-Arena vor 2029 Zuschauern mit 33:26 (17:10) gegen den SV Henstedt-Ulzburg durch.

Die Gastgeber starteten furios in die Partie, lagen bereits mit 4:0 in Front, ehe dem SV der erste Torerfolg gelang. Und die Hammer ließen nicht nach, gaben weiter Gas und führten über 10:4 (16.) nach 22 Minuten mit 14:6. Zur Pause hatte der ASV seinen Vorsprung noch weiter ausgebaut und lag mit sieben Treffern (17:10) in Front.

Mehr Bilder von der Partie

ASV Hamm-Westfalen besiegt SV Henstedt 33:26

Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer das gleiche Bild. Der ASV dominierte die Partie und kam nicht einmal in Gefahr, den Sieg noch aus der Hand zu geben. Erst in der Schlussphase nahm das Rothenpieler-Team ein wenig das Tempo aus dem Spiel. So hieß es nach 23:14 (37.) und 30:18 (48.) letztlich 33:26 für den ASV. Bester Torschütze für die Gastgeber war Ondrej Zdrahala (8 Tore). - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare