Pflichtaufgabe für den SK Germania im Pokal

+
SKG-Trainer Detlef Schulz steht mit seinem Team in Walsum vor einer Pflichtaufgabe.

HAMM - Es ist eine Pflichtaufgabe. Und eine willkommene Gelegenheit, ein wenig durchzuschnaufen in diesen anstrengenden Wochen. Zwischen den beiden Partien in der European League in der vergangenen Woche gegen den FC Barcelona (4:10) und in der kommenden bei CGC Viareggio steht am Samstag (15.30 Uhr) für den Rollhockey-Bundesligisten SK Germania Herringen das Pokal-Achtelfinale an.

Und das führt den Deutschen Meister zum Regionalligisten RESG Walsum II. „Unser Ziel ist nicht ein wahnsinnig deutliches Ergebnis, sondern weiterzukommen. Wir wollen das Ganze möglichst im Schongang meistern“, sagt SKG-Vorsitzender Michael Brandt. An der Favoritenrolle des Bundesliga-Spitzenreiters besteht ohnehin nicht der leiseste Zweifel. - fh

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Freitag in der Print-Ausgabe des WA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare