Rollhockey: Spitzenspiel für SKG Herringen

Liam Hages
+
Liam Hages

HAMM - Am 13. Spieltag der laufenden Saison in der Rollhockey-Bundesliga kann der SK Germania Herringen die Weichen im Kampf um eine optimale Ausgangsposition für die Play-off-Finalrunde um die Deutsche Meisterschaft zu seinen Gunsten stellen.

Mit dem RSC Cronenberg, SC Bison Calenberg, ERG Iserlohn und den Germanen haben sich vier Mannschaften in der Tabelle abgesetzt, die sich noch eine gute Chance auf Platz eins ausrechnen. Am Samstag kommt es zu zwei direkten Duellen in der Spitzengruppe. Als Tabellenführer der Liga erwarten die Herringer am Samstag um 18 Uhr in der Glück-Auf-Sporthalle den Dritten ERG Iserlohn. Der Ligazweite, SC Bison Calenberg, hat Heimrecht gegen den viertplatzierten RSC Cronenberg.

Nach der ersten Saisonniederlage der Germanen am vergangenen Wochenende mit 1:2 beim Rekordmeister RSC Cronenberg und dem Unentschieden von Bison Calenberg in Darmstadt ist das Rennen um die Tabellenspitze wieder offen. Herringens Trainer „Alfredo“ Meier sah in der Wuppertaler Alfred-Henkels-Arena einen schwachen Auftritt seiner Mannschaft. Die Einstellung, um den Rekordmeister in dessen eigener Halle zu schlagen, passte nicht. Nach der Niederlage ärgerte sich der Herringer Coach noch einige Stunden über die Partie, aber nach einer ausführlichen Aufarbeitung der Begegnung mit den Spielern vor der nächsten Trainingseinheit, hofft der Coach, dass die Weichen für eine Leistungssteigerung und einen Sieg gegen die ERG Iserlohn gestellt sind. Vielleicht kam die Niederlage in Cronenberg zum richtigen Zeitpunkt. Die Spieler haben erkannt, dass sie nur mit absolutem Willen einen Sieg einfahren können. Nur so kann sich das Team in der Spitzengruppe der Bundesliga durchsetzen, um das erste Teilziel auf den Weg zur Titelverteidigung zu erreichen: Als Tabellenführer wollen sich die Germanen nach der Rückrunde eine gute Ausgangsposition für die Finalrunde schaffen. - mb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare