Live-Ticker zum Nachlesen

SKG Herringen marschiert durchs DRIV-Pokalfinale

+
Zum zweiten Mal in seiner Vereinsgeschichte wurde der SK Germania Herringen jetzt DRIV-Pokalmeister.

HERRINGEN - In keinem einzigen Moment kamen Zweifel an den Rollhockeyspielern des SK Germania Herringen auf. Sie führten stets im Finalrückspiel gegen die ERG Iserlohn und siegten letztlich mit einem verdienten 8:1. Damit geht der DRIV-Pokal nach 2007 zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte nach Herringen.

17.10 Uhr: Das Spiel ist vorbei! Der SK Germania Herringen gewinnt nach 2007 zum zweiten Mal in seiner Vereinsgeschichte den DRIV-Pokal. Wir gratulieren!

17.03 Uhr: Es steht weiter 8:1. Die Herringer haben einen Gang zurückgeschaltet, auch die Iserlohner kämpfen nicht mehr und haben sich wohl mit der Niederlage abgefunden.

16.50 Uhr: Die Herringer haben einen Lauf und spielen die Iserlohner in Grund und Boden. Kevin Karschau sorgt fürs 8:1.

16:48: In der 36. Minute ist es Robin Schulz, der zum 7:1 verwandelt.

16.38 Uhr: Nach der Halbzeit läuft das Spiel wieder. Es steht weiter 6:1, die Herringer haben alles im Griff.

16.20 Uhr: Halbzeit. Für die Herringer steht es 6:1. Die Mannschaften sind in der Kabine.

16.11 Uhr: Penalty für Herringen.  Robin Schulz schießt. Der Iserlohner Torwart aber hält. Trotzdem: Die Herringer haben weiterhin alles im Griff.

16.03 Uhr: Nur zwei Minuten später antwortet der SKG! Lucas Karschau sorgt fürs 6:1.

16:01 Uhr: Die Iserlohner kontern erfolgreich. Es steht dank Kai Milewski 5:1.

16.00: Den Iserlohnern ist die drohende Niederlage deutlich anzumerken. Verloren sie gestern 1:4, mussten sie bislang schon fünf Gegentore einstecken. 

Lesen Sie auch:
Hinspiel: SKG Herringen mit einer Hand am DRIV-Pokal
Der SKG Herringen möchte das Double gewinnen
SK Germania peilt Sieg im Pokalfinale gegen Iserlohn an

15.52: Lucas Karschau verwandelt das 5:0. Die Halle tobt. Obwohl die Partie nicht ausverkauft ist, ist die Stimmung super!

15.46 Uhr: 4:0! Robin Schulz netzt ein für die Herringer.

15.45: Es läuft unglaublich gut für die Herringer. Es ist wieder Kevin Karschau, der Treffsicherheit beweist. Für SK Germania Herringen steht es 3:0! Der Iserlohner Tainer hat erstmal eine Teamauszeit genommen.

15.44: Kevin Karschau trifft zum 2:0.

15.41: Das ist mal ein Start nach Maß für die Herringer! 25 Sekunden nach Anpfiff trifft Kevin Karschau zum 1:0.

15.40 Uhr: Anpfiff! Am gestrigen Samstag entschieden die Herringer das Spiel mit 4:1 für sich. Mehr als gute Bedingungen für das Rückspiel.

Bilder vom Finale sehen Sie hier:

Rollhockey: SKG Herringen ist Deutscher Pokalsieger nach 8:1 gegen Iserlohn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare